Heller Nachthimmel

19. Februar 2019 17:53; Akt: 20.02.2019 10:03 Print

So schön war der Supermond in der Schweiz

Vergangene Nacht ging der grösste und hellste Supermond des Jahres auf. Einige Leser haben ihre Bilder eingesandt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Himmel wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vom hellsten und grössten Vollmond des Jahres erleuchtet. Was Sie zum Supermond wissen müssen:

Umfrage
Wie betrachtest du den Supermond?

Was ist ein Supermond?

Der Mond bewegt sich auf einer elliptischen Umlaufbahn um die Erde. Daher befindet er sich mal näher, mal weiter von unserem Planeten entfernt. Am 19. Februar beträgt der Abstand zwischen diesen beiden Himmelskörpern laut «Merkur.de» nur 357'000 Kilometer. Daher ist der Mond in dieser Nacht grösser als gewohnt am Himmel zu sehen.

Wenn der Mond am weitesten von der Erde entfernt ist, beträgt die Distanz 406'500 Kilometer. Dann spricht man auch von einem sogenannten Minimond. Ein Supermond ist rund 14 Prozent grösser als ein solcher Minimond und rund 7 Prozent grösser als ein durchschnittlicher Vollmond. Klar bemerkbar macht sich das durch seine Helligkeit. Diese steigt im Vergleich zum Minimond gar um 30 Prozent an.

Wann ist der Supermond am besten zu sehen?

Der heutige Supermond ist weltweit zu beobachten. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Mond überhaupt zu sehen ist. In der Schweiz bestehen dazu laut Cédric Sütterlin von MeteoNews gute Chancen: «In der ganzen Schweiz steht uns eine mehrheitlich wolkenlose Nacht bevor.» Nur am Nordrand könnten im Verlauf der Nacht ein paar Wolkenfelder aufziehen. Mehrheitlich freie Sicht herrsche aber direkt nach dem Mondaufgang.

Der Mond geht zwischen 17 und 18 Uhr auf. Seinen erdnächsten Punkt erreicht er schliesslich um 22.02 Uhr. Besonders gross wirkt der Mond aber bei seinem Auf- und Untergang. Dann kommt laut «timeanddate.de» nämlich ein Phänomen namens Mondtäuschung ins Spiel. Dieses lässt den Mond noch grösser erscheinen.

Welche Auswirkungen hat ein Supermond?

Der Mond ist für die Gezeiten auf der Erde verantwortlich. Bei einem Supermond kommen zwei Faktoren zusammen, die die Gezeiten verstärken können. Einerseits ist die Anziehungskraft des Mondes durch seine ungewohnte Nähe stärker.

Andererseits verstärken sich die Gezeiten, wenn Erde, Mond und Sonne in einer Linie stehen. Dies ist bei einem Supermond der Fall. Daher kann es in Küstenregionen zu sogenannten Springfluten kommen. Auch Ebbe und Flut fallen stärker als normal aus.

Wann ist der nächste Supermond?

Wer den Supermond heute Nacht verpasst, muss sich etwas gedulden, bis der nächste kommt. Dieser wird erst am 9. März 2020 zu sehen sein. Darauf folgt allerdings ein zweiter bereits am 8. April 2020. Danach dauert es wieder ungefähr ein Jahr bis zum 27. April 2021 und zum 26. Mai 2021, bis der nächste Supermond zu sehen ist.

(doz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mazosch am 19.02.2019 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturschönheit

    Die Natur schenkt uns immer wieder die schönsten Bilder.

    einklappen einklappen
  • Reinacher am 19.02.2019 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich speziel

    Ich bin 30 Jahre alt und habe noch nie den Mond so leuchten gesehen wie in der Nacht von Mo. zu Di. Ich freue mich auf heute Nacht!

    einklappen einklappen
  • Fraz am 19.02.2019 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Belohnung!

    Jeder der bei Vollmond mit Schlafproblemen kämpft, bekommt heute wenigstens etwas tolles zu sehen. Ich freue mich darauf....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werns am 20.02.2019 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Zu Bild Nummer 7

    Am Morgen ist der Vollmond nie und nimmer über Eiger Mönch und Jungfrau, sondern im Nordwesten und geht dort unter. Bitte Aktuelle und keine gefakten und geklaute Bilder bringen....

  • Jürger am 20.02.2019 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sooo speziell.

    Seit dem Tag als es vor 5 Jahren mal eine Sonnenfinsterniss gab, übertreiben es die Medien ! Der Mond ist 1% grösser als in den nächsten 100 Tagen ! Ohh mein Gott ! Inzwischen ist jede Woche irgendwas... Es nervt und reicht !Danke

  • Michèle am 20.02.2019 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fantastisch

    Bild nr 2 hat uns gestern den Atem geraubt, haben angehalten und ihn einfach nur bewundert, einfach nur fantastisch!!

  • Nina10 am 20.02.2019 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gefakt

    ...eieiei...da sind aber ein paar Bilder dabei...die nicht von heute stammen können...ein bischen gefakt

  • Gio Pereu am 20.02.2019 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber .....

    Er war schon, ja. Auch heute Morgen noch. Aber Supermond? Warum immer solche Extremismen?