Zwei Gründe

12. Februar 2019 21:09; Akt: 12.02.2019 21:09 Print

In Filmen und Serien spielen Handys keine Rolle

Aus unserem Alltag ist das Smartphone nicht mehr wegzudenken, aber im TV und auf der Leinwand spielt es – wenn überhaupt – nur eine winzige Nebenrolle.

Bildstrecke im Grossformat »
In Filmen und Serien kommen erstaunlich wenig Smartphones vor, wie der US-Filmwissenschaftler John Hunter herausgefunden hat. Dies aus zwei Gründen. Einerseits sorge der Verzicht auf Smartphones in Filmen und Serien ... ... für eine deutliche Trennung von unterhaltsamem Zeitvertreib und alltäglichem Stress. Das ist laut Hunter wichtig, schliesslich wollten die Zuschauer Letzteren für die Zeit des Films hinter sich lassen und der Realität entfliehen. Andererseits würden die traditionellen Erzählweisen von Filmen und Serien schlichtweg nicht funktionieren, wenn die Protagonisten ständig erreichbar wären oder jederzeit um Hilfe rufen könnten. Denn hätte Kevin sofort zum Smartphone gegriffen, wäre «Kevin – Allein zu Hause» schnell erzählt. So gut wie in allen modernen Filmen und Serien finden sich Szenen, die so in der Realität nicht stattfinden würden. Oder kannst du dir ein Publikum vorstellen, bei dem keine einzige Person ein Handy zückt? (Im Bild: Szene aus «A Star is Born», 2018) Auch ist es nur schwer vorstellbar, dass in einer Klasse kein einziger Schüler heimlich auf sein Smartphone schielt oder ... (Im Bild: Szene aus «Riverdale») ... dass während einer Hochzeit niemand aus der Gästeschar das Ja-Wort filmt oder fotografiert. (Im Bild: Szene aus dem Film «Wedding Crashers», 2005)» Auch wer sein Idol trifft, dürfte in Versuchung geraten, ihn um ein Selfie zu bitten. Auf diese Idee kommt Sheldon bei seiner Begegnung mit dem Physiker Stephen Hawking (1942-2018) nicht. (Im Bild: Szene aus «Big Bang Theory»)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schnell etwas nachschlagen, jemanden anrufen, mit einem Game die Langeweile vertreiben: Ohne Smartphone wären heutzutage viele Menschen ziemlich aufgeschmissen. Ganz anders Filmhelden. Sie kommen in der Regel ohne Mobiltelefon aus, wie John Hunter herausgefunden hat.

Für seine Untersuchung hat der US-Filmwissenschaftler die populärsten Filme und Serien der letzten Jahre untersucht und festgestellt: Die praktischen Smartphones kommen so gut wie gar nicht vor. Und wenn, dann ersetzen sie einfach ein Festnetztelefon.

Wer nach Smartphones sucht, wird selten fündig

Die Erkenntnis, die Hunter erstmals bei einem TED-Talk im Jahr 2017 vorstellte (siehe Video ganz unten), ist auch heute noch gültig. Zu diesem Schluss kommt der Filmkritiker Evan Puschak – vielen besser bekannt unter dem Pseudonym The Nerdwriter – nach der Durchsicht der erfolgreichsten Filme des vergangenen Jahres:


Smartphones sind im Kino kein Thema. (Video: Youtube/The Nerdwriter1)

Die Smartphone-Ausbeute in Blockbustern wie «Deadpool 2», «The Wasp» oder «Jurassic Park: Fallen Kingdom» ist gering. Während in den drei Filmen Mobiltelefone immerhin kurz auftauchen, kommen sie während rund drei Stunden «Avengers: Infinity War» kein einziges Mal vor – obwohl es im Film an Hightech nicht mangelt.

Trotz aller Technik haben die Avengers keine Smartphones. (Video: Marvel Studios)

Smartphones würden vieles ruinieren

Doch warum verzichten Drehbuchautoren und Regisseure von Filmen und Serien ausgerechnet auf das Gadget, das im wahren Leben nur ungern ganz aus der Hand gelegt wird? Das hat laut dem Filmwissenschaftler Hunter zwei Gründe.

Einerseits sorge der Verzicht auf Smartphones in Filmen und Serien für eine deutliche Trennung von unterhaltsamem Zeitvertreib und alltäglichem Stress. Das sei wichtig, schliesslich wollten die Zuschauer Letzteren für die Zeit des Films hinter sich lassen und der Realität entfliehen.

