Raumfahrt

15. Juli 2019 05:53; Akt: 15.07.2019 07:38 Print

Indiens erste Mondlande-Mission ist geplatzt

Ein technisches Probleme weniger als eine Stunde vor dem geplanten Abheben der Rakete hat zur Absage geführt

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die indische Weltraumbehörde erklärte in der Nacht auf Montag, es habe ein «technisches Problem» an der Trägerrakete gegeben. Als Sicherheitsmassnahme sei der Start deswegen abgesagt worden.

Der Abbruch erfolgte nur 56 Minuten vor dem geplanten Abheben der Rakete. Ein neuer Starttermin soll zu einem späteren Zeitpunkt genannt werden. Nähere Angaben zur Art des technischen Problems machte die Weltraumbehörde zunächst nicht.

Eine Rakete sollte den Orbiter Chandrayaan-2 vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre im Bundesstaat Andhra Pradesh ins All befördern. Der Orbiter hat ein Landemodul an Bord, das am Südpol des Mondes aufsetzen soll. Ein Forschungsfahrzeug soll dann auf der Oberfläche des Erdtrabanten unter anderem nach Spuren von Wasser suchen.

Kurz vor 50. Jahrestag

Bei einem Erfolg der Mission wäre Indien das vierte Land nach den USA, Russland und China, dem eine Mondlandung gelingt. Indien entwickelte nahezu alle Komponenten selbst, die Kosten dafür waren mit umgerechnet rund 124 Millionen Euro im Vergleich zu anderen Mondprogrammen niedrig. Bei Indiens erster Mondmission im Jahr 2008 hatte die Sonde Chandrayaan-1 den Erdtrabanten lediglich umkreist, war aber nicht gelandet.

Der Start der indischen Mondlandemission sollte nun kurz vor dem 50. Jahrestag der historischen ersten bemannten Mondlandung durch die US-Astronauten von Apollo 11 erfolgen. Die Mission Apollo 11 war am 16. Juli 1969 gestartet. Am frühen Morgen des 21. Juli mitteleuropäischer Zeit betrat dann der US-Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond.

(roy/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dieter am 15.07.2019 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Völlig daneben

    Indien hat eine solch grosse Armut und Umweltverschmutzung, sie würden das Geld besser da investieren, als Im Weltall mitspielen zu wollen.

    einklappen einklappen
  • MrHolmes am 15.07.2019 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umweltprobleme?!

    Man sollte meinen, dass sich Indien eher auf die haisgemachten und schweren Umweltprobleme kümmern, oder dem Land endlich eine funktionierene Infrastruktur schenken sollte. Aber anscheinend nicht.

  • Tommy D am 15.07.2019 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Viele Regionen in Indien haben noch nicht einmal Strom und die wollen auf den Mond?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tim am 16.07.2019 16:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Sie währen die ersten auf dem Mond gewesen.

  • Inder am 16.07.2019 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    What else?

    Genau deswegen habe ich Indien verlassen! Immer behaupten sie wären die besten in allem, aber völlig unfähig sein.

  • Karin am 16.07.2019 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bollinasa

    Vielleicht glück gehabt. In Indien haben Sie andere Probleme. Und die Mondzecken will man nicht wirklich treffen.

  • Sabine am 16.07.2019 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    umsiedeln

    Indien wird wohl deren überbordende Menschheit auf dem Mond ansiedeln?

  • Steuerzahler am 16.07.2019 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir haben bezahlt

    Wir zahlen denen Entwicklungshilfe, die finanzieren Atombomben und Weltraumflüge.

    • Carlotta am 16.07.2019 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steuerzahler

      Ich hoffe sehr, dass die Schweiz keine Entwicklungshilfe mehr bezahlt. Kann man das irgendwo nachlesen.

    • Vreni am 16.07.2019 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Carlotta

      2016 waren es 1.8 Mrd. für Indien! Die Schweiz ist Weltweit an 8. Stelle der Weltweiten Enwicklungshilfezahler! Wahnsinn, aber für AHV, eigenes Volk knausrig!

    einklappen einklappen