Stromschläge

10. Februar 2011 22:30; Akt: 10.02.2011 20:01 Print

Dank Denkkappe kreativer

Die Entenhausener Comic-Figur Daniel Düsentrieb benutzt für seine genialen Erfindungen schon seit jeher eine Denkkappe. Australische Wissenschaftler haben so ein Ding jetzt auch für die reale Welt entwickelt und wollen so die Kreativität fördern.

storybild

Daniel Düsentrieb lässt grüssen: Forscher Allan Snyder mit der Denkkappe (auf der Figur). (afp)

Fehler gesehen?

Das relativ simple Gerät wird mit einem Stirnband befestigt und versetzt seinem Träger leichte Stromschläge.

Erste Tests erwiesen sich als durchaus vielversprechend, erklärten die Gehirnforscher der Universität von Sydney. Demnach konnten dreimal mehr Träger des Thinking Cap eine Matheaufgabe lösen als Probanden, die ohne Gerät rechnen mussten.

Nach Angaben von Forscher Allan Snyder unterdrückt die Denkkappe die Aktivität der linken Gehirnhälfte, die für das Wissen zuständig ist. Gleichzeitig wird die für die Kreativität zuständige rechte Gehirnhälfte angeregt.