Andererseits würden die traditionellen Erzählweisen von Filmen und Serien schlichtweg nicht funktionieren, wenn die Protagonisten ständig erreichbar wären, so der Experte.

In diesem Vortrag spricht John Hunter das Thema erstmals öffentlich an. (Video: TEDx Talks)

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sabrina Lehmann am 12.02.2019 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welches Smartphone

    Ausserdem würde wahrscheindlich eine ziemliche Debatte darüber ausbrechen wenn der lieblings Filmheld nicht das gewünschte Smartphone hat. Schon nur die Debatte immer zwischen Android und iOS Systemen..das gäbe nur unnötige Disskusionen

    einklappen einklappen
  • a. a am 12.02.2019 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    handy

    Das könnten sich einige zu Herzen nehmen, in der Realität

  • A~ am 12.02.2019 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft?

    Ein Forscher hat eine Studie über den Gebrauch von Handys in Filmen und Serien gemacht? Im Ernst? Jeder der 2-3 Serien gesehen hat könnte das "feststellen"!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leser in 20min am 13.02.2019 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Filmwissenschaftler in Theorie & Praxis

    Brauchen die US-Filmwissenschaftler Nachhilfe aus Europa? Die üblichen Vorabend-Serien strotzen nur so vor Smartphones und Tablets. So werden Tatort-Fotos schnell mal rübergeschickt, den Befragten Täterfotos gezeigt, Krankenakten befragt, Selfies gemacht, heimlich Gespräche aufgenommen, usw. Doch da es nun mal nichts zur Unterhaltung und Story beiträgt, dass man sich auch als Schauspieler die Schuhe binden muss, werden diese Szenen einfach mal rausgelassen. Und wenn wir ehrlich sind, es gibt ja schon genügend Schleichwerbung, was Autos, Kleidermarken, Accessoire, Gadgets etc. anbelangt

  • Walt1 am 13.02.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Grund

    Der eigentliche Grund ist, dass Handy den Charakter passiv wirken lässt. Ein Protagonist muss aber meist aktiv zu sehen sein. Somit wäre es für den Zuschauer langweilig, die Charakteren ständig am Handy zusehen. Die handlüng würde nicht wirklich vorangehen.

  • leser am 13.02.2019 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    unsere Sorgen

    1990 bei Kevin, Allein zu Hause war das Smartphone definitiv noch kein Hype. Abgesehen davon kommen in Filmen die Toiletten auch sehr selten vor, obwohl Toiletten auch unser täglich Leben bestimmen, oder? So wie Männer in den Filem frühmorgens auch frisch rasiert aufwachen. Und auch in anderen Lebenslagen wundern uns manche Dinge: Als öV Fahrer sehe ich permanent nur Autos vor der geschlossenen Schranke warten; die Schranken sind nie geöffnet, wenn ich dort vorbei fahre. Arme Leute!

  • Erika am 13.02.2019 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Serien

    Ich schaue oft die Ruhrpottwache und Arztserien. Bei den Polizisten gibt es in fast jeder Sendung Hinweise auf einem Handy, jemand hat gefilmt, man kann Standortbestimmung machen und vermisste finden. Es gibt Videos welche zur Aufklärung dienen...An einem Unfallort / Schlägerei hat es immer irgendwelche Handyaner. Aber nie, niemals klingelt ein Handy wenn sie gerade auf der Lauer liegen und den Bösen fangen ;-) In den Arztserien ist es selbsterklärend. Das Telefon klingelt immer im spannendsten (oder dümmsten) Moment. Wenn dann endlich die Erotik ein bisschen knistert oder das Essen auf dem Tisch steht trällert das Handy, die Klinik ruft. Die Patienten rufen noch auf der Intensiv ihre Liebsten an usw. Ganz ohne Studie habe ich mich gefragt ob gewisse Firmen damit Werbung machen. Komischerweise haben nämlich alle (pro Serie) den gleichen Rufton. Wenn ich mich aber in meinem Umfeld / Familie / Freunde umhöre gibt es von 20 Personen 20 verschiedene Ruftöne.

    • lleser am 13.02.2019 10:45 Report Diesen Beitrag melden

      und wie weiter?

      aber Erika, wann hast Du in einer Serie erlebt, dass das Smartphone zum Akku-laden angeschlossen wurde?

    einklappen einklappen
  • Zeitzeuge am 13.02.2019 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Artikel

    Ich sehe immer mehr und mehr Handys in Serien und Filmen. Sogar bei den aktuellen Akte X Teilen greifen sie zum Handy. In machen Filmen nutzen sie sogar spezielle Apps um mit ihren Handys zu tracken oder zu hacken etc