Plagiozephalie

07. Dezember 2018 05:48; Akt: 07.12.2018 05:48 Print

Darum trägt Chrissy Teigens Sohn einen Helm

Auf Insta postete Model Chrissy Teigen Anfang Woche ein Foto von ihrem Sohn mit einem Helm auf dem Kopf. Der Kleine leidet an Plagiozephalie.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Seit Montag ist bekannt: Chrissy Teigens Sohn Miles Theodore Stephens muss mindestens 23 Stunden pro Tag einen Helm tragen. Der sechs Monate alte Bub leidet nämlich an Plagiozephalie.

Umfrage
War Ihnen Plagiozephalie ein Begriff?

Dabei handelt es sich um eine Abflachung des Kopfes (siehe Bildstrecke), die im Bauch der Mutter entstehen kann. Doch auch nach der Geburt kann es zu einer derartigen Deformierung des Kopfes kommen, etwa weil das Kind immer in der gleichen Position im Bettchen liegt.

Auftreten können die Schädelverformungen in den ersten sechs Lebensmonaten. In dieser Zeit ist der Schädelknochen der Kinder noch sehr weich und daher leicht verformbar. Geschätzt wird, dass zwischen fünf und zwölf Prozent aller Babys davon betroffen sind.

Mögliche Behandlungsmöglichkeiten

Eine Plagiozephalie schadet dem Baby nicht und hat auch keinen Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns. Wird die Verformungen aber nicht behandelt, entstehen später nicht nur ästhetische Probleme, sondern es kann auch zu kieferorthopädischen Problemen, Augenveränderungen und einer Verzögerung in der psychomotorischen und kognitiven Entwicklung kommen. Die gängigsten Behandlungsmethoden von Plagiozephalie:

1
Helmptherapie

Im Falle einer nicht-genetischen Ursache ist diese Therapiemethode üblich. Im Normalfall wird für die Dauer von zwei Monaten ein Helm zur Korrektur der Deformation empfohlen, der vom zu behandelnden Baby 23 Stunden am Tag getragen werden sollte, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

2
Lagerungskissen

Bei einer leichten lagebedingten Verformung des Schädels wird oft empfohlen, ein spezielles Babykopfkissen (Lochkissen) für die Lagerung im Schlaf zu verwenden. Diese Kopfkissen besitzen eine Kopfmulde die den Schädel des Babys, während des Schlafes in Rückenlage, stabilisiert. Ziel ist es, ein bereits abgeflachtes Hinterhaupt zu entlasten. In den ersten Lebenswochen kann neben einer klassischen Wechsellagerung mittels Handtuchrollen so ein Spezialkissen hilfreich sein.

3
Seitenlagerungsschiene

Um Kopfverformungen auch bei Babys im ersten Lebensjahr oder in ausgeprägterer Asymmetrie effektiv zu korrigieren, kann mittels einer Seitenlagerungsschiene die prominente Hinterhauptseite belastet und die abgeflachte Kopfseite konsequent entlastet werden. Der Säugling wird während des Schlafs in Seitenlage stabilisiert, wodurch auch das Drehen in die risikobehaftete Bauchlage verhindert wird.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tiziana am 07.12.2018 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Ist doch nichts dabei. Auch in Zürich werden diese Helme zur Behandlung eingesetzt. Alles Gute dem Kleinen!

    einklappen einklappen
  • errare humanum est am 07.12.2018 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss das sein!!!

    Müssen schon Babies und Kleinkinder ins Web gezerrt werden? Ich frage mich ob diese Instastars nur Kinder für den Klick bekommen. Auch Kinder haben ein Recht auf Privatsphäre

    einklappen einklappen
  • DM am 07.12.2018 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Physio ganz wichtig

    Eine Plagiocephalie kann durch falsche Lagerung und Abwarten verstärkt werden. Bei einer erfahrenen Kinderphysiotherapeutin können schon sehr früh die richtige Haltung gefördert und Eltern sensibilisiert werden. Unserer Tochter hat die frühe Überweisung zur Kinderphysio eine Helmtherapie erspart: Ihre Plagio und ihr Schräghals sind heute gar nicht mehr zu sehen. Dafür sind wir sehr dankbar. Also unbedingt beim Kinderarzt frühzeitig eine Überweisung einfordern! Schaden tut die Physio so oder so nicht!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leserin am 07.12.2018 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die Aufklär.

