Arme Männer

30. Januar 2013 16:40; Akt: 30.01.2013 16:55 Print

Lustkiller Hausarbeit

Ehemänner, die zu Hause anpacken, gelten als Frauentraum. Weit gefehlt, sagt eine spanische Studie. Sie haben deutlich weniger Sex als Männer, die nach Feierabend die Füsse hochlegen.

storybild

Männer sind laut einer spanischen Studie nicht für die Hausarbeit prädestiniert. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Je mehr Zeit Ehemänner mit «weiblichen» Hausarbeiten verbringen, desto weniger seien sie sexuell aktiv, heisst es in der Untersuchung, die in der Zeitschrift «American Sociological Review» veröffentlicht wurde.

«Unsere Ergebnisse belegen die Bedeutung sozialisierter Geschlechterrollen für die sexuelle Häufigkeit in der heterosexuellen Ehe», sagte der Forscher Sabino Kornrich vom Center for Advanded Studies am Juan-March-Institut in Madrid. «Paare, in denen Männer stärker die typischerweise von Frauen erledigten Hausarbeiten übernehmen, berichten, sie hätten weniger häufig Sex.»

Dagegen hätten Paare, bei denen der Mann eher «Männeraufgaben» wie Gartenarbeit, das Bezahlen von Rechnungen oder die Pflege des Autos übernimmt, häufiger Sex. Im Monat vor der Befragung war es in dieser Gruppe durchschnittlich fünfmal.

Keine Ausrede für faule Männer

Offenbar gelte es in der Gesellschaft als sexuell anziehender, wenn sich jeder nach dem traditionellen Rollenbild verhalte, sagte Kornrich, der für seine Studie «Egalitarismus, Hausarbeit und sexuelle Häufigkeit in Ehen» mit Wissenschaftlern der Universität Washington zusammenarbeitete. Für die Untersuchung füllten 7002 Teilnehmer einen Fragebogen aus.

Als Freibrief für Männer, die die Küchenschürze an den Nagel zu hängen, wollen die Forscher ihre Ergebnisse nicht verstanden wissen - und deuten an, dass auch dies weniger Sex zur Folge haben könnte.

«Die Weigerung, sich an der Hausarbeit zu beteiligen, provoziert Paarkonflikte und führt zur Unzufriedenheit der Frauen», sagt Kornrich. Frühere Studien hätten gezeigt, dass die Zufriedenheit von Frauen in der Ehe von der Beteiligung der Männer im Haushalt insgesamt abhänge - womit vom Wäscheaufhängen bis zum Autowaschen alles gemeint ist.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean-Pierre Wüthrich am 31.01.2013 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Die Frau soll sich in Acht nehmen....

    was sie von ihrem Mann verlangt. Wenn der Mann/Partner/Ehemann 100 % arbeitet, also das Geld heimbringt für die Familie zu ernähren, Wohnung mieten, EFH, Hobbies, Kinder, etc. und dann er noch zusätzlich daheim noch im Haushalt helfen soll/muss, Hemden bügeln, etc. dass er dann todmüde ist und schlafen muss, sonst verliert er wegen zuwenig Schlaf und kann sich am nächsten Morgen bei der Arbeit nicht konzentrieren ev. verliert er noch seine Arbeit.. Die Frau soll das wissen, dass der Mann keine Maschine ist der auf Knopfdruck etc.

    einklappen einklappen
  • der Haushalt am 30.01.2013 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    spanische studie?

    die spanischen machos fühlen sich deswegen wohl untendurch und haben dann keine lust mehr.... höchst amusante

  • Bruno am 30.01.2013 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist der dank der Frauen

    Lieber weniger Sex weil ich nichts mache, als weniger Sex ,weil ich zuviel im Haushalt mithelfe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean-Pierre Wüthrich am 31.01.2013 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Die Frau soll sich in Acht nehmen....

    was sie von ihrem Mann verlangt. Wenn der Mann/Partner/Ehemann 100 % arbeitet, also das Geld heimbringt für die Familie zu ernähren, Wohnung mieten, EFH, Hobbies, Kinder, etc. und dann er noch zusätzlich daheim noch im Haushalt helfen soll/muss, Hemden bügeln, etc. dass er dann todmüde ist und schlafen muss, sonst verliert er wegen zuwenig Schlaf und kann sich am nächsten Morgen bei der Arbeit nicht konzentrieren ev. verliert er noch seine Arbeit.. Die Frau soll das wissen, dass der Mann keine Maschine ist der auf Knopfdruck etc.

