Methämoglobinämie

21. September 2019 14:04; Akt: 21.09.2019 14:04 Print

Frau verfärbt sich wegen Schmerzmittel blau

Weil sie Zahnweh hatte, schluckte eine 25-Jährige reichlich Schmerzmittel. Das hatte Auswirkungen auf ihre Hautfarbe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 25-jährige Frau aus Rhode Island meldete sich beim Notfall des Miriam Hospital in Providence. Sie gab an, sich schwach und «blue» zu fühlen. Auf Englisch bedeutet der Ausdruck «feeling blue» traurig sein. Der Notfallarzt merkte schnell, dass das bei seiner Patientin im wortwörtlichen Sinn gemeint war.

Umfrage
Wie oft nehmen Sie Schmerzmittel?

Wie der behandelnde Arzt in der Fachzeitschrift «New England Journal of Medicine» berichtet, hatte die junge Frau ein Mittel gegen ihre Zahnschmerzen eingenommen. Das handelsübliche Schmerzmittel enthielt Benzocain. Kurz nach der Einnahme hätten sich die Haut und die Fingernägel der Frau bläulich verfärbt. Die Blutentnahme im Spital zeigte: Auch das Blut der Patientin war dunkelblau.

«Eine ganze Menge Schmerzmittel genommen»

Der Notfallarzt diagnostizierte bei der 25-Jährigen eine Methämoglobinämie. Davon spricht man bei einer ungewöhnlich hohen Konzentration von Methämoglobin im Blut. Das in den roten Blutkörperchen vorhandene Hämoglobin, das dem Sauerstofftransport dient, wird dabei in das funktionsunfähige Methämoglobin umgewandelt. Das heisst, es kann zwar Sauerstoff transportieren, aber nicht effektiv an das Gewebe abgeben.

Die Patientin konnte keine genauen Angaben zur Dosierung des Schmerzmittels machen. Es sei aber «schon nicht die ganze Flasche» gewesen, sagte sie. Für den Arzt war es dennoch offensichtlich, dass «sie eine ganze Menge davon genommen» hatte, wie er dem Sender NBC News erklärte.

Benzocainhaltige Produkte sind nicht zu unterschätzen

Der Arzt führte seiner Patientin schliesslich intravenös Methylenblau zu. Nur wenige Minuten später ging es ihr viel besser. Sie bekam noch eine zweite Dosis und musste zur Beobachtung eine Nacht im Spital verbringen. Am nächsten Morgen riet ihr der Arzt, dringend ihren Zahnarzt aufzusuchen.

In seinem Bericht warnt der Mediziner vor benzocainhaltigen Produkten. «Die Leute haben keine Ahnung, dass bei der Einnahme von Benzocain etwas sehr Gefährliches passieren kann», sagte er. «Das sind keine milden Nebenwirkungen.»

(kle)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bianca am 21.09.2019 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    God bless America

    Tja das passiert, wenn man kein vernünftiges Gesundheitssystem hat. Die Leute stopfen sich voll mit Schmerzmitteln und anderem Zeug, weil man sich einen Arztbesuch nicht leisten kann...

    einklappen einklappen
  • Rose am 21.09.2019 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Benzocain

    Benzocain ist ein lokal Anästedikum und meines wissens gibt es nur Lutschtabletten, Sprays oder Gel... weil es über die Schleimhaut aufgenommen wird.

    einklappen einklappen
  • Student am 21.09.2019 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wird man abhängig

    Also wenn jemand einfach so eine menge Schmerztabletten reinwirft ist ihr auch nicht mehr zu helfen... Kein Wunder werden Leute abhängig von so was.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bertb am 22.09.2019 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    armlos im vergleich!

    ich müsste täglich entzündungshemmer und schmerzmittel einnehmen! seit dem jahr 2000 reagiere ich sehr negativ darauf! mit kolliken, krämpfen und wochen langen durchfall bis zu blutungen beim stuhlgang! das schon nach 2tabletten am tag, müsste aber pro tag mehr einnehmen nach arzt und schmerz- und entzündungslevel! das ist schlimmer als ein bisschen hautverfärbung!

    • Fk am 22.09.2019 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bertb

      Es ist nicht nur die Blaufärbung... der Körper bekommt zu wenig Sauerstoff in diesem Moment, so lange das Met-Hb zu hoch ist...das ist gefährlich...nicht die blaue Hautfarbe

    • Soso am 24.09.2019 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bertb

      Gehts jetzt darum was schlimmer ist und wer gewinnt?

    einklappen einklappen
  • Sandy am 22.09.2019 05:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Influencer fehlen

    Gibts denn noch keine Influencer, die den Leuten erklären, wie man ein Medi einnehmen muss?

  • Urs Meiringer am 21.09.2019 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heute blau und morgen blau

    und übermorgen wieder.

    • Kück am 21.09.2019 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Urs Meiringer

      Ich tendiere auf grau blau.

    einklappen einklappen
  • Linda am 21.09.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Insel News?

    Bin enttäuscht, dass dies keine News aus GB ist.

  • Sandro.M am 21.09.2019 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blue blood

    Ich habe das raynaud-syndrom wo sich hände und füsse blau färben wenns kalt ist,wegen dem hämoglobin wie im artikel erwähnt. Ist völlig ungefährlich und harmlos abr nur wenn der zustand nicht für stunden anhält. Also kein drama bei der frau

    • Chlepfschyt am 21.09.2019 16:58 Report Diesen Beitrag melden

      Falsche Aussage

      Aber das Raynaud Syndrom hat nichts mit der oben genannten Problematik zu tun. Bei Ihnen entstehen Vasospasmen, welche für die Blaufärbung führt, bei ihr war das ganze System befallen, da das ganze Blutsystem gefährdet wurde. Das ist ein sehr deutlicher Unterschied.

    • Der Hund am 21.09.2019 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sandro.M

      Das Raynaud-Syndrom lässt sich nicht mit der Methämoglobinurie vergleichen! Beim Raynaid-Syndrom liegt keine Änderung des Hämoglobins vor... besser informieren bevor man solchen Schwachsinn erzählt!

    einklappen einklappen