Böse Wurstwaren

07. März 2013 10:38; Akt: 07.03.2013 11:13 Print

Wer täglich eine Bratwurst isst, stirbt früher

40 Gramm Wurstwaren am Tag müssen reichen – wer mehr isst, erhöht das Sterberisiko massiv. Das behauptet eine neue Studie der Universität Zürich.

storybild

Das ist schon zu viel: Laut einer Studie der Universität Zürich sind 40 Gramm verarbeitetes Fleisch pro Tag die obere Grenze. (Bild: Keystone/Martin Ruetschi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Personen, die viel Wurstwaren, Salami oder Schinken essen, haben ein höheres Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder an Krebs zu sterben. Das berichten Forscher im Fachblatt «BMC Medicine». «Rund drei Prozent aller frühzeitigen Todesfälle sind auf grossen Konsum von Fleischprodukten zurückzuführen», schreibt Studienleiterin Sabine Rohrmann vom Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Zürich in einem Communiqué.

Sie und ihre Forscherkollegen hatten den Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und Sterberisiko untersucht. Mögliche Ursachen für die erhöhte Krebsmortalität seien krebserregende Stoffe wie Nitrosamine, die beim Salzen, Pökeln oder Räuchern entstehen. Verarbeitete Fleischprodukte seien ausserdem reich an Cholesterin und gesättigten Fetten, was mit dem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung steht.

Vegetarier leben gesünder

Es fanden sich aber noch weitere Einflussfaktoren auf das Sterberisiko: Die Resultate bestätigen frühere Befunde, dass Vegetarier oft gesünder leben als Nichtvegetarier, mehr Sport treiben und weniger rauchen. Die Forschenden fanden heraus, dass jene Testpersonen, die am meisten verarbeitete Fleischprodukte assen, auch weniger Früchte und Gemüse konsumierten, mehr Alkohol tranken und mehr rauchten.

Auch wenn diese Faktoren bei der Datenauswertung berücksichtigt werden, bleibt das zentrale Resultat laut den Forschern das gleiche: Wer jeden Tag mehr als 40 Gramm verarbeitete Fleischprodukte isst, hat ein erhöhtes Sterberisiko im Vergleich zu jenen, die weniger als 20 Gramm pro Tag essen. Fleisch trage aber auch zur Versorgung mit wichtigen B-Vitaminen, Mineralstoffen und Eisen bei, so Studienleiterin Rohrmann. Ein mässiger Fleischkonsum bis zu 40 Gramm pro Tag sei in Ordnung und erhöhe das Sterberisiko nicht.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Brater am 07.03.2013 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wer isst schon jeden Tag Bratwurst

    ... Studien gibt es...

    einklappen einklappen
  • Thomson am 07.03.2013 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    Jeder wie er will

    Ich esse hauptsächlich Gemüse, Früchte und Salate, selten einmal tierische Produkte und ich lebe aussergewöhnlich gut damit. Dass ich irgendwann sterben werde, ist auch mir klar aber ich möchte auch in meinen letzten 20 Lebensjahren nicht unter Krankheiten zu leiden haben und genauso aktiv und vor Energie strotzend das Leben geniessen. Wer das anders sieht, dem sei es gegönnt. Wer lieber Medikamente schluckt, im Krankenhaus liegt und Operationen am Laufband absolviert, immer zu. Ich bin nicht so der Fan von den Besserwissern in Weiss und vermisse sie nicht, wenn ich sie 5 Jahre nicht sehe.

    einklappen einklappen
  • Terri am 07.03.2013 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Die Reaktion auf diese Studie zeigt..

    dass Fleischesser weniger Intelligent sind. Es ist wissenschaftlich belegt, dass der Konsum von Fleisch das Risiko erhöht, an gewissen tödlichen Krankheiten zu erliegen. Und ja, lediglich das Risiko erhöht! Nicht jeder Fleisch-Esser wird früher sterben, sowie auch nicht jeder Raucher an Lungenkrebs stirbt. Die Chance ist einfach höher... Ich esse selbst auch Fleisch und bin mir dem Risiko bewusst. Das ganze aber verleugnen ist einfach nur dumm.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fleisch Fixu am 08.03.2013 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles hat ein ende, nur die Wurst hat zwei

    Wenns auch so wäre, dann sterbe ich halt früher. Ich esse soviel Fleisch und Wurst wie ich will, darum bin ich ordendlich fit und hab auch reichlich power durch den tag.

  • Pia V. am 08.03.2013 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    nicht so viel nachdenken

    Leute, ihr wollt doch nicht im Ernst in die Kiste steigen und euch fragen was ihr alles verpasst habt, weil ihr so mit der Suche nache Gesundem beschäftigt wart oder? ;) Hey, sterben müssen wir alle mal, mir ist dann lieber ich hab was vom Leben gehabt. Was nicht heissen soll dass man nun Exzesse gutheissen soll. Alles mit Mass, dann stimmt das schon. ;) Alles ist giftig (ungesund), auf die Menge kommt es an.

  • Ernährungsberater am 08.03.2013 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Hoffe dieser Schwachsinn wurde nicht mit Steuergeldern subventioniert. Wurst mit Frischfleisch gleichzustellen ist in etwa gleich blöd wie frische Blaubeeren mit Blaubeereiscreme zu vergleichen! Frisches Fleisch von Tieren die mit Gras gefüttert und nicht gedopt wurden ist gesund, inklusive das Fett! Finger weg von allem was industriell verarbeitet wurde. Das ist alles was es dazu zu sagen gibt.

  • Ruedi W. am 08.03.2013 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    Probleme mit dem kommentar?

    Komisch bin vor kurzem an Prostata und Blasen Krebs operiert worden, habe nun einen künstlichen Ausgang, weiß also ganz genau von was ich schreibe. Mein damaliger Zimmernachbar hatte genau dasselbe wie ich, obwohl er Vegetarier 10 Jahre jünger und ich Fleischesser bin. Muss ich mich nun fragen, hätte ich als Vegetarier nun 10 Jahre früher Krebs bekommen, oder gemäß dieser Uni-Studie hätte ich nie Krebs gekriegt. An meinem Schicksal sieht man doch wieder einmal mehr wie viel diese Studien wert sind. Sie kosten einen Haufen Geld, jeder gibt seinen Kommentar nach seinem Gutdünken ab.

  • amina koym goeth am 08.03.2013 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tödlich 

    ok - rauchen ist tödlich. ok - alkohol ist tödlich. ok - bratwurst ist tödlich. hmm das macht mich richtig nachdenklich. ich geh mal eine rauchen, hol mir ein bier und zum zmittag rasch ne bratwurst. vielleicht kann ich dann klar denken...