Seltener Gendefekt

21. Februar 2019 11:40; Akt: 21.02.2019 11:40 Print

Baby-Schildkröte Hope zeigt allen ihr Herzchen

Die kleine Rotbauch-Spitzkopfschildkröte wurde mit einem lebensbedrohlichen Gendefekt geboren. Dank liebevoller Pflege gedeiht Hope aber prächtig.

Hope hat auf Instagram viele Fans. (Video: aquamike23 via Instagram)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Menschen heisst die angeborene Fehlbildung Herzektopie. Davon spricht man, wenn sich das Herz ausserhalb des Brustkorbs befindet. Das Krankheitsbild ist sehr selten, die Überlebenschancen sind gering. Doch nicht nur Menschen, auch Schildkröten kann es treffen, wie der Fall der kleinen Hope zeigt.

Umfrage
Mögen Sie Schildkröten?

Die Rotbauch-Spitzkopfschildkröte wurde mit einem Loch im Panzer geboren, durch den ihr Herz deutlich sichtbar ist. Ausserdem ist Hope (zu Deutsch Hoffnung) ein Albino. Sie lebt bei ihrem Besitzer Michael Aquilina in New Jersey, wie die «Daily Mail» schreibt. Der Schildkrötenfreund erhielt Hope im November 2018 von einem Bekannten, der Aquilina für am besten geeignet hielt, der Schildkröte ein schönes und möglichst langes Leben zu ermöglichen.

«Absolut furchtlos»

Seither lässt Aquilina die Welt via Instagram am Leben von Hope teilhaben. Als aquamike23 teilt er Videos, auf denen man das Herz der Schildkröte schlagen sieht, oder auch solche, die Hope beim Fressen oder beim Entspannen in ihrem privaten Aquarium zeigen. Daneben gibt es auch Aufnahmen von anderen Schildkröten in der Obhut von Aquilina zu sehen.

Der 29-Jährige sagte zur «Daily Mail»: «Hope hat mein Leben auf so viele Arten beeinflusst, dass es mich emotional berührt.» Sie sei so klein und so zerbrechlich, aber absolut furchtlos. «Sie verbreitet Hoffnung und gibt mir auch Hoffnung. Hope hat mein Leben in so kurzer Zeit zum Besseren verändert», sagt Aquilina weiter.

Eines kann Aquilina der kleinen Hope zurzeit allerdings nicht bieten: Kontakt zu anderen Schildkröten. Zu gross ist die Gefahr, dass bei einer Begegnung das ungeschützte Herz der Schildkröte verletzt werden könnte.

Inzwischen gibt es sogar Hope-Kleider:

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ephraim Lercher am 21.02.2019 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh man

    Was ich nicht haben kann, ist diese Verniedlichung des Leides (sie zeigt uns ihr Herzchen...). Aber schön, kümmert er sich um diese arme Schildkrötin.

  • mimiti am 21.02.2019 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    i love Krötchen

    Mann muss Leben retten, ob Tier oder Mensch.

    einklappen einklappen
  • Rebekka am 21.02.2019 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lösung?

    Gäbe es keine Lösung um das Herz irgendwie zu schützen? Sowas wie einen Gibs?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrick am 22.02.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Zweischneidges Schwert

    Hilfe ist sicher immer richtig, aber wenn sich diese Wesen vermehren und den Defekt weitergeben, wird auch das Leiden vermehrt. Auch wenn das jetzt ein Aufschrei gibt, das gilt auch beim Menschen.

  • Zack am 22.02.2019 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr intressante Tiere

    Also ich finde Schildkröten sind sehr intressante Tiere, vorallem wenn man bedenkt das sie ja schon zu Dinozeiten gelebt haben.

  • Gio Pereu am 22.02.2019 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber ........

    Hübsch und nett. Ja. Aber gleich mit T-Shirts kommerzialisieren. Neeeee!

  • Herz am 21.02.2019 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzschutz

    Weshalb kann man dieses sehr leicht zu verletztende ungeschützte Herz medizinisch aussen nicht zum Schutz etwas abdecken mit genügend Platz für die Herzschläge, so dass nicht jede Bewegung über alle Objekte wie Steine etc. oder anderen Schildkröten zu riskant sind ???

  • Simone Peter am 21.02.2019 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Armes Ding

    Wieso muss man auch hier wieder Werbung für diese Greta Thunfisch (die aus Schweden) machen?!