Pommes und Wurst

05. September 2019 07:09; Akt: 05.09.2019 07:09 Print

17-Jähriger wird blind, weil er nur Fast Food isst

Weil er sich gut drei Jahre lang nur von Fast Food ernährte, hat ein 17-jähriger Brite schwere Gesundheitsschäden erlitten.

Nicht nachmachen! (Video: Vizzr/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gute Ernährung ist abwechslungsreich und in puncto Nährstoffe und Vitamine ausgewogen. Schnelles Essen dagegen ist selten gesund. Diese Erfahrung hat nun auch ein 17-jähriger Brite gemacht – und einen hohen Preis dafür bezahlt.

Umfrage
Achtest du auf deine Ernährung?

Weil er sich gut drei Jahre lang nur von Pommes frites, Pringles und Weissbrot mit Schinken ernährte, zog sich der junge Mann einen schweren Nährstoffmangel zu, was zu gleich mehreren Gesundheitsproblemen führte. So erblindete er und verlor fast sein Gehör, wie es im Fachjournal «Annals of Internal Medicine» heisst.

Bei früheren Diagnosen hatten die Ärzte dem Jungen zwar Vitamin-B12-Spritzen verschrieben, aber nicht realisiert, dass er sich extrem einseitig ernährte: Gemüse oder Früchte ass der Junge fast nie – weil ihm die Struktur des Essens nicht behagte.

(trx/fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zidi am 05.09.2019 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eltern

    Tolle Erziehung der Eltern. In deren Haut möchte ich nicht stecken.

    einklappen einklappen
  • *Lexy* am 05.09.2019 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eltern ?!

    Was Vitaminmangel in der Entwicklung anrichten kann weiss man seit Jahrzehnten. Verszehe nicht das seine Eltern so was zulassen konnten.

    einklappen einklappen
  • bibi am 05.09.2019 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    traurig

    3 Jahre, von 14 bis 17, da fragt man sich schon wo waren die Eltern in dieser Zeit - aber die hats vielleicht nicht interressiert oder haben selber nicht gekocht :-(

Die neusten Leser-Kommentare

  • Name am 05.09.2019 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit

    Als ich in dem Alter war, hatte ich natürlich keinen Bock mehr auf Hort und wollte selber kochen. Da ich nur ein Elternteil habe und dieses natürlich arbeiten musste, habe ich mich mittags nur von weissen Bohnen in Tomatensauce ernährt, weil ich da auch noch nicht kochen konnte. Am Abend gab es dafür etwas Richtiges. Meine Mutter wusste nichts davon. Aber da sieht man, wie schnell es passieren kann.

  • Anna-Elizabeth am 05.09.2019 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ARFID-Essstörung

    vielleicht wäre es richtig zu stellen, dass er schon seit dem siebten Lebensjahr an: Essstörung ARFID (Avoidant/Restrictive Food Intake Disorder, deutsch: Vermeidende/Einschränkende Ernährungsstörung) litt, und leider nicht erkannt wurde, nur als Hinweis, es gibt ganz tragische Schicksale, z.B. Kinder, welche sich nur von Äpfel und hartem Brot ernähren...dies muss in Spezialkliniken behandelt werden, setzt aber voraus, dass die Krankheit erkannt wird

  • Christian Python am 05.09.2019 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    mir geht es gut

    Ich ernäre mich ausschliesslich von Piza und pasta und fleisch. als IV Bezüger kann ich mir nicht mehr leisten

  • Negan am 05.09.2019 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    11elf!

    Diesen Eltern gehört das Sorgerecht entzogen!

  • Irma am 05.09.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Fast Food

    Da fehlt doch was !! Hatte er Diabetes und durch Zuviel Kohlenhydrate immer zu hohen Blutzucker? Oder einen Schlauchmagen und durch das zu wenig Vitamine bekommen?