321 Kilometer lang

25. September 2016 09:02; Akt: 25.09.2016 13:22 Print

Blitze, die es gar nicht geben dürfte

Meteorologen haben zwei neue Wetterrekorde ermittelt: den längsten und den am längsten dauernden Blitz. Beide lassen einem den Atem stocken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Blitze mögen alltägliche Naturgewalten sein, harmlos sind sie deswegen noch lange nicht. Immer wieder fordern Blitzeinschläge viele Opfer. Wer vom Blitz getroffen wird und überlebt, leidet oft ein Leben lang unter den Folgen (siehe Box). Schliesslich können dabei Stromstärken von über 20'000 Ampere auf einen Menschen wirken.

Umfrage
Haben Sie Angst vor Gewittern?
11 %
64 %
25 %
Insgesamt 5450 Teilnehmer

Doch so gefährlich sie sind, so faszinierend sind sie auch. Das beweist ein im Bulletin of the American Meteorological Society erschienener Artikel von Experten der Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Darin geben sie zwei neue Weltrekorde bekannt: den längsten Blitz, der je aufgezeichnet wurde, und den Blitz mit der längsten Dauer.

Ein Blitz, 1000-mal so lang wie ein Hochhaus hoch ist

Beide übertreffen bisherige Vorstellungen um ein Vielfaches. So war der längste je gemessene Blitz 321 Kilometer lang. Das entspricht exakt der tausendfachen Höhe des Burj al Arab in Dubai, dem derzeit vierthöchsten Hotelgebäude der Welt. Er wurde am 20. Juni 2007 in Oklahoma aufgezeichnet und reichte fast von einem Ende des Bundesstaates zum anderen.

Wegen seiner Länge musste sogar die Definition und Charakterisierung eines Blitzes geändert werden. Denn bisher waren Blitze definiert als elektrische Entladungen in der Atmosphäre, die innerhalb einer Sekunde über maximal 32 Kilometer stattfinden.

Noch eine weitere neue Definition

Der am längsten dauernde Blitz hingegen war am europäischen Himmel zu sehen. Er hielt sich am 30. August 2012 für 7,74 Sekunden über der Côte d'Azur im Südosten Frankreichs, so die WMO. Er schoss 200 Kilometer waagerecht über den Himmel. Die Entladungen hätten sich von einer Wolke zur nächsten übertragen.

Auch diese Erkenntnis überraschte die Forscher. Denn in der offiziellen Definition des AMS Meteorology Glossary heisst es, dass Blitze eine Dauer von unter einer Sekunde hätten. Der Blitz in Frankreich widerlegte das. Deshalb soll der Lexikon-Eintrag nun geändert werden, wie Spiegel.de schreibt: Statt «unter einer Sekunde» soll es künftig «kontinuierlich» heissen.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gretel am 25.09.2016 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Vorstellung

     Burj al Arab ist das jetzt das neue Längenmass? Wie mancher  Burj al Arab ist es von Bern nach Zürich?

    einklappen einklappen
  • Cäsar am 25.09.2016 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toppaktuell

    Brandaktuelle Meldung aus dem Jahre 2007 und 2012. Wow.

    einklappen einklappen
  • Swissrock am 25.09.2016 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muggel wissen zu wenig

    Der Dunkle Lord... Er ist zurück.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani K. am 26.09.2016 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Bessere Vorstellung

    Ein Blitz ausgehend von Genf bis Scuol im Engadin, sowas kann man sich eher (kaum) vorstellen statt irgendwelche kleine Hochhäuser mal 1000.

  • Hene70 am 26.09.2016 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Da geht mir doch der Schnauf aus!

    Das Burj al Arab soll 321 km hoch sein? DAS ist mal eine neue Information. Wieviel Sauerstoff hat's im obersten Stockwerk wohl noch?

    • Der Leser am 26.09.2016 10:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wer lesen kann ist im Vorteil

      Lesen Sie genauer. Es steht: 321 km ist genau die tausendfache Höhe des Burj al Arab.

    einklappen einklappen
  • ORCH_IDEE am 26.09.2016 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    spitzmäuse!

    also ich messe in spitzmaus längen. mal rechnen wieviele spitzmäuse das gäbe....hm.

  • Lumemulo am 25.09.2016 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Parkverbotsschild rettete mich...

    Ich wurde vor rund 10 Jahren mitten in Zürich von einem Blitz getroffen - der grösste Teil der Energie wurde glücklicherweise von der Parkverbotstafel neben mir ins Erdreich geleitet, so dass ich ausser einer leichten Hautversengung, und einer Woche Ohrensausen und seither gelegentlich leichter Migränen keinen Schaden erlitt. Seither weiss ich aber, dass die Parkverbotsschilder in Zürich sehr nützlich sind uns es eigentlich nicht genug davon geben kann...

    • Chris am 26.09.2016 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Göögelizüri

      Trotzdem bin ich der Meinung, dass diese Schilder nur bei Gewitter aufgestellt werden sollten...

    einklappen einklappen
  • AM am 25.09.2016 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genauer lesen.

    In der Definition steht '[...] im allgemeinen kürzer als eine Sekunde.' D.h. ein einmaliger 7 Sekunden Blitz verletzt nicht die Definition.