Zwei in einem

13. Juli 2018 21:12; Akt: 13.07.2018 21:12 Print

Der fliegende Zug macht das Reisen bequemer

Mit dem Zug zum Flughafen fahren, das kennt man. Doch wie wäre es, wenn man nach der Ankunft dort einfach im Zug sitzen bleiben könnte – bis ans Reiseziel?

Zukunftsmusik: Das Konzept Link & Fly. (Video: Akka Technologies)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das französische Technologieberatungsunternehmen Akka Technologies hat eine kühne Idee für das Reisen der Zukunft. Sein Konzept namens Link & Fly verschmilzt Zug und Flugzeug: Die Flugpassagiere steigen bereits am Bahnhof statt in eine S-Bahn oder einen Intercity direkt ins Flugzeug beziehungsweise dessen Kabine ein. Praktischerweise übernimmt ein Augenscan beim Einstieg gleich die Identitätskontrolle.

Umfrage
Hat Link & Fly Zukunft?

Anschliessend fährt der Zug am Flughafen direkt aufs Rollfeld. Dort wird er an einem Flugzeug befestigt, das nur aus Cockpit, Tragflächen und Triebwerken besteht. Nach der Ankunft am Zielfughafen wird die rollende Kabine wieder abgekoppelt und fährt die Passagiere auf Schienen direkt in die Stadtmitte – sofern es dort einen Bahnhof gibt, versteht sich.

Platz für 162 Passagiere

Das Konzept, das Akka Technologies zurzeit verschiedenen Flugzeugbauern wie Boeing schmackhaft machen will, ist für Kurzstreckenflüge gedacht. Das Flugzeug soll etwa die Grösse eines Airbus A320 haben mit Platz für 162 Passagiere.

Akka erwartet nicht, dass ein Flugzeugbauer das gesamte Link & Fly verwirklichen wird. Vielmehr wolle man damit die Aufmerksamkeit von Luftfahrtkonzernen ausserhalb Europas gewinnen. Akka erwirtschaftet derzeit etwa 75 Prozent des Umsatzes in Frankreich und Deutschland und möchte sich mit Link & Fly neue Geschäftsfelder erschliessen, wie Bloomberg.comschreibt.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sam... am 13.07.2018 21:26 Report Diesen Beitrag melden

    Das heisst also;

    dass man bereits im Zug keine Getränke und andere Flüssigkeiten mehr mit dabei haben darf. Und sowas soll das Reisen bequemer machen?!

    einklappen einklappen
  • Flug Zug am 13.07.2018 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Containerpassagier

    Coole Idee! Nur wo werden die Passagiere mit demselben Bestimmungsort gesammelt?

    einklappen einklappen
  • Reisender am 13.07.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wirds nicht geben

    Das wäre dann ein "Flugzug". Träumerei.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt am 14.07.2018 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen

    Super bald sind die Autos auch Flugzeuge heben über die Dächer ab! Wäre gute Idee , dann wäre das Velo thema gelöst.

  • Rolando am 14.07.2018 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sommerloch

    An Stelle dieser unmöhlichen Sommerloch-Träumer- Geschichte besser wieder mal eine neue Akku Geschichte bringen über die Neuentwicklung, die von der Körperwärme aufgeladen wird und somit nie mehr entladen wird.

  • tobster am 14.07.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Verbesserung

    Viele hier sind gegen diese Idee. Jedoch muss man hier die Vorteile ganz nüchtern betrachten. Man würde Zeit sparen. Und Ausserdem würde dieser Zug wahrscheinlich nur vom Hauptbahnhof der Flughafenstadt abgehen. Somit könnten Kontrollen dort durchgeführt werden. Wahrscheinlich würde aber noch ein zusätzlicher Stopp am Flughafen durchgeführt um die restlichen Passagiere aufzunehmen.

  • Ruedi Werdenberg am 14.07.2018 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn

    Total hirnrissig die Tonnen des Zuges in die Luft zu bringen - Umweltschutz grüsst

  • Dani B. am 14.07.2018 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    und was wird zuerst gebaut?

    ...die Flugzeuge oder die dazu passenden Flughäfen?