Weltraumspaziergang

12. Mai 2017 19:42; Akt: 12.05.2017 19:42 Print

Immer diese blöden Handschuhe!

Bei Einsätzen im All wird gern von einem Spaziergang gesprochen. Dass es nicht ganz so leicht ist, beweisen Aufnahmen des Astronauten Thomas Pesquet.

Thomas Pesquet bei seinem Ausseneinsatz. (Video: Nasa)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 24. März absolvierte der französische ESA-Astronaut Thomas Pesquet zusammen mit seinem Nasa-Kollegen Shane Kimbrough einen Ausseneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Er bereitete einen Adapter für den Anbau eines neuen Kopplungssystems vor, das es privaten bemannten Raumschiffen ermöglicht, künftig an der ISS anzudocken.

Umfrage
Würden Sie gerne die Internationale Raumstation ISS besuchen?
79 %
17 %
4 %
Insgesamt 619 Teilnehmer

Pesquet unternahm also das, was man umgangssprachlich einen Weltraumspaziergang nennt. Dass dieser Begriff der anstrengenden Arbeit der Astronauten im All nicht gerecht wird, zeigt ein Video, dass Pesquet mit einer Action Cam von seinem Einsatz gemacht hat.

So wird schon der relativ einfache Vorgang, einen Klettverschluss zu schliessen, mit den dicken Handschuhen des Raumanzugs zur Geduldsprobe. Doch sehen Sie selbst im Video oben.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto B. am 12.05.2017 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ich staune immer wieder

    Wenn man sich jetzt noch vorstellt, dass dies alles im freien Fall, bei über 28'000 km/h und auf rund 400km Höhe passiert, darf man schon mal staunen, dass das überhaupt geht.

  • Typhoeus am 12.05.2017 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich gehe ja nicht jeden Tag

    im All spazieren.

    einklappen einklappen
  • Blerim am 12.05.2017 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stargate

    Da ich schon fast die ganze welt bereist habe wäre mein grösster traum einen weltraumspaziergang zu machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monsieur Jaques am 14.05.2017 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Übung macht den Meister

    Hier fehlt die Übung. Das hat sicher mit der 35h Woche in Frankreich zu tun... ;)

  • Der Igel am 13.05.2017 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Traingin

    Trainieren die das nicht in Swimming Pools? Der Astronaut sollte doch schon Übung darin haben.

  • Neil armstrong am 13.05.2017 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die sterne?

    Wo sind die sterne im hintergrund geblieben?

    • Timtim am 13.05.2017 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Neil armstrong

      Äää, der projektor ist gerade ausgefallen oder in wartung. Ich wusste es doch... irgendwem fällts auf... mist, lach

    • Fabian am 13.05.2017 13:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Neil armstrong

      Immer wieder die gleichen Fragen. Erkundigen Sie sich mal über das Thema "Fotografie"! Das ist einfach eine Folge der (Über-)Belichtung. Jeder, der schon mal mit einer Kamera ein Bild in der Nacht geschossen hat, sollte dieses Phänomen kennen. Die Erde/ISS ist im Vergleich zu den Sternen einfach zu hell! Ohne längere Belichtungszeit bekommt man sie nicht ins Bild.

    • Thomas am 13.05.2017 15:24 Report Diesen Beitrag melden

      Sind doch welche da

      Ausserdem sieht man ab der 5. Minute tatsächlich Sterne im Hintergrund.

    • Joao Soares am 14.05.2017 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fabian

      Klar und Sämi Klaus ist Jesus weil her uns geschenkt bringt. Die Welt Bühne ist ein Show alles ist so real wie in holywood.

    einklappen einklappen
  • Deepcore1 am 13.05.2017 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    Faszinierend !

    Ich bin seit über 25 Jahren Hardcore-Taucher. Ich bins mir also gewohnt im 3-dimensionalen Raum, so gut wie schwerelos, ohne festen Boden unter den Füssen, in einem einengenden und einschränkenden Anzug mit dicken Handschuhen in einem Umfeld zu arbeiten, welches eigentlich nicht für Menschen gedacht ist. Aber das ist alles Pippikram gegen einen Weltraumspaziergang !! Das muss der absolute Oberhammer sein !

    • Träumer am 13.05.2017 09:51 Report Diesen Beitrag melden

      Obermegahammer

      Wird es wohl sein, der Oberhammer, zumal da oben ein relatives Vakuum herrscht, was sämtliche, mit Atemluft gefüllten Hohlräume (Handschuhe, Beine, Arme etc.) zum Äussersten dehnt und somit steif werden lässt. Ausserdem fehlt auch jedes haptische Feedback, da die Handschuhe an den Fingerkuppen "gepanzert" sind.

    • Deepcore1 am 13.05.2017 12:09 Report Diesen Beitrag melden

      @ Träumer

      Die Rahmenbedingungen sind mir durchaus bekannt und keiner sagt dass es einfach ist. Aber ich würds jedenfalls probieren wenn ich die Möglichkeit hätte. Und sei es nur um mal von da oben runter zu gucken.

    einklappen einklappen
  • Reto B. am 12.05.2017 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ich staune immer wieder

    Wenn man sich jetzt noch vorstellt, dass dies alles im freien Fall, bei über 28'000 km/h und auf rund 400km Höhe passiert, darf man schon mal staunen, dass das überhaupt geht.