Neuartiger Flugantrieb

24. April 2012 17:41; Akt: 24.04.2012 17:41 Print

Ein Dings stülpt sich durch die Luft

Es sieht aus wie ein Hightech-Drachen und bewegt sich langsam, aber selbständig vorwärts: SmartInversion heisst die Erfindung, ihre Technik basiert auf der Idee eines Schweizer Erfinders.

(Quelle: Festo)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Anmutig schwebt das eigenartige Flugobjekt in der Luft. Durch die eigene rhythmische Umstülpung kann sich die heliumgefüllte Gliederkette fortbewegen.

SmartInversion heisst die Erfindung und basiert auf dem Würfelgürtel des verstorbenen Schweizers Paul Schatz. Der Künstler und Techniker baute bereits mit 12 Jahren die ersten Flugprototypen, bis er schliesslich 1929 die Umstülpbarkeit des Platonischen Körpers entdeckte.

Das Technologie-Unternehmen Festo, hat sich diese Idee zu Nutzen gemacht und hofft damit auf Inspiration für neue Antriebskonzepte. Erste Anwendungen finden sich in der Industrie in so genanten Oloidmischern zum Belüften und Umwälzen von stehenden Gewässern.

Bedienung per Smartphone

SmartInversion kann mit dem iPhone gesteuert werden und besteht aus sechs gleichen Prismen. Die bestehen wiederum aus Kohlefaserdruckstäben, welche von einer gasdichten Hüllmembran umspannt werden.

Das neuartige Flugobjekt dient aber erstmal nur als Denkaufgabe. Studenten können an einem Wettbewerb Ideen präsentieren, wie sich der Inversionsantrieb sinnvoll nutzen lässt. Die Festo-Challenge winkt mit insgesamt 30 000 Euro Preisgeld.

(Quelle: Festo)

(pru)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani am 24.04.2012 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Alt und immer noch so faszinierend

    Der "umstülpbare Würfel" von Paul Schatz ist eine alte aber heute nicht minder faszinierende Sache. Super finde ich, dass endlich wieder einmal etwas tolles damit gemacht wird. Finde ich supper!

  • Marco am 24.04.2012 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    Meh...

    Vielleicht stelle ich zu hohe Ansprüche, aber das beeindruckt mich jetzt nicht wirklich. Das Ding ist nichts anderes, als eine glorifizierte Schnecke / Schlange. Dass sie schwebt, hat nichts mit dem Engineering zu tun. Sehr viele Dinge schweben, wenn man sie mit Helium füllt ;).

    einklappen einklappen
  • r.domenig am 24.04.2012 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich staun.....

    nur bauklötze..... ist ja eigenartig wie die falt und drehtechnik hier eingesetzt wird. bravo den studenten....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kristina S. am 24.04.2012 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool :)

    So was hab ich schon mal gesehen...Ich finde die Aufnahmen doof,weil man da nichts erkennt!!

  • Ing. am 24.04.2012 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    Smartbird

    war VIEL beeindruckender.

  • stivi am 24.04.2012 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    ulkig

    tolle erfindung! Bitte berichtet doch mal generell über die speziellen Maschinen von Festo, z.B. dem Vogel, oder der Qualle. Die sind noch spektakulärer als dieses Stülpiding.

    • yan d am 24.04.2012 21:53 Report Diesen Beitrag melden

      das gute liegt im einfachen!!

      kompliment für den vogel, das ding fliegt tatsächlich recht schön. die qualle ist schlicht ein aufwendig gestaltetes dings. "das gute liegt im einfachen" und diesbezüglich ist die das objekt von Paul Schatz unglaublich genial. .. und gut umgesetzt vin festo. "das gute liegt im einfachen"

    einklappen einklappen
  • Marco am 24.04.2012 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    Meh...

    Vielleicht stelle ich zu hohe Ansprüche, aber das beeindruckt mich jetzt nicht wirklich. Das Ding ist nichts anderes, als eine glorifizierte Schnecke / Schlange. Dass sie schwebt, hat nichts mit dem Engineering zu tun. Sehr viele Dinge schweben, wenn man sie mit Helium füllt ;).

    • Denise am 24.04.2012 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Schon möglich

      Jep!! Du stellst zu hohe Ansprüche! Oder besitzt keine Begeisterungsfähigkeit besonderen technischen Dingen gegenüber? Oder siehst die Genjalität darin einfach nicht... Das Ding ist faszinierend und bewegt sich...wow!!

    einklappen einklappen
  • Dani am 24.04.2012 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Alt und immer noch so faszinierend

    Der "umstülpbare Würfel" von Paul Schatz ist eine alte aber heute nicht minder faszinierende Sache. Super finde ich, dass endlich wieder einmal etwas tolles damit gemacht wird. Finde ich supper!