Schweizer Haiforscher

14. Oktober 2018 21:16; Akt: 14.10.2018 21:16 Print

«Haie beissen Menschen eigentlich nicht»

Immer wieder ist von Haien zu lesen, die Menschen attackieren. Das, obwohl die Tiere keine beisswütigen Monster sind, wie Haiexperte Erich Ritter sagt.

Die Zürcher Weltenbummler Christ Ken Stähelin und Markus Egolf im Gespräch mit dem Schweizer Haiforscher Erich Ritter. (Video: Youtube/where-ever-we-go)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer auf Weltreise geht, der möchte tiefer in fremde Kulturen und Länder eintauchen, als es während klassischen Ferien möglich wäre. So auch Chris Ken Stähelin und Markus Egolf, die seit Ende August unterwegs sind. Doch statt die Gegebenheiten vor Ort nur auf sich wirken zu lassen, gehen die beiden Zürcher noch einen Schritt weiter.

Schon an der zweiten Destination – der Insel Guadeloupe vor der Küste Mexikos – haben sie dem Schweizer Haiforscher Erich Ritter in dessen Shark-School einen Besuch abgestattet. Der Biologe beschäftigt sich seit über 35 Jahren wissenschaftlich mit den Tieren, wobei sein Fokus auf dem Verhalten der Haie und auf den Hai-Mensch-Begegnungen liegt.

Auge in Auge mit dem Weissen Hai

Sein Wissen ist so umfassend, dass sich sogar die deutsche Marine, die U.S. Navy und die U.S. Air Force von ihm beraten lassen.

Doch auch Laien profitieren von Ritters Wissen, wie Stähelin und Egolf auf ihrer Facebook-Seite berichten. So waren die beiden mit Ritter zum Haitauchen – im Käfig. Und das, obwohl der Haiflüsterer, wie Ritter oft genannt wird, eigentlich gar nichts davon hält und lieber frei mit den Tieren schwimmt.

Warum er trotzdem das Tauchen im Käfig anbietet, erfahren Sie im obigen Video.

(fee)