Wahre Tausendsassas

27. Mai 2019 16:10; Akt: 27.05.2019 16:10 Print

Baumnüsse sind noch gesünder als gedacht

So richtig was fürs Herz, das sind laut einer neuen Studie Baumnüsse. Und dies ist nicht das einzige Argument dafür, sie häufiger zu knabbern!

Bildstrecke im Grossformat »
Eichhörnchen machen es dem Menschen vor: Sie futtern jede Menge Nüsse. Ihre Ernährungsvorlieben sollten auch wir uns angewöhnen. Wie Forscher der Pennsylvania State University im «Journal of the American Heart Association» berichten, können Baumnüsse den Blutdruck messbar senken. Welcher Stoff für diese Wirkung verantwortlich ist, ist allerdings noch unklar. Gesichert ist nur, dass die in den Nüssen enthaltenen Fettsäuren es nicht allein sein können. «Wenn die Teilnehmer Baumnüsse assen, profitierten sie mehr, als wenn sie bloss die darin enthaltenen Fettsäuren zu sich nahmen», erklärt Studienleiterin Penny Kris-Etherton. «Es scheint, als beinhalteten Baumnüsse noch ein nützliches Etwas – vielleicht eine bioaktive Verbindung, vielleicht Ballaststoffe, vielleicht auch etwas anderes.» Doch auch andere Nüsse wirken Wunder. Laut einer Studie von norwegischen und britischen Forschern reduziert eine Handvoll Nüsse täglich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Die Arbeit zeigte, dass es dabei keine Rolle spielt, welche Art Nüsse konsumiert werden. So wirkten sowohl Baumnüsse, ... ... Pekannüsse, ... ... Haselnüsse und ... ... Pistazien als wahre Gesundheitswunder, berichten die Wissenschaftler im Fachjournal «BMC Medicine». Erdnüsse, die eigentlich zu den Hülsenfrüchten zählen, hatten ebenfalls einen positiven Effekt. Konkret heisst das: Der tägliche Konsum von Nüssen reduziert gemäss Studie das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten um 30 Prozent, ... ... für Krebs um 15 Prozent. Einen Schutzeffekt stellten die Forscher auch für Diabetes (minus 40 Prozent) und ... ... Atemwegserkrankungen (minus rund 50 Prozent) fest. Allerdings sei hierbei die Datenlage noch sehr dünn. Insgesamt könne man aber sagen, dass der regelmässige Konsum von Nüssen sowohl die Gesundheit stärkt, als auch das Sterberisiko reduziert, so die Forscher. En Guete!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Baumnüsse schmecken nicht nur gut, sie sind auch gut für die Gesundheit – in vielerlei Hinsicht. Wie Forscher der Pennsylvania State University aktuell im «Journal of the American Heart Association» berichten, können sie auch messbar den Blutdruck senken (siehe Box).

Umfrage
Essen Sie Baumnüsse?

Konkret wies das Team um Penny Kris-Etherton mithilfe von 45 Testpersonen nach, dass der tägliche Konsum von Baumnüssen bei gleichzeitiger Reduktion von gesättigten Fettsäuren zu einer Normalisierung des Blutdrucks führen kann.

Wichtige Frage ist noch offen

Welcher Inhaltsstoff für diese Wirkung verantwortlich ist, müssen allerdings weitere Studien zeigen. Gesichert ist laut Mitteilung der Hochschule nur, dass die in den Nüssen enthaltenen Fettsäuren es nicht allein sein können.

«Wenn die Teilnehmer Baumnüsse assen, profitierten sie mehr, als wenn sie bloss die in den Baumnüssen enthaltenen Fettsäuren zu sich nahmen», erklärt Kris-Etherton. «Es scheint also, als beinhalteten Baumnüsse noch ein nützliches Etwas – vielleicht bioaktive Verbindungen, vielleicht Ballaststoffe, vielleicht auch etwas anderes.»

