Soziales Verhalten

22. März 2014 17:17; Akt: 22.03.2014 17:17 Print

Kluge Menschen fassen leichter Vertrauen

Vertrauen ist eine Frage der Intelligenz: Wer etwas im Kopf hat, vertraut anderen Menschen eher als weniger gescheite Zeitgenossen.

storybild

Ob wir anderen unseren Wohnungsschlüssel anvertrauen oder nicht hängt von unserer Intelligenz ab. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer in die Ferien geht, möchte seine Blumen gut versorgt wissen. Während die einen ihren Nachbarn ohne Zögern den Wohnungsschlüssel in die Hand drücken, müssen sich die anderen zunächst dazu durchringen. Warum manche Menschen anderen mehr vertrauen, haben Soziologen um Noah Carl von der Universität Oxford untersucht.

Dazu analysierten sie Daten des General Social Survey, einer Umfrage, mit deren Hilfe seit 1972 das soziale Verhalten von Amerikanern untersucht wird. Zusätzlich überprüften sie die Intelligenz der Teilnehmer mit einer Art Vokabeltest. Schliesslich wurden sie befragt, ob man den meisten Menschen vertrauen könne, ob es «darauf ankommt» oder ob man nie vorsichtig genug sein könne.

Gute Menschenkenntnis

Das Resultat: Je intelligenter die Person, desto eher war sie bereit, anderen Menschen zu vertrauen. Dies könnte damit zusammenhängen, dass intelligente Menschen über eine bessere Menschenkenntnis verfügen und deshalb sowohl Menschen als auch Situationen besser einschätzen können, so die Forscher. Deswegen würden sie eher mit solchen Personen zu tun haben, von denen sie nichts Schlimmes zu erwarten haben.

Die Ergebnisse könnten auch für Parteien und andere Verbände von Bedeutung sein, heisst es in der Studie weiter. Denn Menschen, die anderen vertrauen, halten sich auch für glücklicher und gesünder. Das seien gute Gründe für die Politik, religiöse Gruppen und andere Organisationen, das Vertrauen in der Gesellschaft zu kultivieren.

Die Arbeit wurde im Fachmagazin «PLOS One» veröffentlicht.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nicki am 22.03.2014 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gemäß aktuellster Studie, kann man

    Studien kein Vertrauen schenken.

  • Jekami am 22.03.2014 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bringt ihr nur noch Blödsinn?

    Wieder so eine hahnebücherne Behauptung, die jeder Grundlage entbehrt. Das Gegenteil entspricht eher der Wahrheit. Aber Vertraueneseligkeit basiert nicht auf mehr oder weniger Intelligenz, sondern mehr den jeweiligen Erfahrungen.

    einklappen einklappen
  • Mozzarella am 22.03.2014 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dümmer geht nümmer

    Soziale Intelligenz hat nichts mit angeeignetem Wissen zu tun, habe schon studierte vor mir gehabt, die hätten nicht mehr dümmer sein können.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fab. am 23.03.2014 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich oberflächlich

    Ein Vokabeltest hat eher mit Bildung zu tun als mit Intelligenz. Nicht alle intelligenten Menschen sind gebildet, genau so wie nicht alle gebildeten gleich intelligent sein müssen. Das sollten Soziologen eigentlich wissen.

  • ErwinS am 23.03.2014 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Kluge Menschen

    Das stimmt - kluge Menschen werden daher eher übers Ohr gehauen als solche die nach dem Motto Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser gehen.

  • Alex1101 am 23.03.2014 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Einstein?

    Albert Einstein als sehr misstrauischer Mensch war also dumm? Ich denke, eher das Gegenteil dieser Studie ist der Fall: je dümmer, desto leitgläubiger und vertrauensvoller.

  • misstrauische am 23.03.2014 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    nicht einverstanden

    Vertrauen basiert auf einem unerklärten Gefühl, dass es der andere schon nicht bös meint. Misstrauen basiert auf wohl durchdachten Ergebnissen die bei blindem Vertrauen eintreten könnten.

  • OttoToto am 23.03.2014 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn.....

    Wenn das so ist, dann muss ich ja Hyperinteligent sein. Ich Dummkopf vertraue doch Jedem, der mir über den Weg läuft, und fliege damit dauernd auf die Schnauze.

    • Michél am 24.03.2014 05:50 Report Diesen Beitrag melden

      Genie.........

      Durchaus, aber das hat eher was mit dem Geist zu tun. Wenn du stark bist, stehst du nach jeder Entäuschung wieder auf, im alter kannst du in Frieden sterben. Die niederen Geister welche dein vertrauen missbrauchen, bekommen genau das was Sie brauchen. Veränder dich ja nicht wegen der entäuschungen.

    einklappen einklappen