Masern

20. Februar 2019 15:20; Akt: 20.02.2019 15:20 Print

«Nur die Kinder impfen, die man behalten will»

Viele Impfgegner glauben immer noch, dass die Masernimpfung Autismus auslöst – obwohl das widerlegt wurde. Was sind das für Menschen?

Bildstrecke im Grossformat »
Die Weltgesundheitsorganisation schlägt Alarm, denn eigentlich könnten die Masern längst ausgerottet sein. Dabei führt laut einer US-Studie eine Verringerung der Quote bei der Kombi-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) um 5 Prozent zu einer Verdreifachung der Masernfälle. Auf die Schweiz angewandt würde das bedeuten, dass die Fallzahl von 66 Fällen (2016) auf knapp 200 steigen würde. Um die Bevölkerung vor einer Infektion zu schützen, ist es wichtig, die Masern zu eliminieren. Dafür muss eine Impfquote von 95 Prozent erreicht werden. Dann kann sich der Erreger nicht mehr verbreiten. Nur so können immunschwache Menschen ... ... das heisst jene, die sich aus medizinischen Gründen wie beispielsweise Allergien oder akuten Infektionen nicht impfen lassen können, sowie Babys im ersten Lebensjahr geschützt werden. Den besten Schutz bringt die Kombi-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR). Die Schutzwirkung einer Masernimpfung mit zwei Dosen wird mit mehr als 98 Prozent angegeben. Selbst in den seltenen Fällen, in denen es trotz Impfung zu Masern kommt, ist der Krankheitsverlauf abgeschwächt. Das Perfide an Masern: Erkrankte sind auch dann schon ansteckend, wenn sie noch nicht den typischen Hautausschlag entwickelt haben. Denn die Infektionsgefahr besteht drei bis fünf Tage vor dem Ausbruch des Hautausschlags und bis vier Tage danach. Masern beginnen wie eine heftige Grippe: mit hohem Fieber, einer laufenden Nase und Husten sowie entzündeten Schleimhäuten. Der einzige eindeutige Hinweis auf Masern findet sich zu diesem Zeitpunkt im Mundraum des Betroffenen: die sogenannten Koplik-Flecken – weisse Flecken mit rotem Rand an den Wangeninnenseiten. Oft werden Masern als Kinderkrankheit abgetan. Doch das ist falsch. So können Menschen jeden Alters erkranken, zudem kommt es bei jeder zehnten Person zu Komplikationen. Am schwerwiegendsten sind Lungen- und Gehirnentzündungen. In Europa verlaufen bei einem von rund 3000 Erkrankten die Masern tödlich. Weltweit fordern Masern jedes Jahr etwa 158'000 Todesfälle.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Stadler, wie ticken Impfgegner?
Für sie ist das Impfen das Paradebeispiel dafür, was für bösartige Dinge die Industrie mit uns anstellen will. Man kann sie auch Verschwörungstheoretiker nennen. Auf jeden Fall sind es Leute, die eine Ersatzreligion brauchen. Sie setzen ihr Vertrauen in Informationen, bei denen es reicht, dass sie auf Facebook stehen.

Umfrage
Sind Sie gegen Masern geimpft?

Warum glauben Impfgegner noch an Wakefields Autismustheorie?
Die Kritik daran ist für sie kein Argument. Sie verstehen die wissenschaftliche Begründung ja noch nicht einmal. Für sie wurde hier jemand, der ihrer Meinung nach wirklich Ahnung hatte, zum Märtyrer. Sie glauben an ihn – weil sie nicht darüber nachdenken. Es gibt ja auch Menschen, die daran glauben, dass jemand auferstanden ist.

Wenn Fakten nicht ausreichen: Wie soll man Impfgegnern begegnen?
Humor könnte helfen. Letztens habe ich folgenden Satz gehört: «Man muss nicht alle Kinder impfen, nur die, die man behalten will.» Diese Art der Argumentation könnte ankommen. Die rein sachliche Argumentation dagegen ist auf verlorenem Posten.

«Sie vertrauen Informationen, bei denen es reicht, dass sie auf Facebook stehen»

Gäbe es Alternativen zur Impfung?
Nein.

