Wärmebildkamera

27. Oktober 2019 20:32; Akt: 28.10.2019 11:04 Print

Frau entdeckt Brustkrebs bei Museumsbesuch

Eine Frau besucht in Edinburgh spontan ein Museum der Illusionen. Als eine Wärmebildkamera ihren Körper durchleuchtet, fällt ihr etwas auf.

Eine Frau besucht in Edinburgh spontan ein Museum der Illusionen und findet so heraus, dass sie Krebs hat.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Museum Camera Obscura & World of Illusions ist eine bekannte Touristenattraktion in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Eine der Attraktionen wurde für eine Besucherin durch einen Zufall zum Lebensretter.

Umfrage
Tasten Sie regelmässig Ihre Brüste auf Knoten ab?

Im Mai dieses Jahres hatte Bal Gill aus der südenglischen Grafschaft Berkshire mit ihrer Familie spontan das Museum besucht. In einem Raum wurden ihre Körper von einer Wärmebildkamera gefilmt. Doch als sich die 41-Jährige die Bilder anschaute, wurde sie stutzig.

Die Frau entdeckte einen offensichtlich wärmeren Fleck in ihrer Brust, den andere Museumsgäste nicht hatten. Das liess der 41-Jährigen keine Ruhe. Kaum wieder daheim, durchforstete sie das Internet nach einer Antwort. Dabei kam ihr ein schrecklicher Verdacht: der Fleck könnte ein Tumor sein.

Diagnose Brustkrebs

Um sicher zu gehen, liess sich Gill von einem Arzt durchchecken. Der Mediziner bestätigte den Verdacht. Die 41-Jährige hatte Brustkrebs. Mittlerweile befindet sich die Britin in Behandlung.

In einer berührenden Nachricht bedankte sie sich bei dem Museum der Illusionen: «Ohne die Wärmebildkamera hätte ich es nie erfahren.» Der Besuch im Camera Obscura hätte ihr ganzes Leben verändert.

«Wir wussten nicht, dass unsere Kamera in der Lage ist, solche Symptome abzubilden», schildert Museumsmanager Andrew Johnson in einer Aussendung vom 22. Oktober: «Wir waren wirklich berührt, dass Bal uns kontaktiert und ihre Geschichte mit uns geteilt hat. Mir und einigen anderen Mitarbeitern ging das ganz persönlich nahe.»

(kat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruth am 27.10.2019 21:18 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Untersuchung

    Mit diesem Wissen könnte man viele teure und teilweise schmerzhafte Untersuchen erspsren. Eine Mammo mit grossen Brüsten ist alles andere als angenehm.

    einklappen einklappen
  • Sandra Lehmann am 27.10.2019 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    Schafft die Mammographie endlich ab

    Super Methode. Besser als Mammographie wo das Gewebe gequetscht und Fasern reissen können, sind nämlich auch Auslöser für Krebs. Ultraschall und Währmebild

    einklappen einklappen
  • Mivella am 27.10.2019 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    Betroffen

    Alles Gute der Britin. Bin selber von Brustkrebs betroffen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • +++ am 29.10.2019 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Thermographie

    Die Thermographie kann eine gute (und absolut schmerzfreie) Alternative zur Mammographie sein. In anderen Ländern ist diese Methode schon besser etabliert und bekannter als in der Schweiz. Es gibt aber auch hier medizinische Einrichtungen, die die Thermographie zur Brustkrebsvorsorge anbieten.

  • Priska am 28.10.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Brustkrebs

    Mammographie ist reine Verschwendung und schmerzt wenn man Op.hatte wegen Krebs.

  • Jens Kolanus am 28.10.2019 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Von ganzem Herzen alles Gute!

    Leider keine verlässliche Methode um Brustkrebs schon frühzeitig erkennen zu können, da auch hier erst in einem späteren Stadium und nicht in jedem Fall eine Erkennungschance gegeben ist, und die "Heilungschancen" onehin nie gut dabei sind. Es bleibt der guten Frau nur von ganzem Herzen das Allerbeste zu wünschen auf ihrem nun leider alles andere als leichten weiteren Weg.

  • AlienMMXIX am 28.10.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre unentdeckt geblieben???

    Unsere Politclowns beschweren sich über Leute, die wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt gehen. Eigentlich sollte man sich untersuchen lassen, BEVOR Beschwerden auftauchen. Nennt sich Prävention, oft sind die Heilungschancen bei früh entdeckten Krankheiten sehr viel besser. Gilt ganz besonders auch für Brustkrebs! :-)

  • ..... . am 28.10.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es evtl nachdenken?

    Gibt es iergendwo auch ne kamera wo ich mal schauen kamn ob ich was habe?? Oder muss ich x geld ausgeben bis ich überhaupt.ne antwort bekomme ob sich die termine etc lohnen??! Man könnte es soviel einfacher billiger etc haben aber nein".