Hüftspeck

05. Januar 2016 14:59; Akt: 05.01.2016 14:59 Print

Bestellen wir bei dicken Kellnerinnen mehr?

Schlankes Personal ist im Restaurant Gift fürs Geschäft. Das behauptet zumindest eine Studie. Gastro-Fachleute sehen das anders.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Restaurant hängt die bestellte Menge nicht nur vom eigenen Hunger oder von der Dicke des Portemonnaies ab. Laut einem deutsch-amerikanischen Forscherduo ist es vielmehr die Leibesfülle des Kellners, die bestimmt, wie viel wir ordern.

Tim Döring von der Universität Jena und Brian Wansink von der Cornell University haben in einer Studie herausgefunden, dass mit steigendem Body-Mass-Index (BMI, siehe Infografik) des Service-Mitarbeiters die Gäste mehr bestellen.

Eindeutiges Ergebnis

Für die Studie hatten die Döring und Wansink in 60 Restaurants insgesamt 497 Interaktionen zwischen Kellnern und Gästen beobachtet und ausgewertet, schreiben die beiden im Fachjournal «Environment & Behavior».

Dabei zeigte sich, dass die Restaurantbesucher umso mehr bestellten, je fülliger der Kellner war. Bei einem BMI über 25 war die Wahrscheinlichkeit, dass Gäste einen Nachtisch bestellten, sogar viermal höher als bei einer dünnen Servicekraft. Zudem gönnten sich die Probanden 17,65 Prozent mehr Alkohol, als wenn sie von einer dünnen Person bedient worden wären.

Die Forscher vermuten, dass ein korpulenter Kellner deshalb verkaufsfördernd ist, weil er den Gästen mit seinen zusätzlichen Pfunden nicht vor Augen hält, wie schlank sie sein könnten, wenn sie jetzt nicht zugreifen würden.

Kritische Stimmen

Gar nicht nachvollziehen kann das Ernst Bachmann, Präsident von Gastro Zürich und Wirt des Restaurants Muggenbühl, der weder der Studie noch der Begründung etwas abgewinnen kann. Beim Einstellungsgespräch auf die Figur zu achten, kann er sich nicht vorstellen: «Für mich zählen einzig Qualifikation und Freundlichkeit eines Bewerbers.»

Ähnlich äussert sich auch die Zürcher Köchin Meta Hiltebrand («Le Chef»): «Wenn der Service-Mitarbeiter seinen Job gut macht, dann umsorgt er den Gast, ohne dass diesem das bewusst ist – und ohne, dass seine Figur auffällt.» Sie selbst habe in ihrem Team ganz verschiedene Typen, die jedoch eines gemeinsam hätten: «Sie haben Charakter und können den Funken schnell rüberspringen lassen.» Das sei das Einzige, was zähle.

Auf welcher Seite stehen Sie? Erkennen Sie sich eher in der Studie wieder oder teilen Sie die Meinung der Schweizer Gastronomen? Schreiben Sie es ins Kommentarfeld!

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.K. am 05.01.2016 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bei mir stimmts

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei superschlanken Kellner/innen wirklich oft denke "Oje der/die denkt sicher ich sollte besser aufpassen, was und wieviel ich esse" Bei Dickeren hab ich das nicht, sie erscheinen mir meistens auch allgemein authentischer/menschlicher - also darf ich auch menschlich sein! Das hat aber definitiv mit meinem niedrigen Selbstwertgefühl zu tun, nicht mit dem Können der Kellner.

  • Dani am 05.01.2016 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mir völlig egal

    wie die Bedienung aussieht. Ob dick oder dünn, Mann oder Frau. Bestellen tu ich sowieso. Einzig die Freundlichkeit und die Aufmerksamkeit wirkt sich dann bei mir beim Trinkgeld aus :-)

    einklappen einklappen
  • Leonie Wismann am 05.01.2016 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Durch dick und dünn.....

    Ich überlege immer vorher, was ich bestellen möchte. D.h. bevor ich weiss, wer an meinen Tisch kommt um die Bestellung aufzunehmen. Ob diese Person dann weiblich oder männlich, schlank oder eher 'wohlgenährt', alt oder jung ist, interessiert mich eigentlich nicht. An erster Stelle kommt bei mir die Freundlichkeit. Und dann schätze ich auch eine gute, angenehme Bedienung. Beeinflussen lasse ich mich nicht, auch wenn das mit irgend einem Geschäfts-Trick versucht werden sollte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roman Barmettler am 06.01.2016 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Bescheidene Ansprüche eines Gastes

    Von einer schwitzenden und schnaubenden Dampfwalze möchte ich nicht unbedingt bedient werden, von einer abgemergelten Daurerraucherin (ist offenbar Usus in diesem Business) aber ebenfalls nicht. Wie dem auch sei, ich habe als Gast bescheidene Ansprüche, jenseits der Optik : Freundlichkeit und, was sehr selten ist, ich möchte ganz einfach in meiner Landessprache bestellen können und nicht auf Hochdeutsch. Es wäre schön, wenn dies wieder möglich wäre. Ich bezahle hier in Hotels und Restaurants Premium-Preise und ich möchte in meiner Premium-Sprache bestellen können.

    • Horst Tuchholz am 06.01.2016 21:39 Report Diesen Beitrag melden

      First Class

      Es ist Ihnen sicher sehr schwer gefallen diesen Beitrag in Hochdeutsch zu fassen. Ja, so ist halt das Leben; manchmal muss man wirklich ganz unten durch. Schrecklich, wenn man nur die Premium-Seite des Lebens kennt.

    einklappen einklappen
  • Genuss Mensch am 06.01.2016 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wohlfühlbarometer machts es aus.

    Bei mir : Je nach Hunger und Portemonnaie-Zustand und freundliche oder eben unfreundliche Bedienung. Beeinflussen lasse ich mich nicht zu sagen ist leicht. Denken alle so von sich, aber die Wirklichkeit ist eine ganz andere. Beobachtet euch selber besser. Z:B. warum entscheidet man sich beim ersten Kauf für ein bestimmtes Produkt und nicht für jenes nebenan?

  • romanrussia am 06.01.2016 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    model

    hier in der schweiz vergeht einem sehr oft der appetit bei all den dicken kellnerinnen mit ungewaschenen haaren und pickeln im gesicht. man sollte nur models anstellen wie in russland. allgemein im service

  • Stefano40 am 06.01.2016 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein Appetit

    Bestelle weniger, da ich nicht so sein will, wie der Übergewichter Kellner.

  • martin am 06.01.2016 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein freundlicher Mensch

    Freundliche Erscheinung ob Frau oder Mann, alles andere Interessiert mich keinen Schimmer...