Schnellreinigung

03. Oktober 2013 19:30; Akt: 03.10.2013 19:30 Print

Saubere Zähne in sechs Sekunden

Zahnärzte haben einen neuen Weg gefunden, wie man künftig seine Zähne super fix sauber kriegt. Blizzident kommt aus dem 3-D-Drucker und erinnert an eine Gebissschiene.

So funktioniert Blizzident. (Video: Youtube/chrissleis)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zahnärzte empfehlen, die Zähne mindestens zweimal am Tag für zwei bis drei Minuten zu putzen. Das dauert viel zu lange, haben sich einige innovative Zahnärzte gesagt und sich daran gemacht, die Zahnreinigung zu revolutionieren. Herausgekommen ist der Blizzident, von dem seine Erfinder sagen, er kriege die Zähne in sechs Sekunden sauber.

Vom Aussehen her gleicht der Blizzident einer Gebissschiene oder einem Abdrucklöffel, den Zahntechniker verwenden, um Gebissabdrücke herzustellen. Diese Schiene wird für jeden Kunden individuell hergestellt und eingepasst. Total 400 darin eingelassene Bürsten übernehmen dann die Reinigung der Zähne. Sie sollen jeden noch so kleinen Zahnzwischenraum erreichen können. Der Anwender braucht dabei nichts anderes zu tun, als zuzubeissen und 10 bis 15 Kaubewegungen auszuführen (siehe Video).

Neben der enormen Zeitersparnis geben die Erfinder als weiteren Vorteil an, dass mit Blizzident Fehler vermieden werden, die mit einer normalen Zahnbürste oft gemacht werden. Experten halten sich allerdings bisher mit einem Urteil noch zurück, da eine wissenschaftliche Studie zur Wirksamkeit noch aussteht.

Ganz günstig ist der Spass nicht. Die erste Bürste, die ein Jahr halten soll, kostet zusammen mit der Anpassung etwa 365 Franken. Danach wird es günstiger, da der erstmalige 3-D-Scan der Zähne wegfällt. Mit etwa 135 Franken sollen die Ersatzbürsten zu Buche schlagen.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger am 03.10.2013 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute sache

    Wenns funtioniert, dann ist es toll. Teuer ist es auch nicht unbedingt. Das Zähneputzzeugs von heute ist genauso teuer. rechnet man das aufs Jahr um, dann kosten beides etwa gleich viel.

    einklappen einklappen
  • A. Lukanov am 03.10.2013 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so

    Ich wär bereit diese preise zu zahlen, solange es funktioniert und macht das, was es verspricht - saubere zähne. Zweite zähne wachsen ja auch nur ein mal, daher - forschen und entwicklen.

    einklappen einklappen
  • steff am 03.10.2013 23:15 Report Diesen Beitrag melden

    mit paste oder ohne?

    nicht ganz ersichtlich ist ob ich täglich auf den resten meines mundes kauen muss was sicher nach gewisser zeit nicht mehr nach minze riecht oder wird nachwievor die zahnpasta draufgeschmiert'? weil zahnpastaklumpen sind auch nicht wirklich lekker. irgend wie ne art flüssigkeit were von vorteil.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ste am 05.10.2013 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Minuten 6 Sekunden

    Meine aktuelle Zahnbürste: 2 Minuten Zähne putzen + 6 Sekunden Bürste reinigen Diese neue Erfindung: 6 Sekunden Zähne putzen + 2 Minuten Bürste reinigen

  • George am 04.10.2013 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal eine nützliche Erfindung

    Wenn das in nur 6 sek funktioniert werde ich es nach jedem Essen anwenden.

  • Kein Zahnarzt am 04.10.2013 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Mängel

    1. Jedes Kind weiss, dass man nicht auf Zahnbürsten rumkauen soll. Sind die dann nich nach 3 mal benutzen kaputt? 2. Wie viel Zahnpasta brauche ich denn da? Und in 6 Sekunden kann man doch nicht genug schrubben dass die Zähne sauber sind.

  • steff am 03.10.2013 23:15 Report Diesen Beitrag melden

    mit paste oder ohne?

    nicht ganz ersichtlich ist ob ich täglich auf den resten meines mundes kauen muss was sicher nach gewisser zeit nicht mehr nach minze riecht oder wird nachwievor die zahnpasta draufgeschmiert'? weil zahnpastaklumpen sind auch nicht wirklich lekker. irgend wie ne art flüssigkeit were von vorteil.

  • Dani P. am 03.10.2013 23:04 Report Diesen Beitrag melden

    Giftstoffe - Nicht gesund - Nicht sauber

    Und die Giftstoffe aus dem Drucker sind natürlich absolut unschädlich für den menschlichen Organismus, natürlich.. Ausserdem gehört zu einer ordentlichen Mundhygiene auch noch die Reinigung des Zahnfleisches bzw. der Zahnzwischenräume.

    • Pani D. am 04.10.2013 01:24 Report Diesen Beitrag melden

      Zahnpasta - Nicht gesund

      Schau mal auf Wikipedia was Fluorid ist. Soviel zu Gesundheit und Zahnpasta

    • Dominik am 04.10.2013 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wohl den Artikel nicht gelesen?

      lesen ist von vorteil. durch die form werden ja speziell die zwischenräume und zahnfleisch auch bearbeitet. die dinge vergisst man ja mit der bürste, deshalb wurde dies erfunden. man man man...

    • Biologieistwichtig... am 04.10.2013 14:47 Report Diesen Beitrag melden

      Facepalm

      ALLES ist giftig im Übermass -.- Ich hasse diese Leute, die keine Ahnung haben von Biochemie und dann so Sachen rauslassen... Fluorid (F-) ist LEBENSNOTWENDIG damit der Zahnschmelz erhalten und auch aufgebaut werden kann.. Zum Glück gibt es das Fluorid auch in Form von Natriumfluorid im Salz, sonst hätten alle Skeptiker schon kaputte Zähne...

    • Nadi P. am 04.10.2013 14:56 Report Diesen Beitrag melden

      Plastik

      Wenn du schon von Giftstoffe redest, dann benutzt Du bestimmt auch keine Zahnbürste oder trinkst aus PET-Flaschen? ;) Denn da weiss auch kein Mensch was drin ist...

    einklappen einklappen