Wegen Adoniskomplex

10. April 2013 13:01; Akt: 10.04.2013 13:40 Print

Schon 12-Jährige trainieren für Traum-Body

von Stefan Heusser - Der Fitness-Wahn erreicht die Primarschule: Im Wettstreit um Status und Aufmerksamkeit gehen schon Kinder ins Krafttraining. Fachleute warnen vor deformierten Körpern.

storybild

Jugendliche beginnen früher mit dem Krafttraining. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wie baue ich, 14, möglichst schnell Muskeln auf?», fragt Football1998 in einem Internetforum für Bodybuilder und ist damit bei weitem nicht der Einzige. Beat Schneiter, Inhaber des FitnessShops in Zürich, bestätigt, dass bereits Zwölfjährige nach Kreatin, Carnitin und Glutamin fragen.

«Sie wollen sogar Anabolika und Testosteron-Booster kaufen», sagt Schneiter. Einmal sei ein Vater mit seinem 12-jährigen Sohn gekommen. «Er erklärte, der Sohn müsse Muskeln zulegen, sonst habe er keine Chance, ins Regionalkader zu kommen.» Der Junge habe ihm leidgetan. «Aber mehr als Training mit dem eigenen Körpergewicht und Eiweiss-Zusätze konnte ich ihm nicht empfehlen.» Schneiter warnt Möchtegern-Kraftprotze vor illegalen Substanzen und empfiehlt ihnen Protein-Shakes und leichte Hanteln. Doch er weiss: Zu Hause bestellen sie sich die Präparate im Internet.

Deformierte Knochen

Auch Fitnessstudios spüren den frühen Wunsch der angehenden Männer nach Bizeps und Sixpacks: «Wir haben Abo-Anfragen von 14-Jährigen. Es besteht ein grosses Interesse», sagt Tamara Johnson von Activ Fitness. «Sie wollen Krafttraining machen und Muskeln zulegen.»

Das Phänomen wird als Adoniskomplex bezeichnet: «Der Jugendliche will den perfekten Body haben», erklärt Jugendpsychologe Allan Guggenbühl. Im Gegensatz zur Essstörung Anorexie, die häufig bei Frauen vorkommt, trainieren sich Jungs Muskeln an. «Für die Betroffenen wird der Körper zum Monothema», so Guggenbühl, «Sixpack und Muskeln sind das einzig Wichtige.» Die Jugendlichen suchten nicht das Optimum, sondern das Maximum. «Konsequenzen sind ihnen egal.»

Der Körperwahn kann gravierende Folgen haben. Mareike Cordes vom Sportmedizinischen Zentrum in Bern warnt vor Störungen am Skelett. «Da der jugendliche Körper noch wächst, reagieren Sehnenansätze, Gelenkknorpel und Knochenkerne auf grössere Kraftbelastungen mit Entzündungen und Überlastungszeichen», sagt Cordes.

Fitnesstrainerin Johnson findet die vorzeitige Stimulation vor allem unnötig: «Krafttraining schüttet Reize aus, damit der Körper wächst – das kann zu komischen, deformierten Knochenbildungen führen.» Sie rät den jungen Kraftprotzen, sich bis 16 mit Fussball und Pfadi auszutoben und gemässigten Muskelaufbau zu betreiben. Bei Active Fitness müssen 16-Jährige eine Elternbestätigung fürs Trainieren mitbringen.

«Aufbauen statt Aufpumpen»

Wird beim Trainieren zusätzlich mit Kreatin oder illegalen Substanzen nachgeholfen, wird es für die Pubertierenden noch gefährlicher: «Im schlimmsten Fall», so Sportnahrungsexperte Schneiter, «kann überdosiertes Kreatin zu Nierenversagen führen – daran kann man sterben.» Die Jungen sollten sich nicht durch ihre Umgebung beeinflussen lassen. Im Mannschaftssport kämen sie mit Krafttraining früh in Berührung – doch was für den Kollegen gut sei, sei für einen selbst vielleicht nicht gut, denn jeder Organismus sei individuell. «Aufbauen statt Aufpumpen», lautet Schneiters Ratschlag.


