Literatur-Nobelpreis

10. Oktober 2013 13:02; Akt: 10.10.2013 17:14 Print

Ehrung für die «Meisterin der Kurzgeschichte»

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur wird der Kanadierin Alice Munro verliehen. Die 81-Jährige galt im Vorfeld als Favoritin. Dennoch kam der Preis für sie unerwartet.

Die Kanadierin Alice Munro erhielt den Nobelpreis in der Kategorie Literatur. (Video: Reuters)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an die Kanadierin Alice Munro. Sie galt im Vorfeld als Favoritin für den Preis.

Das gab die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm bekannt. Das Nobel-Komitee würdigte die 82-Jährige als «Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte».

Tochter hatte es zuerst gesehen

Die kanadische Schriftstellerin Alice Munro hat von ihrer Tochter erfahren, dass ihr der Nobelpreis für Literatur zugesprochen wurde. «Meine Tochter weckte mich», sagte die 82-Jährige dem kanadischen Sender CBC. «Sie rief an und sagte 'Mama, du hast gewonnen!'»

Sie sei ganz durcheinander gewesen und habe gefragt: «Was habe ich gewonnen?» Erst dann sei sie zu Sinnen gekommen. Ihre Freude sei grenzenlos. «Es ist wundervoll. Es ist so überraschend und so wunderbar.» Sie habe keine Ahnung gehabt. «Ich wusste lange nicht mal, dass ich bei denen auf der Liste stand. Das habe ich erst gestern erfahren.» Sie sei noch «wie erstarrt».

Gefeierte Schriftstellerin

Ihr Erstlingswerk «Dance of the Happy Shades» 1968 wurde von den Kritikern begeistert gefeiert. Bis heute hat sie zehn Erzählungen und einen Roman veröffentlicht.

Jeder Nobelpreis ist mit acht Millionen Schwedischen Kronen (gut 900'000 Euro) dotiert. Die Preise werden am 10. Dezember, dem Todestag ihres Stifters Alfred Nobel, verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt der Chinese Mo Yan die Auszeichnung. (Video: Reuters)

(dia/sda)