Motörhead-Sänger

07. Januar 2016 13:07; Akt: 07.01.2016 13:07 Print

Lemmy soll als Schwermetall weiterleben

Motörhead-Fans fordern, dass ein neues Element nach dem kürzlich verstorbenen Lemmy Kilmister benannt wird – und haben damit eine Kontroverse ausgelöst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eines der vier neuen superschweren Elemente im Periodensystem soll nach dem Frontmann der britischen Rockband Motörhead, Lemmy Kilmister, benannt werden. Über 70'000 Fans haben dafür bereits eine Petition unterzeichnet. Kilmister war am 28. Dezember vier Tage nach seinem 70. Geburtstag und zwei Tage nach seiner Krebsdiagnose gestorben.

Die Petition richtet sich an den für das Periodensystem zuständigen Chemiker-Verband Union of Pure and Applied Chemistry (Iupac), der die vier neuen Elemente Ende des Jahres offiziell bestätigt hatte.

Motörhead-Fans rufen dazu auf, eines der vier neuen superschweren Elemente auf den Namen «Lemmium» zu taufen.

«Lemmy war eine Naturgewalt und verkörperte das Wesen des Heavy Metal», heisst es in dem Aufruf auf der Website Change.org. Auch Musiker wie Guns-N’-Roses-Bassist Duff McKagan und Charlatans-Sänger Tim Burgess warben für die Initiative.

Heavy Metal oder nicht?

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen. So moniert ein Teil der Motörhead-Fans, dass die Band gar keinen Heavy Metal gespielt habe. Deshalb sei es falsch, ein Schwermetall nach Lemmy zu benennen.

Lemmy selber betonte immer mal wieder, dass Motörhead Rock ’n’ Roll spielten. 2010 sagte er dem «Independent»: «Wir sind nicht Heavy Metal. Wir sind eine Rock-’n’-Roll-Band. Immer noch. Alle beschreiben uns immer als Heavy Metal, selbst wenn ich ihnen etwas anderes sage. Wieso hören die Leute nicht zu?»


Lemmy machte meist gleich zu Beginn eines Konzerts klar, welche Musik Motörhead spielt. (Video: Youtube/curry6789)

Entscheid in den kommenden Monaten

Die vier neuen Elemente mit den Ordnungszahlen 115, 117 und 118 wurden von einem US-russischen Forscherteam entdeckt. Die Entdeckung des Elements mit der Ordnungszahl 113 wird japanischen Wissenschaftlern zugeschrieben.

Die Forscher können nun Namen vorschlagen, eine Entscheidung will der Chemiker-Verband Iupac in den kommenden Monaten treffen.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mr. smith am 07.01.2016 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht

    Nichts gegen Lemmy, aber wenn man jetzt anfängt Elemente nach Stars zu benennen, gibt es irgendwann Biberium oder Kardashianicium.

    einklappen einklappen
  • Sepp Wanner am 07.01.2016 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Auch wenn es eine coole Idee ist (ich höre oft Motörhead), haben Stars eine solche Ehre nicht verdient. Es gibt genügend Wissenschaftler die Wichtigeres geleistet haben als irgendein Star und es sehr viel mehr verdienen auf diese Weise verewigt zu werden.

    einklappen einklappen
  • MoneyBoy am 07.01.2016 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Sheeeeesh

    Was hat der Musiker mit Wissenschaft am Hut?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Übermensch am 08.01.2016 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yay

    Lemmium ist cool! Meine Stimme habt ihr :)

  • Talos am 08.01.2016 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    passender

    benennt lieber Whisky in "Lemmy-Diesel" um, das wäre passender.

  • Sa. am 07.01.2016 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lemmium und Metallica

    Aber lemmium klingt echt cool. Wenn alle so benannt werden, verstehe selbst ich das Periodensystem.

  • liatia am 07.01.2016 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Beknackt

    Wissenschaftliche Erfolge sollen nach Wissenschaftlern benannt werden. Punkt.

  • poax am 07.01.2016 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    übertreibts nicht

    Lemmy war ein Rockstar, den braucht es nicht im Periodensystem. Lasst die Dinge in ihren Welten.