Hyperloop

01. Februar 2016 15:25; Akt: 01.02.2016 15:36 Print

Kapseln sollen Reisende auf 1200 km/h schiessen

Das Hyperloop-System von Tesla-Gründer Elon Musk hat einen grossen Schritt vorwärts gemacht. Erstmals wurden konkrete Ideen für die Kapseln prämiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ingenieurstudenten des Massachusetts Institute of Technology haben einen Wettbewerb unter mehreren Universitäten gewonnen, ein Kapsel-Design für Elon Musks Hyperloop zu entwickeln.

Umfrage
Würden Sie sich in die hyperschnelle Kapsel setzen?
84 %
10 %
6 %
Insgesamt 1883 Teilnehmer

Der Mitgründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX und Elektroautobauers Tesla Motors will ein Konzept für eine Hochgeschwindigkeitsbahn umsetzen, bei dem Kapseln mit bis zu 30 Passagieren in Röhren eine Geschwindigkeit von über 1220 Kilometern in der Stunde erreichen sollen.

So soll die etwa sechsstündige Autofahrt von Los Angeles nach San Francisco künftig durch eine rund halbstündige Kapselreise in einer Röhre ersetzt werden. Dabei sollen in jede Kapsel 20 bis 30 Leute passen. Luftkissen sollen die Kapseln stabilisieren.

Zwei Teststrecken geplant

Zu dem Wettbewerb waren am Freitag mehr als 100 Teams mit insgesamt rund 1000 Technikstudenten zur Texas A&M University in College Station gekommen. Der Sieg für die MIT-Studenten wurde am Samstag bekanntgegeben. Das Team der niederländischen Universität Delft kam auf den zweiten Platz, dahinter die Teams von US-Universitäten in Wisconsin, Virginia und Kalifornien.

Die Topteams werden ihre Kapsel-Designs bauen und auf dem ersten Hyperloop-Track der Welt testen, der von der Firma Aecom neben der SpaceX-Zentrale in Kalifornien ab diesem Frühjahr gebaut wird.

Daneben plant die Firma Hyperloop Transportation Technologies eine Teststrecke bei der ökologischen Planstadt Quay Valley in Kalifornien zu bauen. In dem Ort sollen dereinst Zehntausende umweltbewusste Einwohner leben.

Das Funktionsprinzip des Hyperloop kurz erklärt. (Video: Youtube/Tech Insider)

(jcg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alumdria841 am 01.02.2016 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann man bei uns vergessen

    Das kann man bei uns in der Schweiz eh vergessen. Da denkt man zu kleingeistig. Dabei wäre unser Land klein genug, so dass es finanzierbar wäre. Aber man sieht es ja an der Swissmetro oder am Swiss rapide Express dass wir kein Volk von Pioniere sind. Auch gibt es bei uns nur bei jeder Kleinigkeit gleich eine Einsprache. So wird nur der Fortschritt verhindert.

    einklappen einklappen
  • Bruno am 01.02.2016 15:52 Report Diesen Beitrag melden

    Übersee

    Mit einer solchen Bahn sollte man vorallem die Kontinente verbinden. Platz ist genug vorhanden und als alternative zum Fliegen bestimmt auch relativ schnell amortisiert.

    einklappen einklappen
  • DieFeuerlilie am 01.02.2016 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kapseln?

    Solange die Kapseln nicht von Nespresso sind.. ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Immerschneller am 03.02.2016 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll!

    Spart bei einem Unfall sogar noch die Kremationskosten...

  • luisrafael am 02.02.2016 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jetzt oder nie

    Super und noch einmal Erfindet die Menschheit eine Kapsel...!

  • 142w am 01.02.2016 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begrenzt

    Verschwendung von rescourcen nichts anderes wir müssen endlich ein ersatz für öl finden und nicht sowas.....

    • Peter(TOO) am 02.02.2016 05:12 Report Diesen Beitrag melden

      @142w

      Die Röhren sollen ihre Energie aus Solarpanel beziehen. Öl braucht es da nur um die Türscharniere zu ölen, Räder hat die Kapsel keine.

    • Reto L. am 02.02.2016 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ist ja weg vom Öl

      Befassen sie sich mal mit dem Verkehrskonzept L.A. Da sind die Ferienstaus am Gotthard ein Witz dagegen und das täglich. Alles fährt Auto und null ÖV. Das will man ändern. Weg vom Auto zum zukunftweisenden ÖV. Für Millionenstadte können sie nicht mit Regiobahn kommen.

    • 142w am 02.02.2016 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @142w pic oil

      Wir haben vielleicht noch zehn Jahre bis wir fast kein öl mehr haben

    • Buechi am 03.02.2016 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @142w

      Google mal nach Handelsblatt / Oelreserven. Mit 100 Jahren liegst du näher an der Wahrheit. Aber wenn du so sicher bist: leg dir bei den jetzigen Preisen ein Lager an und in 10 Jahren bist du steinreich ;-)

    einklappen einklappen
  • Sive am 01.02.2016 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfall

    Muss man dort dann auch solche Kompressionsanzüge tragen, damit man nicht Ohnmächtig wird? Und was passiert denn wenn ein Unfall geschieht. Sitzt man dann in einer extrem Langen Röhre fest?

    • Ich am 01.02.2016 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sive

      Im text steht eine beschleunigung von 2.5g, in einere achterbahn kommen bis zu 4 g zum zug,

    einklappen einklappen
  • ingenieur am 01.02.2016 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Panik?

    Viel Spass bis du mal in so einer Kapsel stecken bleibst.