    • arbeitstätige hausfrau und sexy am 31.01.2013 16:03 Report Diesen Beitrag melden

      ohh jean-pierre....

      du solltest auch wissen, dass frau nicht auf knopfdruck wie eine maschine funktioniert, vor allem beim sex nicht ;) ich arbeite, mein freund studiert, wir teilen uns die hausarbeit. nebenbei: wenn mein freund in boxershorts am bügelbrett mit steht (mit waschbrettbauch ;) und mich anlächelt wenn ich nach einem arbeitstag nach hause komme. und dann... nachdem die wäsche gebügelt ist, du weisst schon... werde ich auch noch gebügelt ;) aber nicht jeder sieht sexy aus in boxershorts ;) umgekehrt bügel ich auch.. die wäsche.. und so ;) armer jean-pierre

    • Hans am 31.01.2013 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Macho

      Und was ist mit all den Frauen, die arbeiten, daneben dann noch den Haushalt schmeissen und die Kinder versorgen?! Schon mal daran gedacht, was die alles leisten? Und wenn sie dann keine Lust auf Sex haben, weil sie völlig erschöpft sind, dann heisst's von den Macho's wieder "typisch Frau". Warum ist denn das so schwierig zu verstehen, dass heute nur noch wenige ausschliesslich Hausfrau sind? Und dann ist ja wohl klar, dass beide sich am Haushalt beteiligen sollten.

    • Jannine am 02.02.2013 20:49 Report Diesen Beitrag melden

      Und wenn die Frau weniger Lust an Sex?

      Ist ja schön gedacht. Haben Sie sich schon überlegt, dass auch Frauen die Lust an Sex vergehen kann durch die ständigen Hausarbeiten? Wenn Mann heimkommt, ist die Frau manchmal einfach auch schlicht zu müde, um den Mann sexuell befriedigen zu können..., was beim Mann dann auf Unverständnis stösst. Gar nicht schlecht, wenn der Mann auch mal miterlebt, weshalb die Frau einfach nicht mehr "will". Das alles was Sie aufzählen bringt auch uns Frauen ans Limit - nicht nur Euch Männer, wenn Ihr das Mal/öfters erledigt. Gar nicht schlecht, wenn die Männer mit der Frauenleistung auf Tuchfühlung gehen.

    einklappen einklappen
  • Marlon Brando am 31.01.2013 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit

    ..wenn man(n),frau natürlich sex als arbeit empfindet,nimmt die lust selbstverständlich ab.wer will schon nach der arbeit,arbeiten um dann gleich nochmal zu arbeiten;-) leute entspannt euch mal!und das geht am besten mit sex:-))

  • Horst B. am 31.01.2013 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum überleben Rollenbilder?

    Die Gesellschaft hat sich grändert: Frauen sind gut ausgebildet und machen Karriere. Man hat später Kinder. Jeder Mann hat mal alleine gelebt oder in einer WG und kommt nicht mehr direkt vom Hotel Mamma in Ehe. Wo gibt es diese alten Rollenmodelle noch? Oder gehört Sex für die Frauen noch zur Haushaltspflicht? Dann ist der Haushalt aber wirklich gemacht.

  • Hausmann am 31.01.2013 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    Macho-Studie

    Hausarbeit ist Arbeit, wie jede andere auch, weder männlich noch weiblich. Das einzige Problem ist die Einstellung dazu.

  • Frau am 31.01.2013 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein problem

    Einfachste lösung. Erwarte nichts, mach den haushalt selber und es gibt keinen streit. Meiner kocht alles andere mache ich. Für ein frohes zusammenleben.

    • Jean-Pierre Wüthrich am 31.01.2013 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Frau - wunderbarer Kommentar

      Ich finde Euren Kommentar sehr gut. Was nützt das, wenn der Mann den Hauhalt macht und dann motzt die Frau - es sei nicht gut. Dass Sie den Haushalt machen belohnt ihr Mann das feines Essen, das er für sie kocht.

    einklappen einklappen