Viele Parallelen

03. April 2014 19:33; Akt: 03.04.2014 16:39 Print

Border Collies ticken wie Menschen

Hund und Herrchen sind sich ähnlicher als gedacht – vor allem was ihre Entwicklung angeht. Damit könnten Erkenntnisse aus der Tierforschung dereinst dem Menschen helfen.

storybild

Border Collies entwickeln sich ähnlich wie Menschen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hundehalter wissen: Ihre Vierbeiner können sich allerlei Tricks aneignen. Um herauszufinden, in welchem Alter die Tiere am schnellsten lernen und wie sich ihre Aufmerksamkeit im Laufe der Jahre entwickelt, haben Forscher vom Clever Dog Lab der Vedmed-Universität Wien 145 Border Collies im Alter zwischen sechs Monaten und 14 Jahren untersucht.

Das Team um Lisa Wallis führte dafür mehrere Tests durch. Im ersten massen die Wissenschaftler, wie schnell die Hunde auf ein Kinderspielzeug reagierten, das plötzlich von der Decke baumelte. Im zweiten prüfte sie, wie die Collies auf eine ihnen bekannte Person reagierten, die vorgab, eine Wand zu bemalen.

Pubertät ist eine heikle Zeit

Dabei wurde deutlich, dass ein Objekt für die Tiere dann interessanter ist, wenn sich ein Mensch damit beschäftigt. Ausnahmslos alle reagierten deutlich schneller auf die Malerrolle als auf das Spielzeug. Das zeige, schreiben die Forscher im Fachjournal «Frontiers of Psychology», dass die sogenannt soziale Aufmerksamkeit bei Hunden grösser ist als die nichtsoziale. Generell gebe es viele Parallelen in der Entwicklung von Mensch und Tier.

Wie Letztere aufgestellt sind, hängt vor allem mit ihrem Alter zusammen. Generell legten die älteren Tiere mehr Gelassenheit an den Tag als die jüngeren. Allerdings verloren sie das Interesse an den neuen Impulsen auch schneller als ihre jüngeren Artgenossen. Weiter fanden die Forscher heraus, dass – wie auch bei den Menschen – die Pubertät eine schwierige Zeit darstellt, in der sie Mühe haben, sich zu konzentrieren. So liessen sich die ein- bis zweijährigen Collies leichter ablenken als ältere Tiere. Gleichzeitig wiesen die Pubertierenden die steilste Lernkurve auf.

Erkenntnisse könnten Menschen helfen

In einem weiteren Test mussten die Tiere nacheinander unterschiedliche Aufgaben lösen. Dabei zeigte sich, dass die sensomotorischen Fähigkeiten und die selektive Aufmerksamkeit bei Hunden mittleren Alters am meisten ausgeprägt sind. «Jüngere Hunde schnitten wahrscheinlich schlechter ab, weil sie insgesamt weniger Erfahrung haben», erklärt Studienleiterin Wallis in einer Mitteilung der Hochschule. «Bei älteren Hunden sind es wohl die motorischen Fähigkeiten, die mit dem Alter nachlassen.»

Die Entwicklung von Aufmerksamkeit und Sensomotorik bei Mensch und Hund verlaufen weitgehend parallel. Deshalb, hoffen die Forscher, könnten die Tiere in Zukunft wichtige Hinweise auf den Verlauf von Krankheiten wie beispielsweise Alzheimer oder ADHS liefern.

(fee)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • chiwua am 04.04.2014 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    wauwau

    so ein hund ist schliesslich auch nur ein mensch ;-)

    einklappen einklappen
  • Tanja B-G am 04.04.2014 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Postbote zum Frühstück,

    danach ein Jogger und Velofahrer. Nein, war mal so schlimm. Na ja ok , der Poste immer noch ( Der Arme ). Ist aber wirklich so,das Border Collies viel mehr Wörter verstehen als andere Hunde. Unsere ist auch immer sehr besorgt ,wenn sie Babys und Kleinkinder weinen hört und selbt nicht nach schauen kann. Sie ist dann sehr Nervös. Aber ,wie schon erwähnt sind es Tiere die sehr schnell unterfordert sind wenn sie keine Aufgabe haben .Bei uns müssen die Katzen herhalten.

  • Wurzel am 04.04.2014 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Hunde!!

    Wir haben einen Border Colliemischling und er ist wirklich ein erstaunlicher Hund! Ich hatte nicht die geringste Erfahrung mit Hunden, aber er ließ sich superleicht erziehen und folgt aufs Wort! Ich habe die Leine zwar immer dabei, aber er geht Fuß ohne Leine, wenn uns jemand begegnet! Ich habe selten so einen intelligenten Hund gesehen! Andere Hunde fressen alles, was ihnen in die Quere kommt, aber unseren lässt das alles kalt :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chrigi am 08.04.2014 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ohaa

    Woher kommt das Sprichwort "Dumm wie ein Hund"?

  • Adrian Gasser am 07.04.2014 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    ADHS und Alzheimer verlgeichen?

    Krankheitsverlauf von ADHS? Kann sich eine neurologische Störung der Botenstoffe verlaufen? Zum Beispiel zwischen den Synapsen? Vielleicht kann man den Effekt einer Therapie beobachten, wenn es zwischen den Synapsen auch wirklich funktioniert.

  • Wurzel am 04.04.2014 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Hunde!!

    Wir haben einen Border Colliemischling und er ist wirklich ein erstaunlicher Hund! Ich hatte nicht die geringste Erfahrung mit Hunden, aber er ließ sich superleicht erziehen und folgt aufs Wort! Ich habe die Leine zwar immer dabei, aber er geht Fuß ohne Leine, wenn uns jemand begegnet! Ich habe selten so einen intelligenten Hund gesehen! Andere Hunde fressen alles, was ihnen in die Quere kommt, aber unseren lässt das alles kalt :-)

  • Tanja B-G am 04.04.2014 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Postbote zum Frühstück,

    danach ein Jogger und Velofahrer. Nein, war mal so schlimm. Na ja ok , der Poste immer noch ( Der Arme ). Ist aber wirklich so,das Border Collies viel mehr Wörter verstehen als andere Hunde. Unsere ist auch immer sehr besorgt ,wenn sie Babys und Kleinkinder weinen hört und selbt nicht nach schauen kann. Sie ist dann sehr Nervös. Aber ,wie schon erwähnt sind es Tiere die sehr schnell unterfordert sind wenn sie keine Aufgabe haben .Bei uns müssen die Katzen herhalten.

  • chiwua am 04.04.2014 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    wauwau

    so ein hund ist schliesslich auch nur ein mensch ;-)

    • Hans Muster am 05.04.2014 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sinn?

      Ein Hund ist ein Tier und ein Mensch ist eigentlich auch ein Tier aber dein Satz hat keinen Sinn.

    einklappen einklappen