Epidemie

17. Januar 2018 16:05; Akt: 17.01.2018 17:00 Print

Wo die Grippe am meisten Menschen ins Bett zwingt

Die Anzahl der Grippefälle steigt weiterhin. Am stärksten betroffen sind Kleinkinder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz müssen nach wie vor viele Menschen wegen der Grippe das Bett hüten. Am stärksten betroffen ist die Bevölkerung in der Westschweiz, im Tessin und in Graubünden. Am häufigsten erkranken Kleinkinder bis vier Jahre.

Die Anzahl Grippefälle ist weiter im Anstieg. In der vergangenen Woche meldeten Ärztinnen und Ärzte des Sentinella-Meldesystems 44,4 Grippeverdachtsfälle auf 1000 Konsultationen, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch auf seiner Webseite schrieb. Das entspricht hochgerechnet 365 Fällen pro 100'000 Einwohner. In der vergangenen Woche waren es noch 331 Fälle gewesen.

Am stärksten betroffen sind weiterhin bis vierjährige Kinder mit 488 Fällen pro 100'000 Einwohner. Es folgen die über 65-Jährigen mit 379 Fällen und die 15 bis 29-Jährigen mit 370 Fällen pro 100'000 Einwohner.

Anzahl Grippefälle steigt weiter

Die Grippe ist in allen Regionen der Schweiz weit verbreitet. In den Kantonen Aargau, Solothurn und den beiden Basel sowie in der Innerschweiz steigt die Anzahl Grippeverdachtsfälle weiterhin. Dort beträgt die Anzahl Fälle knapp 295 respektive in der Innerschweiz 314 Personen pro 100'000 Einwohner. In den anderen Schweizer Regionen ist die Anzahl konstant.

Am wenigsten Verdachtsfälle gibt es in den Kantonen Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, sowie in Glarus, St. Gallen, Schaffhausen, Thurgau und Zürich.

Die Grippe-Epidemie grassiert bereits seit den Weihnachtstagen. Der Grenzwert, um von einer Epidemie zu sprechen, liegt bei 68 Verdachtsfällen pro 100'000 Einwohner. Seither steigt die Kurve steil an und bewegt sich ungefähr im gleichen Rahmen wie im vergangenen Jahr.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yo Hanna am 17.01.2018 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :-)

    Ich wünsche allen gute Besserung und dass es alle gut überstehen! Gesundheit kann man nicht kaufen ...

    einklappen einklappen
  • ES am 17.01.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach herrje

    Die Grippe kommt jedes Jahr , ich empfehle Essigsocken und zuhause bleiben ! Allen geplagten wünsche ich gute Besserung

    einklappen einklappen
  • Leina am 17.01.2018 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh nein

    Ich habe sie gerade durchgemacht. Sehr aggressive Viren. 2 Wochen war ich nicht zu gebrauchen....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • leontine am 02.02.2018 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung

    Werbung für die Pharmaindustrie ! Jedes Jahr lassen sich mehr und mehr Menschen impfen --> und trotzdem. Fällt jemanden etwas auf ??????????

  • Sommer am 20.01.2018 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    Habe seit mitte dez. Eine erkältung:( und habe seit 3 wochen eine grippe mit husten und fieber:( hoffe der frühling kommt bald, dann gehts mir wieder besser:)

  • Monika am 18.01.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Röstigraben oder Gotthard?

    Knallhart die Deutschschweizer. Jedes Jahr das gleiche Bild. Woran mag das wohl liegen, dass es immer die anderen Landesteile härter trifft?

  • Meghan am 18.01.2018 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hartnäckig

    Es hat mich nun schon das 3. Mal erwischt.

  • n.g am 18.01.2018 11:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kinder/ erwachsene

    die grippe dauert zirka 1 woche lang mein kleiner hat jetzt die grippe seit sonntag fieber schütel frost husten erbrechen. ich wüntsche allen kindern und erwachene wo mit die grippe betrofen sind gute besserung und genug flüssigkeit in sich zu nehmen wasser oder tee

    • kiki am 18.01.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

      2 Wochen

      Also 1 Woche, das ist viel zu kurz! Wen es wirklich mit 39 Grad Fieber erwischt hat und alle Erkältungssymtome noch dazu hat, der braucht 1,5-2 Wochen. Ich bin nach 1,5 Wochen wieder zur Arbeits gegangen und das war vor 1 Woche. Ich habe noch immer enormen Husten.

    einklappen einklappen