    Danke für diesen Bericht, auch mein kleiner Bruder musste 3 Jahre solch Helm tragen. Nicht einfach für ein Baby und Kleinkind.

  • Sarah am 07.12.2018 09:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flachschädel

    Mein Mann hat auch einen flachen Hinterkopf weil er schon immer auf dem Rücken schläft. Gesundheitlich schadet es ihm nicht. Habe solche Helm-Babies schon öfters gesehen in letzter Zeit und mich gewundert für was es gut sein soll.

  • Crissy am 07.12.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Tragetuch

    Oder man nimmt das Kind ins Tragetuch, statt es liegen zu lassen, dann kommt es oft gar nicht zu der Verformung.

    • die Ritterin am 07.12.2018 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Crissy

      Lesen hilft: die Verformung kann sich schon während der Schwangerschaft verformen.

    • AiLu am 07.12.2018 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Crissy

      Ist nicht immer ganz einfach. Insere Twins hatten auch einen Helm. und ich hab sie nicht "liegen" gelassen.

    • SZ am 07.12.2018 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Crissy

      Oie das duet mir sehr leid für die Familie

    • AiLu am 07.12.2018 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Crissy

      Meine Twins hatten auch nen Helm. und ich hab sie nicht einfach liegen gelassen.

    • Mama am 07.12.2018 22:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Crissy

      Erstens kann die Verformung bereits im Mutterleib entstehen, und zweitens mögen nicht alle Babys das Tragetuch oder Ähnliches. Meiner schrie sich die Seele aus dem Leib.

    einklappen einklappen
  • Ein Vater am 07.12.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Helmtherapie nicht empfehlenswert

    Auch unsere Tochter hatte dies. Von Leiden kann aber nicht die Rede sein, da das Kind keine Einschränkungen hat. Die Helmtherapie war ein Reinfall. Kein Erfolg und Kosten, die weder von der IV noch von der KK übernommen werden. Nicht empfehlenswert. Mein Eindruck war, dass sich da ein deutscher Arzt eine goldene Nase verdienen will. Unsere Tochter ist nun 8, hat lange Haare und ist auch mit einem flacheren Hinterkopf putzmunter.

    • AiLu am 07.12.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ein Vater

      Ich bin froj haben wir es bei unseren Twins gemacht. Hat super funktioniert.

    • Mutter am 07.12.2018 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      Eine

      Wir hatten bei einer Behandlung von 6 monatiger Dauer einen grossen Erfolg bei unserem Sohn. Unsere KK hat 1000.- übernommen. Ich würde die Helmtherapie jederzeit wieder machen.

    • abcd am 07.12.2018 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ein Vater

      verstehe nicht, warum so viele "Daumen runter" machen.

    einklappen einklappen
  • Vater am 07.12.2018 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Junior

    Auch unser Sohn hatte eine relativ ausgeprägte Plagiozephalie, da er nur auf der rechten Seite schlief. Solange sich die Kopfverformung nicht auf die Gesundheit bzw. Entwicklung des Kindes auswirkt, würde ich jedem von diesem Helm abraten. Die Kinderärztin meinte, der Helm für das Kind sei unausweichlich. Wir haben darauf verzichtet, da keine Gefahr für die Gesundheit bestand. Unser Sohn ist heute 20 Monate alt und hat einen perfekt geformten Kopf, nur mithilfe eines Lagerungskissens für CHF 19.00. Diese Helme sind reine Geldmacherei!

    • Ein Vater am 07.12.2018 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vater

      Gut so. Sie haben sich einen schlecht passenden Helm, Nerven und viel Geld erspart. Der auch schon genannte Tip bezüglich Physio bzw. Cranio ist aber gut und auch aus meiner Erfahrung heraus empfehlenswert.

    • Ursula am 07.12.2018 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vater

      Ich denke auch irgendwie will wieder jemand sehr viel Geld verdienen. (Geldmacherei)

    einklappen einklappen