Recycling

03. Juli 2014 17:08; Akt: 03.07.2014 17:08 Print

Alte Smartphones schützen den Regenwald

Wilderer und Holzfäller setzen den Regenwäldern zu. Um sie von ihrem illegalen Treiben abzuhalten, statten Umweltschützer hohe Bäume mit ausrangierten Smartphones aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es gibt immer weniger Regenwälder. Schuld daran sind vor allem illegale Rodungen. Um den Tätern das Handwerk zu legen, haben Umweltschützer um den Physiker Topher White von Rainforest Connection im letzten Jahr begonnen, Bäume im indonesischen Regenwald mit alten, gespendeten Mobiltelefonen auszustatten. Diese informieren die Wald-Verantwortlichen, wenn Wilderer und Holzfäller ans Werk gehen. So können diese sofort einschreiten.

Damit die Smartphones das tropische Klima gut überstehen, sind sie in wasserdichten Hüllen verpackt. Zudem sind sie mit Solarzellen ausgestattet und gut versteckt in den Baumkronen angebracht. In regelmässigen Abständen nehmen die Geräte Umgebundgsgeräusche auf und übermitteln die Audiopassagen über das lokale Mobilfunknetz an einen Zentralserver. Dort analysiert ein Computer die Tonkurven. Sobald er Kettensägen oder Schüsse heraushört, ermittelt er deren genauen Standort und informiert per SMS die Reservatsmitarbeiter.

Projekt wird ausgeweitet

Die Methode funktioniert, sagte White gegenüber «Scientific American». So konnten bereits 24 Stunden nach der Inbetriebnahme die ersten illegalen Abholzer ausfindig gemacht werden, nach zwei Wochen habe sich kein Holzarbeiter mehr auf das 315 Hektar grosse Areal gewagt. Auch ein Jahr später hielten sie sich fern.

Aufgrund dieses Erfolgs bereiten sich die Umweltschützer gemeinsam mit der Zoological Society of London darauf vor, die Abhörgeräte auch in Regenwäldern in Kamerun einzusetzen. Das dort zu schützende Areal ist mit rund 200‘000 Hektar deutlich grösser und Lebensraum von unter anderem Elefanten, Flachlandgorillas und Schimpansen. Doch noch fehlt es dem Projekt an Geld. Dieses soll nun mithilfe der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zusammenkommen.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mary am 03.07.2014 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genial!

    danke an diese menschen die noch für das richtige und wichtige kämpfen!

  • pro natura am 03.07.2014 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung stirbt zuletzt

    Wirklich eine gute und sinnvolle Idee.

  • Roland Schnullerberger am 03.07.2014 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recyclinge?

    Ha und und die Alten Smartphones sind doch noch für etwas zu gebrauchen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monique am 05.07.2014 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strahlung?

    Und was ist mit der Natelstrahlung?

  • Ki.Oe am 04.07.2014 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich etwas Sinnvolles

    Eine gelungene Idee, hoffen wir das die Behörden weltweit mitmachen. Eine Anlaufstelle wäre noch nennenswert sodass man seine alte Handys abgeben kann.

  • heller am 04.07.2014 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sicher nicht die kleinen

    illegale rodungen? kein mensch würde roden, könnte er seine beute nicht auch gewinnbringend verkaufen. und das sind mit sicherheit nicht die kleinen kunden, die diese maschine am laufen halten, da müssen die ganz grossen mitspielen. und deren adressen kennt man ja, es müssen globalplayer sein.

    • stephanie am 04.07.2014 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      aber

      alles fängt mal klein an! so kann man den erste stein ins rollen bringen

    einklappen einklappen
  • M.Rissi am 03.07.2014 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Idee

    Bravo sehr gute Idee endlich eine kostengünstige wirksame Massnahme um den Regenwald und seine Bewohner zu schützen.

  • Wilhelm 1st am 03.07.2014 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    Braucht ihr noch ein altes Handy?

    Geniale Sache.