Busen-Studien

20. September 2014 22:12; Akt: 23.11.2017 16:27 Print

Alles, was Sie über Brüste wissen sollten

Die weibliche Brust fasziniert alle. Auch Wissenschaftler bilden keine Ausnahme. Sie schauen – im Namen der Forschung – besonders genau hin. Genauso wie eine britische Fotografin.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Projekt «Bare Reality» der Londoner Fotografin Laura Dodsworth zeigt: Kein Busen ist wie der andere. Wissenschaftler hingegen betrachten Brüste eher nüchtern - als Forschungsobjekt. So fand der französische Sportmediziner Jean-Denis Rouillon beispielsweise heraus, dass BHs die Brust nicht schöner machen, sondern schneller erschlaffen lassen. Die Begründung: Weil sie den ganzen Tag in Schalen ruhen, können die Brüste kein Muskelgewebe aufbauen. Dass Frauen mit kleinen Brüsten eher auf unterwürfige Partner stehen, ist das Ergebnis der Arbeit des Psychologen Stuart Fischoff. Dies, weil sie sonst die Konkurrenz von grossbusigen Frauen fürchten müssten. Sei der Partner aber handzahm, falle diese Angst weg. Auf das Konto von Forschern der Universität Berkley geht die Erkenntnis zurück, dass diejenigen, die häufig Hand an ihre Brüste legen - oder legen lassen - ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Denn das Kneten der Brust hilft gegen Knötchen, aus denen wiederum Brustkrebs entstehen kann. Schwedische Forscher haben herausgefunden, dass Frauen mit Brustimplantaten ein dreimal höheres Selbstmordrisiko haben als jene mit natürlicher Oberweite. Dies hänge damit zusammen, dass die Betroffenen häufig ein tieferes Selbstwertgefühl hätten. Dass Frauen durch die Stimulation ihrer Brustwarzen zum Orgasmus kommen können, hat eine Studie des Magazins «Men's Health» zu Tage gefördert. Demnach hatten ganze 29 Prozent der Befragten bereits einen solchen Höhepunkt. Beim Stillen werden beim Baby Signale ans Gehirn weitergeleitet, die dafür sorgen, dass das Glückshormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Die Erinnerungen an dieses Wohlfühlerlebnis bleiben erhalten, wie US-Forscher vermuten. Beim Anblick von Brüsten erinnern sich Männer unbewusst an das Gefühl. Deshalb sind sie so verrückt nach Brüsten. 10 bis 15 Duftdrüsen umgeben die Brustwarze der Frau. Forschungen legen nahe, dass sie Pheromone produzieren, die dem Säugling den Weg zu seiner Nahrung weisen. Bereits vor dem ersten Stillen können Babys auf diese Weise ihre Milchquelle erschnuppern, fand der Franzose Benoist Schaal heraus. Das ist gut, denn Muttermilch ist die perfekte Nahrung für Babys, so die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das liegt daran, dass die Milch Antikörper enthält, die Kinder vor Infektionen und Krankheiten schützen. Ausserdem ist sie leicht zu verdauen. Laut dem britischen Schönheitschirurgen Patrick Mallucci sieht ein perfekter Busen so aus: 45 Prozent der Brust sollen oberhalb der Brustwarzenlinie liegen, 55 Prozent unterhalb. Zudem sollten die Brustwarzen in einem Winkel von 20 Grad nach oben zeigen. Grösse und Form des Busens sind der Berechnung zufolge nebensächlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Männer mögen Brüste. Viele rasten schier aus, wenn sie einen Busen erblicken. Frauen sind da deutlich zurückhaltender und vor allem kritischer. Die einen finden ihre Oberweite zu klein, die anderen wiederum deutlich zu gross. Oder sie bemängeln eine kleine Asymmetrie. Kurz: Es gibt immer etwas zu meckern. Wirklich zufrieden ist keine mit ihrem Vorbau.

Schuld daran ist laut der Londoner Fotografin Laura Dodsworth das gephotoshoppte Bild vom vermeintlich perfekten Busen, das uns Werbung und Medien vermitteln. Um zu zeigen, wie wenig das mit der Realität zu tun hat, hat sie das Projekt «Bare Reality» lanciert, das sie mithilfe der Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Dafür hat sie 100 Frauen und ihre Brüste porträtiert. Die Aufnahmen zeigen: Nobody is perfect. Und jeder Busen ist anders und schön, so wie er ist.

Für Forscher hingegen spielt das Aussehen der weiblichen Oberweite keine Rolle. Für sie zählen die inneren Werte – also das, was dahinter- und in ihr steckt. Was sie in den letzten Jahren herausgefunden haben, lesen Sie in der Bildstrecke.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudi am 21.09.2014 02:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber natürlich

    Es leben die natürlichen Unperfektheiten. Ich finde Silikonbusen sehen ebenso künstlich aus, wie geliftete Gesichter oder aufgespritzte Lippen. Habs lieber natürlich.

  • Karin am 21.09.2014 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Sache

    Super, endlich sieht man mal einen "normalen" Durchschnittsbusen. Die halbe Frauenwelt fühlt sich "falsch" weil die Brust nicht so aussieht wie auf den Photoshop-Bildern. So schade. Endlich sieht man mal dir Realität!

  • Chris am 21.09.2014 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bild 10 ist top :-)

    Bild 10 zeigt so ziehmlich genau das, was ich unter perfekte Brüste verstehe. Ist natürlich Geschmacksache :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Naturgirl am 21.09.2014 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Silikon ja oder nein?

    nähme mich mal Wunder obs überhaupt Männer gibt die auf Silikonbrüste stehen, bzw solche gerne anfassen..kann mir das nicht vorstellen..

  • Freidenker am 21.09.2014 22:16 Report Diesen Beitrag melden

    Unperfektheit und befreit vom Schönheits

    Ganz ehrlich? Da Frauen überall nackt sind und überall fast nichts mehr anhaben und auch nur noch aus Knochen und Haut bestehen habe ich kein Interesse mehr an Frauen. hoffentlich werden die Frauen wieder einmal normal.

  • jj am 21.09.2014 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hhhc

    Was man auch über Brüste wissen sollte ist, das der Zwischenraum der Brüste, der Busen ist...

  • Babsy am 21.09.2014 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In love with my breasts

    Ich, junge Frau bin mega zufrieden mit meinen Brüsten :-). Eine 75D und zugegeben habe ich nachgeholfen, sieht jedoch aus wie echte und fühlt sich auch so an. Und die Männer sowie Frauen findens auch der Hammer ;-).

    • Rp am 21.09.2014 18:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wirklich?

      Klar bist du jetzt zufrieden wenn du nachgeholfen hast wäre sehr wahrscheinlich jede frau

    einklappen einklappen
  • D. Meier am 21.09.2014 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Brust

    Die weibliche Brust ist überbewertet!