Nasa-Satellit

27. August 2019 15:31; Akt: 27.08.2019 15:31 Print

Amazonas-Feuer bläst Schadstoffe in die Luft

Der Amazonas-Regenwald steht in Flammen. Dabei werden giftige Schadstoffe frei.

Das Ausmass der Feuer lässt sich auch aus dem All wahrnehmen. (Video: Nasa/Airs)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit rund einem Monat brennt der Amazonas-Urwald in Südamerika. Brasilien, in dessen Staatsgebiet sich der Grossteil der betroffenen Fläche befindet, wird der Flammen nicht Herr. Die Brände vernichten nicht nur für das Weltklima wichtige Grünflächen, sondern setzten auch Unmengen an giftige Schadstoffen in die Atmosphäre frei.

Umfrage
Haben Sie den Amazonas schon mal besucht?

Eine Animation der US-Weltraumbehörde Nasa zeigt die Konzentration von hochgiftigem Kohlenmonoxid (CO) in der Atmosphäre über dem Amazonas. Demnach zeigt die Animation die Konzentrationen vom 8. bis 22. August 2019.

In diesem Zeitraum stieg die Menge an Kohlenmonoxid über dem nordwestlichen Amazonasgebiet an und driftete in einer stärker konzentrierten Wolke in Richtung Südosten des Kontinents sowie im Westen auf den Pazifik.

Satellit beobachtet Ökosysteme

Erfasst wurde die Konzentration in einer Höhe von etwa 5500 Metern. Dafür verwendeten die Forscher das Infrarot-Messgerät Airs (Atmospheric Infrared Sounder) des Forschungssatelliten Aqua, der für die Beobachtung der Ökosysteme der Erde eingesetzt wird.

Die Farben in der Animation zeigen die Konzentrationen von Kohlenmonoxid an. Grün steht für von ungefähr 100 parts per billion by volume (ppbv), Gelb für ungefähr 120 ppbv und Dunkelrot für etwa 160 ppbv. Die lokalen Werte können deutlich höher sein. Die mittlere Konzentration von Kohlenmonoxid in der Erdatmosphäre beträgt etwa 90 ppbv. Weltweit gelangen jährlich etwa 2500 Megatonnen Kohlenmonoxid in die Atmosphäre.

Kohlenmonoxid entsteht bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen wie Kohle, Gas und Benzin oder Holz. Dabei verbrennen die Stoffe nicht vollständig. Kohlenmonoxid ist neben Kohlendioxid und Methan ein Treibhausgas, das für die Klimaerwärmung mitverantwortlich ist. Für Menschen ist das farb-, geruch- und geschmacklose Gase hochgiftig.

Bilder zeigen die Waldbrände im Amazonas. (Video: 20 Minuten)

(heute.at/hos)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cervelat am 27.08.2019 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die echten Probleme!

    Das ist mal ein echtes Problem an dem wir alle arbeiten sollten anstatt uns mit unsinnigen Alkoholverboten und Sexismusdebaten über Popsongs zu befassen.

    einklappen einklappen
  • mondstern am 27.08.2019 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Die ERDE (WIR) braucht Hilfe

    Wo bleibt die USA, wo Europa usw.? Für Waffen Milliarden ausgeben. Gür das Wichtigste, nämlich die Lunge der Welt fast gar nichts. Es ist zum Weinen.

    einklappen einklappen
  • Herbert Kessler am 27.08.2019 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das schlimmste Wesen

    Schön wie sich die Menschen selbst vernichten. Das hat wahrscheinlich mit dem Dichtestress zu tun.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mark Müller am 28.08.2019 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Fertig luschtig

    Die Macher sind fast am Ziel die Hyperventilierer nehmen zu, unabdingbar um die kommende Umwältzung Realität werden zu lassen. Brennt es mag sein Panik hilft nur der NWO sollte das Fakt werden dann könnt ihr in Panik verfallen.

  • Rolf am 28.08.2019 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuer bläst

    Das ist ja ganz neu Schadstoffe. ägit

  • Paulo Carneiro am 28.08.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Neu Kolonialismus!!!

    Es gibt eine unrichtige Ausgabe dahinter.

  • D. Mossli am 28.08.2019 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Fake

    Das ist alles ein grosser Schwindel! Da brennt überhaupt nichts. Es gibt zahlreiche Berichte von Leuten, die dort sind, wo es angeblich brennen sollte. Da ist nirgends ein Feuer!

  • Die Hex am 28.08.2019 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Treibt sie durchs Dorf!

    Die Propagandasau läuft fast von alleine durchs Dorf. Nur wird der Umstand damit nicht plötzlich wahr. Auch wenn die Intelligenzallergiker das nicht sehen wollen.