Die gute Tat

18. Juni 2016 19:23; Akt: 18.06.2016 19:23 Print

Darum sollten wir alle unter der Dusche pinkeln

Es ist nicht nur ausgesprochen befreiend, es schont auch die Umwelt: das Wasserlassen während des Duschens.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manche tun es immer, andere schaudern schon beim Gedanken daran, sich unter der Dusche zu erleichtern. Letzteren sei geraten, über den eigenen Schatten zu springen, denn sie können der Natur Gutes tun. Das zeigt ein einfaches Rechenbeispiel, das Iflscience.com angestellt hat.

Umfrage
Pinkeln Sie unter der Dusche?
74 %
17 %
9 %
Insgesamt 14646 Teilnehmer

Wenn man aufs Klo geht, muss man jedes Mal die Spülung betätigen – einige wasserlose Pissoirs ausgenommen. Da Urin jedoch flüssig ist, würde er auch so den Abfluss hinunterfliessen. Ohne dass immer ein halber oder ganzer Spülkasteninhalt für die Beseitigung nötig wäre.

49'000 Schwimmbecken pro Jahr

Denn Spülen verbraucht enorme Mengen Wasser. Geht man davon aus, dass moderne WCs rund sechs Liter für einen Spülvorgang brauchen und ein Erwachsener pro Tag durchschnittlich sieben Mal uriniert, ergibt das einen Tagesverbrauch von 42 Litern. Rechnet man das aufs Jahr aus, verbrauchen wir fürs Pinkeln jedes Jahr 15'330 Liter Wasser.

In der Schweiz leben rund 8 Millionen Menschen. Wenn man zur Vereinfachung davon ausgeht, dass alle etwa gleich häufig pinkeln, ergibt das 122,6 Milliarden Liter Wasser, die in der Schweiz jedes Jahr die Toilette runtergespült werden. Zur Veranschaulichung: Das entspricht rund 49'000 Schwimmbecken nach Olympia-Norm.

Hygienisch unbedenklich

Pinkelt man nun unter der Dusche, könnte diese enorme Menge Wasser bedeutend gesenkt werden. Gehen wir davon aus, dass jeder einmal am Tag duscht, dann würde ein Spülvorgang pro Tag wegfallen. Pro Jahr könnte so jeder Einzelne mir nichts, dir nichts 2190 Liter einsparen. Auf die Schweiz hochgerechnet wären das 17,5 Milliarden Liter oder 7000 olympische Pools.

Doch ist es auch hygienisch, unter der Dusche einfach laufenzulassen? Ja, sagte Chris Dobson der BBC. Dobson ist der Mitgründer der «Go with the Flow»-Kampagne der Universität East Anglia. Ziel ist es, die 15'000 Studenten dazu zu bringen, ihr erstes Pipi am Tag unter der Dusche zu machen. «Solange das Wasser fliesst, gibt es kein Hygienerisiko, da Urin steril ist», so Dobson.


In Brasilien werden die Leute seit einiger Zeit aufgefordert, unter der Dusche zu pinkeln, um die Umwelt zu schützen. Die Aufforderung im witzigen Werbespot lautet «Xixi no Banho», also Pinkeln unter der Dusche. (Video: Fundação SOS Mata Atlântica)

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erich am 18.06.2016 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Noch nie gemacht

    Bis jetzt habe ich der Dusche nur masturbiert.

    einklappen einklappen
  • Joe am 18.06.2016 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Warum soll zum Pinkeln erst aufs Klo gegangen werden, wenn danach geduscht wird. Macht kein Sinn, lediglich Wasserverschwendung.Zudem soll Urin gut für die Haut sein.

    einklappen einklappen
  • Wasserüberfluss am 18.06.2016 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weitere Sparmöglichkeit

    Das Argument leuchtet ein und fehlte mir bis jetzt. Muss ich gleich in meiner Familie als Standard einführen. Weitere Möglichkeit: wenn beide Kinder auf die Toilette müssen, einmals spühlen reicht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomad Christen am 20.06.2016 00:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In 40 Minuten fliesst die jährliche Einsparung mom

    Die "Einsparung" pro Jahr fliesst momentan in 40 Minuten den Rheinfall hinunter. Es würde helfen, wenn man die Relationen solcher "Empfehlungen" in einem gesunden Kontext sehen würde...

  • ORCH_IDEE am 19.06.2016 23:51 Report Diesen Beitrag melden

    es geht auch anders

    ich mache in der dusche immer einen salto, danach den hingertzi pürzliboum. wenn ich noch nicht genug habe klettere ich die duschwand hoch und rufe ganz laut aahhhhhhhhhhhh, ahhhhhhhhhhhhhhh. danach kehr ich wieder zum menschsein zurück!

  • Kakadu am 19.06.2016 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber nicht !

    wir sollten alle unter der Dusche pinkeln ?! nein ..sehe ich anders. Das möchte ich unter meiner Dusche gar nicht.Ja..gute Tat , stimmt ! Trotzdem , sorry !

  • S. am 19.06.2016 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fusspilz ade

    Mache das seit Jahren auf einen Tip hin. Nie nehr Probleme mit Fusspilz, den ich mir jeden Sommer in der Badi geholt habe.

  • Markus Müller am 19.06.2016 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ja wir haben viel zu wenig Wasser

    Die Tot-Sparer sind los.

    • Miranda am 19.06.2016 22:01 Report Diesen Beitrag melden

      Kläranlage

      Eine Kläranlage zu betreiben benötigt viel Strom und Chemikalien. Wenn dort weniger Wasser gereinigt werden muss, unterstützt das auch den Umweltgedanken.

    einklappen einklappen