Rekordfund

07. Oktober 2019 22:03; Akt: 07.10.2019 22:03 Print

370 Millionen Jahre altes Haifossil gefunden

Dieser Fund ist etwas für die Geschichtsbücher: Forscher haben in der Nähe des Atlas-Gebirges in Marokko die ältesten Haiüberreste der Welt entdeckt.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Magst du Haie?

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SquishyMuffinz am 08.10.2019 00:10 Report Diesen Beitrag melden

    Faszinierend

    Als angeblich sehr intelligentes Lebewesen, wird sich der Mensch doch sicher auch so lange am Leben halten können? ;) Spass beiseite, wird er nicht. Aber erstaunlich was für Zeitdimensionen dazwischem vergangen sind. Allein schon eine Million Jahre ist kaum vorstellbar. Aber 370 Mio. Jahre. Wahnsinn!

  • Neumann am 07.10.2019 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Dieses Fossil kann mir Wurst sein. Mich interessieren bloss die feinen Haifischflossen, die ich immer bestelle.

  • Konrad am 07.10.2019 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gerechnet

    Wahrscheinlich liegt das Fossil auf dem Gebirge einfach wegen der Sintflut vor ein paar Tausend oder 10-Tausend Jahren. Aber was nicht sein darf, darf nicht sein, auch wenn es wahr ist. Man nennt dies Wissenschaft.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heidi Heidnisch am 08.10.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Sintflut

    Also hat die Sintflut doch stattgefunden, einfach nur etwas früher als angenommen. Wie sonst käme ein Hai ins Atlas Gebirge? Oder konnten die früher fliegen? Auch die Korallen in Tibet und die versteinerten Ammoniten in Muktinath (Nepal) sind mit dieser Flut in die Berge gelangt.

  • yuhee am 08.10.2019 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    ahh da war Nachbars

    Lumpi

  • SquishyMuffinz am 08.10.2019 00:10 Report Diesen Beitrag melden

    Faszinierend

    Als angeblich sehr intelligentes Lebewesen, wird sich der Mensch doch sicher auch so lange am Leben halten können? ;) Spass beiseite, wird er nicht. Aber erstaunlich was für Zeitdimensionen dazwischem vergangen sind. Allein schon eine Million Jahre ist kaum vorstellbar. Aber 370 Mio. Jahre. Wahnsinn!

  • Neumann am 07.10.2019 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Dieses Fossil kann mir Wurst sein. Mich interessieren bloss die feinen Haifischflossen, die ich immer bestelle.

  • Konrad am 07.10.2019 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gerechnet

    Wahrscheinlich liegt das Fossil auf dem Gebirge einfach wegen der Sintflut vor ein paar Tausend oder 10-Tausend Jahren. Aber was nicht sein darf, darf nicht sein, auch wenn es wahr ist. Man nennt dies Wissenschaft.