Schweizer Studie

06. März 2019 21:49; Akt: 06.03.2019 21:49 Print

So erkennt man das Gebrochene-Herz-Syndrom

Menschen, die am Broken-Heart-Syndrom leiden, brechen plötzlich zusammen. So dachte man. Doch laut einer Studie könnte sich der Kollaps ankündigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trauer, Wut oder Angst können zu einer vorübergehenden Herzschwäche führen, dem Broken-Heart-Syndrom. Zürcher Forschende zeigen nun, dass bei Betroffenen bestimmte Hirnareale schlechter kommunizieren als bei Gesunden.

Umfrage
Haben Sie schon einmal an einem gebrochenen Herz gelitten?

Das Team um Christian Templin und Lutz Jäncke vom Universitätsspital und der Universität Zürich zeigt erstmals, dass das Gehirn beim Broken-Heart-Syndrom eine Rolle spielt.

Brustschmerzen, Atemnot, Tod

Wie das Team im Fachjournal «European Heart Journal» schreibt, kommunizieren bestimmte Hirnareale bei Betroffenen weniger gut als bei Gesunden. Die Besagten sind beispielsweise für die Verarbeitung von Emotionen und die Kontrolle unbewusster Körperfunktionen wie Herzschlag, Atmung und Verdauung verantwortlich.

Die auch als Takotsubo-Syndrom bezeichnete Herzschwäche tritt vor allem bei Frauen auf und folgt meist auf grosse emotionale Belastung wie Trauer, Wut oder Angst, aber auch Freude. Durch eine temporäre Schwäche des Herzmuskels bläht sich ein Teil des Herzens unnatürlich auf, wodurch es einem japanischen Gefäss zum Fang von Tintenfischen ähnelt, einem Takotsubo (siehe Bildstrecke). Die Folge sind Schmerzen in der Brust, Atemnot und schlimmstenfalls Herzinfarkt und Tod.

Geringerer Informationsaustausch

Das Zürcher Forschungsteam führte Hirnscans per Magnetresonanztomograpfie (MRI) bei 15 Takotsubo-Patienten und 39 Gesunden durch. «Wir haben uns für vier bestimmte Hirnregionen interessiert, die zwar räumlich getrennt, aber funktionell verbunden sind, die also Informationen austauschen», erklärt Templin in einer Mitteilung des Journals. Darunter fielen die Amygdala, der Hippocampus und der Gyrus cinguli, die Emotionen, Motivation, Lernen und Gedächtnis kontrollieren.

Amygdala und Gyrus cinguli sind ferner in der Kontrolle unbewusster Körperfunktionen wie dem Herzschlag involviert.

Der Vergleich mit Gesunden zeigte, dass diese Hirnareale bei den Takotsubo-Patienten weniger miteinander kommunizierten. «Wir haben erstmals einen Zusammenhang zwischen Änderungen der funktionellen Aktivität bestimmter Hirnregionen und dem Takotsubo-Syndrom identifiziert», so der Forscher. Dies weise darauf hin, dass das Gehirn am Mechanismus hinter der Herzschwäche beteiligt ist.

Anfälliger für ein gebrochenes Herz

Es handelt sich um Hirnareale, die die Antwort des Körpers auf Stress regulieren, betont Templin. Eine geringere Kommunikation zwischen ihnen könnte die Stressantwort negativ beeinflussen und Betroffene so anfälliger machen, das Syndrom zu entwickeln.

Allerdings führten die Forschenden ihre MRI-Scans erst rund ein Jahr nach der Diagnose des Syndroms durch. Scans von vor oder während dem Auftreten der Herzschwäche waren nicht vorhanden. So ist unklar, ob die geringere Kommunikation dieser Hirnareale das Gebrochene-Herz-Syndrom auslöst oder umgekehrt. Die Studie sehen die Forschenden als Startpunkt, das komplexe Zusammenspiel zwischen Gehirn und Herz beim Takotsubo-Syndrom weiter aufzuschlüsseln.

(fee/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mensch und Betreuer am 07.03.2019 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Tod als Erlösung

    Viele alte Menschen sterben an einem gebrochenen Herz, weil sie von "Mitmenschen" keine Liebe und keinen Respekt mehr empfangen und somit im Leben keinen Sinn mehr sehen.

    einklappen einklappen
  • ~woman~ am 06.03.2019 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ....sie starb an gebrochenem Herzen....

