Wegen Impfmüdigkeit

19. März 2019 19:40; Akt: 19.03.2019 19:44 Print

30'000 Masernfälle und 11 Tote seit Jahresbeginn

Obwohl es schon ausgerottet sein könnte, erkranken in ganz Europa Menschen am Masernvirus. Besonders in der Ukraine ist die Lage heikel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Ukraine steigt die Zahl der Masern-Fälle weiter rapide an. Allein seit Jahresbeginn hätten sich mehr als 30'000 Menschen mit der potenziell tödlichen Krankheit angesteckt, teilte das Gesundheitsministerium am Montag mit.

Elf Menschen seien seitdem gestorben, darunter zuletzt am Samstag eine Elfjährige im westukrainischen Riwne. Unter den neuen Masern-Fällen waren demnach 17'000 Kinder.

Das Leiden hat zwei Gründe

Seit 2017 explodiert die Zahl der Masern-Patienten in der Ukraine. Im vergangenen Jahr hatten sich dort insgesamt 54'000 Menschen angesteckt, so viele wie in keinem anderen europäischen Land. 16 von ihnen starben.

Die ukrainischen Behörden führen zwei Gründe für den enormen Zuwachs an: einen Impfstoffmangel in früheren Jahren und die Ablehnung von Masern-Impfungen von einem Teil der Bevölkerung.

Massenimpfungen

Mit immer eindringlicheren Aufrufen und Aufklärungskampagnen versucht das Gesundheitsministerium, Eltern zur Impfung ihrer Kinder zu bewegen.

Vor allem in den besonders betroffenen Regionen um die Städte Lemberg (Lwiw) und Winnyzja organisierte es darüber hinaus seit einigen Wochen Massenschutzimpfungen in den Schulen.

Deutlicher Anstieg

Wie wichtig eine hohe Durchimpfungsrate ist, zeigt ein Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO vom Januar dieses Jahres.

Demnach ist die Zahl der Fälle im Jahr 2017 um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Auch in einigen Ländern, die bereits kurz vor der Ausrottung der Krankheit gestanden hätten, gebe es wieder mehr Fälle (siehe Video unten).

Zu einem Anstieg der Masern-Fälle kam es zuletzt auch in der WHO-Region Europa: Dort seien im gesamten Jahr 2017 23'927 Menschen erkrankt – 2016 waren es nur 5273 gewesen.

(fee/afp)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi am 19.03.2019 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank Euch!

    Ja, die Pharma bekommt den Rachen nie voll genug und ja, Gottsvertrauen kann was schönes sein. Aber Impfungen haben sehr viel Leid auf dieser Erde verhindert. Für wie selbstverständlich muss man die Gesundheit halten, wenn man seinen Kindern Impfungen vorenthält?

    einklappen einklappen
  • Frögli am 19.03.2019 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unverantwortlich

    Können Impfgegner noch schlafen, wenn ihr Kind an Masern stirbt.

    einklappen einklappen
  • Tami am 19.03.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Polio Comeback

    Ich frage mich was passieren würde, wenn es plötzlich wieder Fälle von Polio bei uns geben würde, eine weitere Krankheit, die Dank Impfen nahezu ausgerottet ist. Wären die Impfgegner auch bereit ihre Kinder dem Risiko einer Erkrankung durch Polio auszusetzen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rabenmutter am 01.04.2019 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hetze

    Wo steht dass die infizierten NICHT geimpft wurden? Eine Immunität kann weder nach Impfung noch nach Erkrangung garantiert werden!

  • Robin The Hood am 20.03.2019 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Recherche?

    Wie viele von den Verstorbenen waren geimpft?

  • Die Hofnarren am 20.03.2019 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Echt? Erzählt etwas über die Umstände

    Und jetzt die Grippetoten und solche welche an Pharmazeutischen Nebenwirkungen gestorben sind. Danke!

  • Andi am 20.03.2019 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Der Geist heilt den Körper

    Ich könnte jetzt Stundenlang über die Gründe philosophieren warum ich nie zum Arzt gehe. Aber interessant finde ich die Zahlen hier. 54000 Masernfälle und 16 starben. Das wäre so jeder 3400ste. Dies aufgrund einer natürlichen Ursache. Von 1.7mio Alkoholkranken stirbt aber ungefär jeder 22ste. Mir erschliesst sich einfach nicht wiso man jemanden zwingen müsste sich zu impfen wen die Chance so hoch ist, dass sich jemand durch rauchen Alkohol Drogen nachher selbst vernichtet. Ah Moment da geht ein Zeichen am Horizont auf $$$$$$$$$$$$

    • Mona Lisa am 01.04.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      monalisa

      Wow das ist ja die beste Argumentation ever! Ich impfe mein Kind doch nicht, es wird ohnehin Alkoholiker und an seiner Sucht sterben... Facepalm!!

    einklappen einklappen
  • hgf am 20.03.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    @ die radikalen Impfgegner

    Irgendwelchen Scharlatanen und Vertretern der "Germanischen Neuen Medizin" (...welche schon einige Strafverfahren bekommen haben!) hinterher rennen (trotz unzähliger wissenschaftlicher Gegenbeweise, die auszublenden natürlich einfach isr) und gleichzeitig den Nicht-Lemmingen blinden Glauben vorwerfen. Super. Und schön, wenn nur Ihr die Folgen zu tragen hättet!

    • Träum weiter am 20.03.2019 10:06 Report Diesen Beitrag melden

      @die radikalen Impfbefürworter

      die ausblenden dass es keinen einzigen Versicherer weltweit gibt die das so oft kommunizierte äusserst geringe 'Nebenwirkungsrisiko' von Impfungen versichern lassen, aber das 'Nebenwirkungsrisiko' ist vermutlich zu gering als dass man dieses versichern müsste, gell, und die Versicherungen sind ja reinste gemeinnützige Institutionen.... .

    einklappen einklappen