Hier trainiert schon ein 6-Jähriger. Hoffentlich ein Einzelfall. Quelle: Youtube/Zygmunt August M


Ein 13-Jähriger präsentiert seinen Körper - auch eine Menge Öl ist mit im Spiel. Quelle: Youtube/Alien1000000

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Haposn am 12.04.2013 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    20 J/M

    Ich habe mit 16 angefangen zu tranieren und ich habe ein echt guten Körper und echt viel diszip.. oohh da liegt noch Pizza ruhm namanmanman

  • sandra am 12.04.2013 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    schade...

    Es ist wirklich sehr bedenklich, wie oberflächlich und materiell unsere Gesellschaft geworden ist! Es scheint mir, als sei dies ein in der Schweiz besonders weit verbreitetes Übel. (bin oft im Ausland unterwegs...) Wenn jedermann so viel Energie in seine Charakterschulung und eine gute Allgemeinbildung stecken würde, dann wäre die Welt mit Sicherheit ein besserer Ort

  • Name am 10.04.2013 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    2013

    Willkommen in 2013! Die Medien beeinflussen uns und wollen jedem das Gefühl geben, perfekt sein zu müssen.Vielleicht erinnert sich jemand noch an den Artikel vor ein paar Wochen: Ab 14 herrscht Leistungsdruck. Auch hier herrscht der Leistungsdruck, jeder will den schönsten Körper möglichst schnell haben. Trotzdem finde ich es immer wieder traurig, wie man Leute mit einem Fitnessabo gleich als oberflächlichen Möchtegern-Muskelprotz abstempfelt. Ich bin selbst 17 Jahre alt und besuche das Fitnessstuido 5mal/Woche. Der muskulöse Körper ist dabei aber nur ein "toller Nebeneffekt".

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sportistmord am 12.04.2013 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hab mit 14 intensiv

    Mit kampfsport begonnen. Natürlich auch um mädchen zu beeindrucken. Hatte aber einen echt guten trainer der zu hartes krafttrainig verboten hatt, sont währe ich kaum 1.87 gross geworden! Gute ernährung und keine aufbaugifte sowie nicht zu hartes krafttraining und dann ist sport gesund! Mit zunehmendem alter, weisheit nimmt der oberflächliche schönheitswahn ab- meistens.

  • Haposn am 12.04.2013 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    20 J/M

    Ich habe mit 16 angefangen zu tranieren und ich habe ein echt guten Körper und echt viel diszip.. oohh da liegt noch Pizza ruhm namanmanman

  • PaJaqJo am 12.04.2013 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WTF?

    Was ist heute nur los? Bereits 12-jährige Mädchen ziehen sich an, sodass man sich auf der Strasse fragen muss, gehen sie zur "Arbeit" oder zur Schule?!? Und die gleichaltrigen Jungs wollen da mithalten und sich durch Muskeln "männlicher" machen, damit ihnen die Altersgenossinen nicht von irgendwelchen älteren (,pädophilen) Männern weggeschnappt werden. Das wäre auch ein Thema, das neben Aufklärung an eine Primarschule gehört, damit man den Kindern klar macht, dass sie noch Kinder sein dürfen!!

  • Chef am 12.04.2013 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine !

    also leute ich finde es nicht schlimm wen man mit 12 beginnt.. solange man es nicht übertreibt !

  • züri am 12.04.2013 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    teenager halt!

    ich denke nicht dass es bei allen schon mit 12 der komplex nach mehr muskeln beginnt! aber so ab 15 ganz bestimmt, war früher auch nicht anders! sie wollen stark sein und die mädels beeindrucken ;) ich befürworte definitiv die fussball- basketballclub variante, da lernen sie auch noch was und sind nicht nur am trainieren! und ganz ehrlich bei den mädels ist und war es in diesem alter auch nicht anders, sie wollen schlanke straffe beine, ein knackfüdli das aber schon eine gewisse kurve zeigt, denn flachsten bauch welcher einbisschen muskeln zeigt, am besten schon "grosse" brüste! teenager halt!