Kuriose Fakten

28. Juni 2015 16:36; Akt: 28.06.2015 16:36 Print

In New York stand einst ein Hotel in Elefantenform

von Fee Riebeling - Manche Informationen klingen einfach zu schräg, um wahr zu sein. Doch genau das ist bei folgenden zehn Fakten der Fall.

Bildstrecke im Grossformat »
In New York gab es mal: Das Elephantine Colossus Hotel wurde 1885 eröffnet. Es hatte 31 Zimmer, einen Konzertsaal, ein Museum, ein Zigarrengeschäft und eine Sternwarte. Später wurde es zu einem Bordell und stand dann leer, bis es 1896 einem Feuer zum Opfer fiel. So darf der Eiffelturm zwar bei Nacht fotografiert werden, aber die Aufnahmen des illuminierten Turms dürfen nicht veröffentlicht werden. Denn das Urheberrecht darauf liegt beim Lichtkünstler Pierre Bideau. , da die Sicherheit der Fussgänger absolute Priorität hat. Der Bürgermeister kann aber Ausnahmegenehmigungen erteilen. Kinder bis 14 Jahre dürfen von Oktober bis März ganztags fahren, den Rest des Jahres jeweils nach 17 Uhr. Sie kam erst 1924 auf den Markt, doch ihr Name tauchte bereits 1887 auf. Damals bezeichnete Sci-Fi-Autor Edward Bellamy in seinem Roman «Ein Rückblick» eine Bezahlkarte aus Pappe so. 2003 versprühte der Direktor des Bronx Zoo im Gepardengehege 24 Duftstoffe und wartete ab. Dabei zeigte sich, dass sich die Tiere durchschnittlich 11,1 Minuten für «Obsession for Men» interessierten. «Charlie» (Revlon) brachte es nur auf 15,5 Sekunden, «Beautiful» (Estée Lauder) auf nur zwei Sekunden. Unsere Augen behaupten beim Blick in den Himmel etwas anderes, aber tatsächlich ist das Universum laut Forschern beige. Der offizielle Farbname lautet «kosmische Milch». Das entsprechende Gesuch muss an den französischen Präsidenten gerichtet werden. Das lohnt sich aber nur dann, wenn man nachweisen kann, dass vor dem Tod ernsthafte Heiratsabsichten bestanden haben. Ausserdem braucht es die Zustimmung der Eltern. 1975 wurde eine Studie veröffentlicht, bei der aufgeführt wurde. Dies, weil ein Korrekturleser sich daran gestört hatte, dass der eigentliche Autor - Jack H. Hetherington - stets den Pluralis Majestatis verwendet hatte, obwohl er die Arbeit alleine verfasst hatte. Gesprochen wird sie von den rund 23'000 Angehörigen der Naga-Volksgruppe, die in Indien und Burma zu Hause sind. Die Unesco klassifiziert Anal als «potenziell gefährdete» Sprache. Bevor Chirurg Thomas Cronin zum ersten Mal einer Frau Implantate einsetzte, übte er das Vorgehen an Esmeralda, einer Hundedame. Bis heute haben es ihr zwischen 6 und 10 Millionen Frauen weltweit nachgemacht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Gebäude in der Form eines Elefanten. Das wäre es, hatte sich im 18. Jahrhundert der Franzose Charles Ribart gedacht. Er plante dort, wo heute der Arc de Triomphe steht, den Bau eines – wie er es nannte – Elephant Triomphal. Doch seine Idee wurde abgelehnt.

Offensichtlich besser stellte sich hingegen ein gewisser James V. Lafferty an. Er errichtete gleich drei elefantenförmige Gebäude: das erste – Lucy – 1881 in Margate City im US-Bundesstaat New Jersey mit dem Ziel, Touristen anzulocken. Weil es als so ungewöhnlich angesehen wurde, erhielt Lafferty ein Patent, das ihm allein 17 Jahre lang das Recht zusprach, Gebäude in Tierform zu errichten.

Dieses Privileg nutzte er: Als Nächstes baute er 1884 The Light of Asia. Es stand in Cape May in New Jersey und wurde schon vor der Jahrhundertwende wieder abgerissen. Ein Jahr später kam jedoch noch ein weiteres Elefantengebäude dazu: das Elephantine Colossus Hotel auf Coney Island in New York. Was es damit auf sich hatte und was daraus geworden ist, erfahren Sie in der Bildstrecke (siehe oben). Dazu verraten wir Ihnen noch neun weitere Fakten, die im ersten Moment genauso absurd klingen wie Gebäude in Elefantenform.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Unglaublich am 28.06.2015 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht

    nur 6-10 Millionen Brustvergrösserungen? Ich sehe fast täglich eine "plastikische" Frau!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Unglaublich am 28.06.2015 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht

    nur 6-10 Millionen Brustvergrösserungen? Ich sehe fast täglich eine "plastikische" Frau!

    • ein ganzer Mann am 28.06.2015 18:42 Report Diesen Beitrag melden

      ich nicht

      Dafür gehe ich auch nicht täglich ins Bordell. Höchstens jeden zweiten Tag.

    • Zipfi Zapfi Bueb am 28.06.2015 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Verschätzt

      Hab mich auch verschätzt. Dachte es seien 100'000 mehr.

    • Booberella am 29.06.2015 11:34 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht alles ist Silikon

      Mal daran gedacht, dass es nicht nur Silikonimplantate gibt?

    einklappen einklappen