Wie sieht es es denn mit Masernpartys aus, bei denen gesunde, nicht geimpfte Kinder mit akut an Masern erkrankten Kindern zusammenführt werden?
Das ist etwas, was wir im Strafrecht neu regeln sollten: Ein Elternteil, der dazu einlädt oder mit seinem Nachwuchs hingeht, sollte Besuch von der Kesb bekommen. Und man sollte überlegen, ob man diesen Eltern das Kindsrecht entziehen sollte, zumindest vorübergehend. Das grenzt ja an Kindesmissbrauch.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Silvan am 20.02.2019 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel direkter geht es nicht...richtig so!!

    Geiler Typ! Ich mag den!

    einklappen einklappen
  • Ich am 20.02.2019 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pharma-Irrtum

    Die flachste Argumentation ist, dass die Pharmaindustrie Geld verdienen möche... Liebe Impfgegner Die Pharmaindustrie verdient mehr daran, wenn eure Kinder an Masern erkranken. Da es keine direkte Therapie gibt, könne nur Symptome bekämpft werden, dass heisst viele verschiedene Medis die dem Kind zur Milderung gegeben werden. Also lasst die Kassen der Pharmaindustrie klingeln und impft eure Kinder nicht.

    einklappen einklappen
  • Ina B. am 20.02.2019 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    haha

    Toller Typ :-) Humor gepaart mit Intelligenz macht einfach Spass! Nur die Kinder impfen, die man behalten möchte, den merk ich mir :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • jtm33 am 21.02.2019 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    krankheitssystem

    wenn die natur uns hätte impfen wollen würden wir geimpft auf die welt kommen. seit wann wird geimpft? man hat etwa in der zeit damit angefangen, in welcher heroin als hustensaft auf den markt kam. das gesundheits system ist krank. es wurde von den rockefellern zu einer gewinnbringenden wirtschaftlichen industrie geformt.

  • Doria am 21.02.2019 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr von dieser Sorte

    Endlich mal ein richtig tolles Interview. "Es gibt ja auch Menschen, die daran glauben, dass jemand auferstanden ist.". Ich mag den Typen:)

  • Alex am 21.02.2019 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Entscheidung!

    Ich verstehe nicht ganz wo das Problem liegt. Wenn ihr eure Kinder impfen lasst, dann ist doch alles ok?! Es muss jedem selber überlassen sein ob und wann er seine Kinder impfen möchte. Aber wenn ihr ja eure Kinder geimpft habt, wieso macht ihr euch dann noch Sorgen, dann sind die ja geimpft und können ja nicht mehr krank werden? Das liegt nicht an Verschwörungstheorien, sondern am Zwang! Jahre oder Generationen später wird man schon merken wofür das sicher nicht gut war. Dann können alle wieder weinen, aber mal selber das Hirn einschalten und selber entscheiden, das liegt nicht am impfen...

    • Karl Mächler-Heeb am 22.02.2019 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alex

      Manchmal muss jemand zum Glück gezwungen werden. Es geht auch darum,dass nicht geimpfte Kinder andere anstecken. Ihr Kommentar ist also völlig daneben.

    einklappen einklappen
  • Impfen oder nicht? am 21.02.2019 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Italienisches Gericht sagt was anderes

    Im September 2014 hat aber ein italienisches Gericht eingeräumt, dass der GSK-Impfstoff Infanrix bei einem vorher gesundem Kind nach der Impfung dauerhaften Autismus ausgelöst hat. Als Beweis wurde ein 1271 Seiten langer GSK-Bericht vorgelegt. Und mal ehrlich, wer lässt sich freiwillig Quecksilber und Aluminium (sind als Verstärker in der Impfung drin) injizieren? Soll doch jeder entscheiden! Aber jeden Impfgeger als Verschwörungstheoriker zu bezeichnen finde ich schon fast unverschämt! Und was sind den überhaupt Verschwörungstheoretiker? Die Definition gibt es gar nicht, nur Verschwörungstheorie...

    • SillySilber am 21.02.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

      Quecksilber

      Dh dann wohl, dass alle Leute, die noch Amalgamfüllung haben (hat Quecksilber drin), akut Autismus-gefärdet sind. Bedenkt man die Anzahl an Leuten (eine Grosszahl der Schweizer über 40), wieviele Autisten leben dann bereits unter uns? Und vielleicht wissen sie es einfach nicht... sind die dann ansteckend? Aber wenn ich mir das so überlege... erklärt wohl einiges...

    einklappen einklappen
  • Hmmm am 21.02.2019 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frage hätte ich

    Man muss die Alten/Überbestand Impfungen speziell entsorgen, da "Umweltschädlich"....aber uns selber in den Körper jagen, das ist ok. ? Scho chli crazy