Lasermesseung

22. Mai 2016 20:25; Akt: 22.05.2016 20:25 Print

Auch Bäume legen sich nachts schlafen

Was Blumen nachts tun, ist bekannt. Doch über das Schlafverhalten von Bäumen war bisher kaum etwas bekannt. Diese Wissenslücke ist nun geschlossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die meisten Lebewesen passen auch Pflanzen ihr Verhalten an den Tag-Nacht-Rhythmus an. So schliessen Blumen in der Dunkelheit beispielsweise ihre Blüten. Und andere Pflanzen verändern am Ende des Tages die Stellung ihrer Blätter. Doch wie ausgewachsene Bäume das handhaben, war bislang unklar.

Umfrage
Wie schlafen Sie?
6 %
16 %
60 %
17 %
1 %
Insgesamt 2140 Teilnehmer

Das Problem: Die exakte Dokumentation winziger Bewegungen ist schwierig, besonders wenn es sich um grosse Pflanzen wie einen Baum handelt. Zudem dürfen etwaige Messungen keinen Einfluss auf den «Schlaf» der Pflanze haben.

Bäume vor der Linse

Forschern vom Finnish Geospatial Research Institute und der Technischen Universität Wien ist es nun dennoch gelungen, Licht ins Dunkel zu bringen. Das Team um Eetu Puttonen nutzte dafür die sogenannte Laser-Scanner-Technik (siehe Box), die die Bäume nur marginal stört, wie sie im Fachjournal «Frontiers in Plant Science» erklären. Um allfällige Veränderungen festhalten zu können, nahmen die Wissenschaftler Zeitserien auf.

Vermessen wurden für die Studie zwei Birken: eine in Finnland und eine im niederösterreichischen Horn. Beide Untersuchungen fanden zu einem Zeitpunkt statt, zu dem Tag und Nacht gleich lange dauern. Ausserdem habe man darauf geachtet, dass die Wetterbedingungen gut waren, so die Forscher.

Unterschied von zehn Zentimetern

«Unsere Resultate zeigen, dass der ganze Baum in der Nacht zusammensinkt, was man als Positionsänderung der Blätter und Äste messen kann», erläutert Puttonen in einer Mitteilung. Die Änderungen seien mit bis zu zehn Zentimeter bei einem Baum mit einer Höhe von fünf Metern nicht gross, «aber sie waren systematisch und eindeutig innerhalb der Genauigkeit unserer Messinstrumente».

Die Aufnahmen zeigen laut Puttonen und seinen Kollegen, dass die Blätter und Zweige im Laufe der Nachtstunden kontinuierlich nach unten sinken und ihre tiefste Position einige Stunden vor Sonnenaufgang erreichten. Am Morgen kehren sie dann wieder zu ihrer ursprünglichen Position zurück. Ob sie dabei von der Sonne geweckt werden oder durch ihre innere Uhr, müssen weitere Untersuchungen zeigen.

In einem nächsten Schritt wollen die Forscher aber erst einmal Daten von weiteren Bäumen sammeln und die Ergebnisse mit Messungen über den Wasserhaushalt der Bäume in Verbindung setzen. Das soll unter anderem ermöglichen, den täglichen Wasserverbrauch der Bäume und ihren Einfluss auf das lokale oder regionale Klima besser zu verstehen.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus L am 22.05.2016 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer hätte das gedacht?

    Da bekommen Veganer langsam ein Problem. Pflanzen sind Lebewesen!

    einklappen einklappen
  • FASANO am 22.05.2016 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Bäume sind jetzt klar, aber...

    Bei den Steinen weiss man noch nichts über deren Schlaf. Entweder sind sie immer wach oder sie schlafen dauernd.

    einklappen einklappen
  • Catwomen am 22.05.2016 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturvölker

    Das wussten auch schon die Indianer. Nur belächeln auch heute noch viele deren Weisheit, wenn es um die Natur geht. Dabei haben die Naturvölker die Natur noch gespürt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • wildh.u am 23.05.2016 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Erholen

    Böume schlafen in der Nacht nicht in der Nacht Erholen sie sich aber nicht im schlaf sondern sie nehmen verdunstetes Wasser wieder auf das ist Arbeit!

  • Dr.Kern am 23.05.2016 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neue Sichtweisen

    Lustig wie hier über leben und nicht leben diskutiert wird.. Aus Physikalischer sicht ist man in zwischen daran auch solche Fragen wissenschaftlich zu analysieren nicht nur philosophisch. Die erkenntnisse sind recht interessant. Zb. gibt es theorien die das Leben mit koplexität gleich setzen. Mit dieser sichtweise könnte zb. ein zukünftiges sehr kluge programm als Leben gelten. Auch ein Quantenkomplex oder das Universum in sich selbst währen unter diesen bedingungen eine Art Leben.

  • Cohle am 23.05.2016 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Theorie

    In der Nacht fehlt die Sonnenenergie für die Fotosynthese. Also ist weniger Glucose für die Pflanze vorhanden. Dadurch wird auch die Zellatmung reduziert. Ergo weniger Energie in Form von ATP für die "Bewegung / Streckung".

    • reto am 23.05.2016 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cohle

      seit wann haben bäume muskeln? denke nicht, dass atp für bewegung genutzt wird. hat wohl eher was mit osmotischen drücken zu tun

    • Cohle am 23.05.2016 14:54 Report Diesen Beitrag melden

      @reto

      Auch die Pflanzen haben eine Art Muskel / Gelenke. Oder warum dreht sich die Sonnenblume zur Sonne? Google mal Mimose. Die Aktionspotentiale für diese Bewegungen werden bei Pflanzen durch ATP erreicht. Aber wie gesagt, nur eine Theorie. Sie könnten auch recht haben. Da in der Nacht weniger transpiriert wird...

    einklappen einklappen
  • Sepp am 23.05.2016 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Gott sei dank

    Jetzt kann ich in Ruhe und Frieden leben, lange hat mir diese Frage den Schlaf geraubt. ;P

    • Homunculus am 23.05.2016 15:33 Report Diesen Beitrag melden

      Schlaf Kindlein schlaf

      @Sepp. Ja, ja, machen Sie sich nur lustig über eine neue Erkenntnis. Ich kann Ihnen aber in diesem Zusammenhang die Bücher vom bekannten deutschen Forsting. Peter Wohlleben empfehlen. Z.Bsp. "Das geheime Leben der Bäume" Ludwig Verlag. Sie würden staunen was da in der Natur und vor allem im Wald alles abgeht. Aber vermutlich interessiert Sie das alles nicht. Wünsche Ihnen trotzdem einen ruhigen Schlaf.

    einklappen einklappen
  • Dog Cottle am 23.05.2016 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Jede Pflanze

    Jede Pflanze ist ein Lebewesen, das wächst, schläft, Wasser trinkt und einmal stirbt. Also müssen sich Veganer selbst an der Nase nehmen, wenn sie Pflanzen essen.

    • reto am 23.05.2016 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dog Cottle

      bin fleischesser. aber es ist wohl ein unterschied, ob ein lebewesen ein bewusstsein hat oder nicht.

    • Big Bang am 23.05.2016 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Dog

      na ja, generell unterscheidet in der Biologie man eigentlich recht klar zwischen Pflanzen, Tieren und Pilzen. Zusammengenommen sind das alles Lebewesen, nebst all den Einzellern und Bakterien die noch dazu kommen. Ich bin ziemlich sicher, auch Veganer können das gut unterscheiden. Von Licht alleine können die sich auch nicht ernähren...

    einklappen einklappen