Unruhestand

19. Mai 2019 19:31; Akt: 19.05.2019 19:31 Print

Mit 65 Jahren fängt das Leben an

von Gabriel Aeschbacher - Fit und mit Drive in den Ruhestand – oder auch nicht. Wir sagen, warum Arbeit sinnerfüllend ist.

storybild

Arbeiten statt geniessen: Jeder siebte Schweizer arbeitet über die Pensionierung hinaus. (Bild: PEXELS)

Fehler gesehen?

Sobald Mick Jagger nach seiner Herz-OP wieder fit ist, tun sie es schon bald wieder, gehen auf US-Tournee und werden die Bühnen rocken, was das Zeug hält: Die Rolling Stones vereinigen als Quartett 302 Lebensjahre auf sich und halten noch immer nichts davon, in Pension zu gehen.

Das gedenkt auch Richard Egger noch nicht zu tun. Der studierte Germanist und Philosoph steht bald an der Schwelle zur Pension, ist und bleibt jedoch in der Unternehmensberatung tätig. In seinem Alter habe er mehr Lebens- und Berufserfahrung als je zuvor. Weshalb sollte man also ausgerechnet dann abdanken, wenn man Anderen am meisten weitergeben kann?

Längst schon im Pensionsalter sind die legendären Geschwister Sicher vom Hotel Gotthard im Urner Oberland. Die drei Schwestern kommen zusammen auf weit über ein Vierteljahrtausend und machen auch 2019 weiter – solange es die Kräfte zulassen und die Gäste Freude an ihrer Küche haben, lässt sich Greta Sicher, die Jüngste im Bunde, zitieren.

Geht es nach Richard Egger, braucht es auch im Pensionsalter eine sinnerfüllende Tätigkeit und Alltagsstrukturen. Er erwähnt Aristoteles, der schon vor über 2000 Jahren sagte, der Mensch finde nur dann Erfüllung, wenn er tätig sei. Und: Warum nicht etwas für andere Menschen tun, was diesen weiterhilft?

Zurück in die Gegenwart und zum Handfesten: Wenn es dann irgendwann ans berufliche Aufhören geht, gibt es – wie zum Beispiel beim Centre Patronal – passende Weiterbildungen, die dafür sorgen, dass die Pensionierung richtig geplant ist. Ungefähr jeder Siebte arbeitet heute in der Schweiz ohnehin länger als bis zur ordentlichen Pensionierung mit 65 Jahren.

www.richardegger.ch
www.gotthardhotel.ch
www.bildungskurse.ch