Füllinsdorf BL

29. März 2012 21:16; Akt: 30.03.2012 14:26 Print

«Jahrhundertfund» von Silbermünzen

«Unter dem Boden, auf dem wir stehen, sind einzigartige Fundstücke der Geschichte verborgen», sagt der Baselbieter Regierungsrat Urs Wüthrich.

storybild

Der Silberschatz aus dem Baselland. (Bild: archäologie und museum bL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er bezieht sich auf die 293 keltischen Silbermünzen, die vor kurzem in Füllinsdorf gefunden wurden. Der Archäologe Andreas Fischer schwärmt: «Es handelt sich um einen Jahrhundertfund. Noch nie fand man so viele Edelmetall-Münzen in der Schweiz.» Ein privater «Späher» der Kantonsarchäologie habe den rund 2000 Jahre alten Keltenhort gemeldet, worauf eine aufwendige Flächengrabung durchgeführt wurde.

Die knapp einen Zentimeter grossen und zwei Gramm leichten Münzen sind ab heute Abend bis zum 23. September in einer kleinen Ausstellung im Museum.BL zu sehen. Die Fundstelle wird allerdings nicht ver­raten: «Es sind noch zu viele Fragen offen», so Fischer.

(sup)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.