Jorunna parva

17. Juli 2015 12:34; Akt: 17.07.2015 14:34 Print

Herziger Meeres-Hase lässt Japaner durchdrehen

Das «Hello Kitty»-Kätzchen hat in Japan Konkurrenz erhalten – von einer Meeresschnecke. Die sieht aber eher wie ein flauschiges Unterwasserhäschen aus.

Die flauschige Schnecke kann sich von allen Seiten sehen lassen. (Video: Youtube/ダイブストアエグザイル)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Normalerweise zeigen sich Menschen beim Anblick von Raupen eher unbeeindruckt. Anders derzeit die Japaner: Sehen sie ein Bild von Jorunna parva, geraten sie aus dem Häuschen.

Umfrage
Wie finden Sie Jorunna parva?
74 %
19 %
7 %
Insgesamt 4405 Teilnehmer

In den sozialen Medien – vor allem auf Twitter – wird die Meeresschnecke in puncto Niedlichkeit bereits als Nachfolgerin von «Hello Kitty» gehandelt.


Flauschiges Unterwasser-Chüngeli

Was im ersten Moment verwundert, klärt sich, sobald man Bilder der maximal zwei Zentimeter grossen Unterwasser-Nacktschnecke betrachtet. Schliesslich ist die ganz und gar nicht kahl, sondern flauschig. Damit erinnert sie eher an ein winziges Chüngeli.

Das kommt nicht von ungefähr: Auf ihrem kuschelig wirkenden Körper scheinen zwei schwarze Öhrchen zu sitzen. In Wirklichkeit handelt es sich hierbei allerdings um sogenannte Rhinophoren – Riechorgane.

cute-bunny-sea-slug-jorunna-parva-11

Süsser kleiner Sesam

Jorunna parva, die in den Gewässern rund um Japan, aber auch in anderen Gebieten des West-Pazifiks wie den Philippinen, den Seychellen und Tansania lebt, ist entweder weiss oder gelb und ist mit schwarzen Punkten übersät.

Im Japanischen heisst Jorunna parva «gomafu biroodo umiushi», was so viel heisst wie «schwarz gepunktete Samt-Meerschnecke». Doch ihr Spitzname «Goma-chan»passt noch viel besser: Es bedeutet «süsser kleiner Sesam».

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maria am 17.07.2015 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Tier

    Sieht wirklich herzig aus. Hätte ich nie gedacht, das von einer Schnecke mal sagen zu können. :)

    einklappen einklappen
  • Hanna am 17.07.2015 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ironie?

    Und bald finden die Japaner heraus das dieses Naturwunder auch toll für den Gaumen ist und zerstören weiter die Weltmeere.

    einklappen einklappen
  • s.h. am 17.07.2015 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Unterwasserwelt

    Freut mich wenn sich die Japaner ab dieser niedlichen Schnecke erfreuen, aber im Gegenzug eine grosse Mitverantwortung an der Überfischung und Zerstörung der Weltmeere haben! Welche eine Ironie!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Koch am 18.07.2015 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fische die früher keiner gegessen hätte

    Üüühhhh!! Net nur die Japaner Fischen in unseren Meeren!! Der deutsche Staat zB. Subventioniert die industriellen Tiefsee Fischer! Achtung!!!

  • .... am 17.07.2015 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaufen

    Kann ich das Tier kaufen ? Ist sehr süß :)

  • Kevin am 17.07.2015 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Mir egal.

    Ich trage lieber eine AppleWatch, als mich mit Natur und Evolution zu beschähftigen.

  • Karl Klotz am 17.07.2015 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Leider.

    Bald wird ein geschäftstüchtiger Japaner das Tierchen als optimales Wundermittel für kleine Asiaten-Schnäbis anbieten und damit schön Kasse machen. Und das Meeresjööhäschen in Bedrängnis bringen.

  • Snow Withe am 17.07.2015 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Artenvielfalt

    Ich freue mich immer wieder über die Artenvielfalt auf unserem Planeten.

    • Pascal am 17.07.2015 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      und wir?

      Und die Industrie und wir treten die Natur mit unseren Füssen mit all den Überbauungen, Chemiegiften etc.. Wie viele wunderschöne Tiere wir wohl schon ausgerottet haben, ohne sie jemals gesehen zu haben? :(

    einklappen einklappen