Nüsse wirken Wunder

Schon länger bekannt ist, dass die Nüsse das Potenzial haben, Spermien auf Vordermann zu bringen und das Risiko für Atemwegs- und neurodegenerativen Erkrankungen oder Diabetes senken zu können.

Auch die Gefahr, an Krebs zu erkranken, kann reduziert werden, wie Forscher der Universität Maastricht 2015 im «International Journal of Epidemiology» berichteten.

So lief die Studie ab

Die Forscher teilten 45 übergewichtige oder sogar stark übergewichtige Frauen und Männer zwischen 30 und 65 Jahren zufällig auf drei verschiedene Diätgruppen auf.

Während die Teilnehmer der ersten Gruppe zum Frühstück, zum Mittag- und zum Abendessen jeweils ganze Walnüsse gereicht erhielten, bekamen die in der zweiten Gruppe zu den selben Mahlzeiten lediglich die in den Nüssen vorkommende Alpha-Linolensäure, die zu den Omega-3-Fettsäuren zählt, gereicht. Die anderen Probanden bekamen nichts dergleichen, sondern andere Arten hochwertiger Pflanzenöle.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cancerli am 27.05.2019 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krebs ist ein nahrungsunabhängiger Zelldefekt

    Vergesst doch mal alle Ernährungstipps!Das ist heutzutage ja schon zwanghaft und alle die Studien,welche was auch immer belegen. Ich habe mich die letzten dreissig Jahre fast konsequent gesund, bio ernährt, ein zweimal Fleisch im Jahr, kein Alkohol oder Tabak. Das brauchte keine Disziplin sondern entsprach mir einfach schon immer. Bio war mir weniger wegen der Gesunheit wichtig,da es pestizidfrei nicht wirklich gibt,sondern wegen den Tieren und den Bauern die aufs giften verzichten.Hatte immer viel Bewegung, da Hundehalter. Lebe auf dem Land. Trotzdem Krebs bekommen.

    einklappen einklappen
  • Mami am 27.05.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Nussbaum im Garten

    Wie gut, dass wir einen grossen Nussbaum im Garten haben :-)

    einklappen einklappen
  • Pilatus am 27.05.2019 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pontius

    Das Sterberisiko wird nicht reduziert. Es beträgt 100 %

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sergio Angelios am 29.05.2019 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endless life 

    Haha. Ihr schreibt: "Insgesamt könne man aber sagen, dass der regelmässige Konsum von Nüssen sowohl die Gesundheit stärkt, als auch das Sterberisiko reduziert, so die Forscher." Habt ihr etwa die Forscher falsch zitiert? Wär mir jedenfalls neu, dass man durch den Genuss von Nüssen das Sterberisiko herabsetztdiese Aussage ist qualitativ in etwa so, wie der hohle Kommentar von Tamy zum Thema Krebsvorsorge durch Veganerblut , lang leben die Nüsse!

  • petero am 28.05.2019 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bor

    Nüsse haben einen hohen Bor Gehalt. Ich sehe da den positiven Effekt.

  • Schorschli am 28.05.2019 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baumnüsse

    Ja Baumnüsse sind wahre Wunderbomben. Mein Großvater selig (95) nahm jeden Morgen eine Nuss. Wir hatten eigene Bäume. Seine Erben haben die Stämme verkauft. Ich konnte leider nichts dagegen tun. Esse aber auch jeden Morgen eine Nuss. Kaufe sie selber in Frankreich ein. Für kommen die besten aus Grenoble. Gegen Diabetes helfen sie nicht. Bin seit 20 Jahren mit Insulin dabei. ( 100 E am Tag) Sehr gut für die Darmtätigkeit und das spürt man richtig.

  • Sta am 28.05.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Nicht ganz, es kommt auf die Gesamtsituation an denke ich und da spielt ebenso die Ernährung sowie auch die psychische Konstitution eines Menschen eine Rolle und natürlich wie du sagst, auch die Gene.

  • Klaas K. am 28.05.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Zufrieden

    Ich bin mit meinen Qualitäts- Nüssen zufrieden.