Gut zu wissen

13. Mai 2015 22:25; Akt: 15.05.2015 09:57 Print

Biergläser beeinflussen das Trinktempo

Ihnen ist egal, in welcher Art Glas das Bier serviert wird? Eine neue Studie könnte das ändern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Sie einen über den Durst getrunken haben, können Sie womöglich gar nichts dafür. Denn laut britischen Forschern bestimmt die Glasform, ob wir viel oder wenig trinken. So regen bauchige Gläser dazu an, Alkohol schneller zu kippen. Schlanke Gläser hingegen animieren zu langsamerem Trinken.

Auch Mengen-Markierungen, die sogenannten Eichstriche, spielen demnach eine Rolle. Beides helfe, erklärte Angela Attwood von der Universität Bristol an einer Tagung, Trinkmengen besser einzuschätzen. Das wiederum führe dazu, dass man bewusster und damit langsamer konsumiere.

Ohne Anhaltspunkt trinkt man schneller

Für die Studie schenkten die Forscher insgesamt 160 Männern und Frauen Bier aus. Alle tranken aus bauchigen Gläsern, von denen jedoch nur die Hälfte mit einem Eichstrich versehen war.

Der Vergleich des Trinktempos zeigte, dass diejenigen, deren Glas keine Markierung hatte, durchschnittlich 9,1 Minuten benötigten, um es zu leeren. Die andere Gruppe brauchte hingegen im Schnitt 10,3 Minuten.

Um sicherzugehen, dass das nicht auf die Laborbedingungen zurückzuführen war, werteten die Wissenschaftler anschliessend noch das Trinkverhalten von Besuchern dreier Pubs aus. Und auch dabei zeigte sich: Hatten die Gläser eine Mengen-Markierung, fiel der Bierkonsum deutlich langsamer aus.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 13.05.2015 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab da auch eine Theorie

    Je kleiner das Glas, desto schneller ist es leer.

  • Mike am 13.05.2015 22:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wär's?

    Wie wär's mit einer Studie wie schnell das Pfunden mit unterschiedlichen WC-Brillen dauert? Ist etwa gleich interessant.

    einklappen einklappen
  • Der Lehrer am 13.05.2015 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausrede

    Clever, clever... Zuerst heisst es, mit Eiche dauert der Konsum 10,3min, ohne Eiche 9,1min. Und im letsten Abschnitt heisst es, wenn das Glas eine Eiche hat, fällt der Konsum deutlich schneller aus... Das ist wohl extra so, damit jeder eine Ausrede hat, wieso er so viel getrunken hat ;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • peter ost am 14.05.2015 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mitmachen

    Ich würde auch gerne mitmachen beim Gratistrinken, wann ist die nächste Studie?

  • Clown am 14.05.2015 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bierchen

    Trinke sowiso nur Wein,habe das Problem nicht.

  • Pesche am 14.05.2015 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Erstens macht der Text keinen Sinn, zuerst heisst es, man trinke ohne Markierung schneller und am Schluss steht, je mehr Markierungen umso schneller. Zweitens fehlen in der Bildstrecke die wichtigsten Biergläser, das Teku-Glas und das Degustationsglas, wie es in jeder guten Bierbar angeboten wird.

  • Urs- am 14.05.2015 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist relativ

    Ich habe auch mal eine Studie gelesen, an der ich mitgemacht habe: Je besser das Bier, desto schneller ist das Glas leer. Die grösse des Glases ist in Relation zum Geschmack zu stellen.

  • ich am 14.05.2015 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Diese Studie ist wiedermal vollkommen unnötig und überhaupt nicht aussagekräftig. Nicht sehr viele Teilnehmer und ein unterschied von nur einer Minute auf ca. 10 Minuten.

    • Pesche am 14.05.2015 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Relativ deutlich

      Naja das sind immerhin 10%, von daher doch ein deutlicher Unterschied. Aber ob die Ergebnisse signifikant sind, frage ich mich auch.

    einklappen einklappen