    Da bekommt der Spruch; ....an gebrochenem Herzen gestorben, eine ganz reale, schreckliche Bedeutung....

    einklappen einklappen
  • BRUMMPÄNGLI am 07.03.2019 01:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klar doch

    Jetzt brauchen wir die Wissenschaft für das was man schon lange weiss. Wie oft hört man das alte Ehepaare kurz nacheinander sterben? Und die meisten Menschen wissen auch nicht das wir in der Magengegend... Also auch Herzgegend, mehr nervenzellen als im Hirn haben. Also das man ein Gefühl im Magen hat... Das ist sehrwohl voll richtig. Und ein gebrochenes Herz muss unglaublich weh tun. Vorallem wenn man sich seit Jahrzehnten kannte

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michél am 12.03.2019 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wusste ich nicht, erklärt aber einiges

    Kenne ich sehr gut, kombiniert mit Stress, sehr gefährlich. Habe einen sehr geliebten Menschen auf nicht nachvollziehbare Weise verloren. Mir geht es jetzt viel besser, aber wo ich akkut unter Trauer stand, hatte ich des öfteren Herzatacken. Mein Herz schlug so schnell, das ich das Gefühl hatte es springt gleich aus dem Brustkorb, einher ging das immer mit Kreislaufzusammenbruch. Danke das ich noch dabei sein darf.

  • Invic am 11.03.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Herzchakra

    ... und ich höre stehts, dass (mein) der Schmerz vorüber geht... ne meine Lieben, der vergeht nicht und man kommt auch nicht drüber hinweg, sondern man geht daran zugrunde und vernarbt die Seele. Da mein Herz nach 10 Jahren Beziehung gebrochen wurde, werde ich mich mal auf eine neue Art ausrichten. Beschäftige mich neu mit Chakras besonnders Herzchakra und werde mich neu mit Yoga beschäftigen.

    • Dani am 13.03.2019 08:15 Report Diesen Beitrag melden

      Lass dir Zeit

      Gib nicht auf. Jeder Schmerz vergeht, 10 Jahre verarbeitest du in 2-3 Jahren, danach sieht das Leben wieder schöner aus. Glaub mir, hab schon einige langjährige Beziehungen hinter mir. Such dir den Trost, Yoga ist auf jeden Fall gut, da du da zur Ruhe kommst. Irgendwann wird sich dein Herz wieder melden, und du bist wieder bereit für jemanden Besonderen in deinem Leben.

    einklappen einklappen
  • man ist dagegen machtlos am 07.03.2019 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    Psychosomatik

    Seelenschmerz ist dem gebrochenen Herzen gleichzusetzen.

    • Neumann mit Susi am 07.03.2019 22:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @man ist dagegen machtlos

      Seelenschmerz ist Herzschmerz. Das überkommt mich auch immer wenn ich irgendwo eine kaputte Gummi-Susi rumliegen sehe. Ich häng halt sehr an so schönen Sachen.

    einklappen einklappen
  • Avenarius am 07.03.2019 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    It's not the end

    Loslassen, das Gewesene sein lassen, dem Horizont erweitern und zuversichtlich die Zukunft ankommen lassen. Ist zwar ein alter Hut, genau wie das gebrochene Herz, hilft aber trotzdem. "Cool bleiben" würde mein Grossvater sagen :-)

    • Neumann mit Susi am 07.03.2019 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Avenarius

      Cool bleiben ist keine Lösung, das ist kneifen.

    • Körper und Geist sind Eins am 07.03.2019 20:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Avenarius

      Da hilft auch schönreden nichts. Ihr Grossvater ist sicher ein weiser Mann. Doch damit umgehen muss jede/r auf seine Art.

    einklappen einklappen
  • ChriguBern am 07.03.2019 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann niemanden ersetzen

    Oft wird Leuten mit gebrochenem Herzen geraten, eine andere Person zu suchen und zu lieben, aber dies ist meist der falsche Ansatz. Man kann keine geliebten Menschen ersetzen, und sollte es auch nicht. Andere Leute können andere Rollen im Leben spielen, die verlorerene Liebe ergänzen und das Leben verändern; aber jemanden ersetzen oder auf Kommando vergessen macht nur zusätzlichen Stress. Freut Euch über Natur und Frühling, und plötzlich freut sich jemand mit Euch...