Corona-Pandemie

21. März 2020 10:23; Akt: 21.03.2020 10:23 Print

Raucher sollten sofort mit dem Rauchen aufhören

Warum verlaufen einige Covid-19-Fälle so schwer? Virologen und Lungenärzte haben da einen Verdacht – und einen guten Tipp.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Regelmässiges und richtiges Händewaschen, darauf achten, sich nicht mit ungewaschenen Fingern ins Gesicht zu fassen und Abstand halten – mit diesen Tipps soll man sich laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) das Coronavirus am besten vom Hals halten können.

Für Raucher hat der deutsche Europapolitiker und Arzt Peter Liese noch einen weiteren Ratschlag parat: Sie sollen ihr Laster aufgeben, am besten sofort. «Es gibt viele Hinweise darauf, dass das Rauchen einer der grossen Risikofaktoren dafür ist, dass man viel stärker vom Coronavirus betroffen ist oder sogar stirbt», zitiert ihn Bild.de (kostenpflichtiger Inhalt).

Ihm zufolge ist das Risiko für eine lebensbedrohliche Lungenentzündung durch eine Infektion mit Sars-CoV-2 höher, wenn die Lunge bereits angeschlagen ist.

Ruinierte Flimmerhärchen

Warum das so ist, erklärt Michael Pfeifer, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), gegenüber Deutschlandfunk.de: «Unsere Atemwege sind mit Flimmerhärchen ausgekleidet, die für die Selbstreinigung der Atemwege sorgen.»

Bei Rauchern seien diese jedoch durch die wiederholte Schadstoffinhalation geschädigt und könnten darum ihrer eigentlichen Funktion nicht mehr nachkommen – wohl der Grund, warum die Viren es bei ihnen so viel leichter haben, über die Lunge in den Körper einzudringen und sich dort weiterzuverbreiten.

Zahlen aus China stützen Befürchtung

Die Annahme, dass nicht nur Personen über 65 Jahren, Vorerkrankte und Immunsupprimierte, sondern auch Raucher zu den Hochrisikogruppen zählen könnten, wurde erstmals im Februar 2020 laut. Damals teilten chinesische Forscher mit, dass die Sterblichkeitsrate bei Männern höher sei als bei Frauen.

Schon damals wurde vermutet, dass dies mit dem «allgemein ungesünderen Lebensstil der Männer zu tun haben» könnte: In China raucht die Hälfte der Männer, während nur 2 Prozent der Frauen regelmässig zur Zigarette greifen. Ein Umstand, den auch Virologe und Coronavirus-Experte Christian Drosten in einem TV-Interview als sehr wahrscheinlich bezeichnete. Es sei «ein guter Zeitpunkt», mit dem Rauchen aufzuhören.

Besser E- als Tabak-Zigaretten

Doch was, wenn man sich schwertut, die Glimmstängel zur Seite zu legen? Dann könnte man laut Liese zumindest auf E-Zigaretten umsteigen.

Die seien zwar auch nicht über alle Zweifel erhaben, aber immerhin das kleinere Übel, wie Bild.de ihn zitiert: «Nach den mir vorliegenden Informationen sind E-Zigaretten eine gute Alternative für die Menschen, die nicht in der Lage sind, mit dem Rauchen aufzuhören.» Es sei sehr unrealistisch, dass es durch die E-Zigarette wie in den USA zu Todesfällen in Europa kommen könnte. Schliesslich sei die verantwortliche Substanz in unseren Breitengraden bereits vor Jahren verboten worden.

(fee)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniela am 21.03.2020 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt oder nie

    Jetzt wo ich ne Weile zu Hause sein muss, ist es wirklich die beste Chance mit der Qualmerei aufzuhören. Jetzt oder nie, am Montag fange ich damit an, wünscht mir Glück.

    einklappen einklappen
  • Smoke am 21.03.2020 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin Raucher

    Ja, ich bin Raucher. Und ja, ich bin mir der Gefahr bewusst. Aber da brauch ich keine Studie, um das zu wissen. Jeder Raucher hat eine vorbelastete Lunge und da hat es eine Lungenkrankheit 'einfacher'...

    einklappen einklappen
  • raubein am 21.03.2020 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow

    Das ist jetzt keine Überraschung...der Virus befällt ja auch die Linge und verursacht Lungenentzündungen!!....logischerweise haben da Raucher eher ein Problem, da die Lunge schon angeschlagen ist!....Was für eine Erkenntnis

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Melanie Kühn am 28.03.2020 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Viel Erfolg

  • hör uf am 28.03.2020 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    genuss? wohl eher sucht!

    warum verstehst du trotz dieser Krise nicht, dass wir alle miteinander verbunden sind? trotz dem besten beispiel, dass eine offensichtliche ungesunde gewohnheit die gesamte menschheit betrifft! hört endlich auf zu sagen: ich bin genuss raucher! nein bist du nicht. du bist nur süchtig! du hast täglich die wahl! jeden tag sagst du ja zur sucht. zur selbstsucht. denkst du jemals an deine familie? an die menschen die dich retten wollen? dich zu grabe tragen? natürlich müssen wir alle sterben. lasst uns alle unser ego zur seite schieben und erkennt die verbundenheit mit allem und jedem.

  • Tom vent am 22.03.2020 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Schwach sin!

    • Nichtraucher am 28.03.2020 04:54 Report Diesen Beitrag melden

      einfach dumm

      Raucher sind so beschränkt, das sie nicht einmal wahrnehmen das sie mit ihrer Sucht auch andere Menschen belästigen und auch gefährden. Dazu verursachen sie enorme Umweltverschmutzung und Krankheitskosten.

    einklappen einklappen
  • Felix am 22.03.2020 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    Träum weiter

    Ich hatte einen wunderschönen Traum. Wir durften alle uns wieder umarmen, die Hände schütteln, sich auf die Wangen küssen, gemeinsame Feste feiern, an Grossveranstaltungen teilnehmen, Fussballspiele hautnah miterleben, in Restaurants sich verwöhnen lassen. Keine Vorsichtsmassnahmen mehr, keine Erkrankten, keine Verbote, keine Kontrollen und vor allem sich frei bewegen zu können, wie noch vor einem Jahr. Doch nach dem Erwachen, traurige Realität: Corona

  • Goran am 22.03.2020 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Immer

    Goran fragen: Wie geht?