Alleskönner

03. Juni 2019 14:45; Akt: 03.06.2019 14:45 Print

Zimmerpflanzen sind Gesundheitsbooster

Ein wenig Grünzeug in der Wohnung sieht nicht nur schön aus, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit aus. Ein Überblick.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer sich Pflanzen ins Zimmer stellt, möchte damit möglicherweise nicht nur die Räumlichkeit ansehnlicher gestalten, sondern auch seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Dieses Potenzial haben Blumen auf jeden Fall (siehe Video).

Umfrage
Mögen Sie Pflanzen?

Stresslöser

In der Nähe der Pflanzen schätzten die Studienteilnehmer den Umfang ihrer Arbeit als geringer ein. Speichelproben zeigten eine niedrigere Konzentration von Stresshormonen. Auch die Konzentrationsfähigkeit steigt.

Blutdrucksenker

Zu Hause senken Zimmerpflanzen den Blutdruck, das zeigte eine amerikanische Studie. Bereits fünf Minuten brachten hier deutliche Verbesserungen bei den Probanden.

Energiespender

Eine weitere Studie besagt, dass Pflanzen uns wach halten. Die Studienteilnehmer fühlten sich weniger schläfrig. Das erklären die Forscher damit, dass Pflanzen frischen Sauerstoff produzieren und Schadstoffe aus der Luft filtern.

Beruhiger

Auch therapeutisch können die Grünlinge aufwarten: Bei Stimmungsschwankungen, Verhaltensstörungen und Demenz können sie, so die Wissenschaftler, positive Wirkungen erzielen.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.

(heute.at/rfr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.