Meerschweinchen

12. Januar 2011 16:54; Akt: 12.01.2011 17:31 Print

Macht Liebe ausser blind auch blöd?

Einzeln gehaltene Meerschweinchen sind viel gescheiter als solche, die paarweise leben. Die zum Singledasein gezwungenen Tiere haben ein besseres Lern- und Erinnerungsvermögen.

storybild

Sind sie zu zweit, sind sie dümmer. (Bild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Studie von Verhaltensbiologen der Universität Wien zeigt, dass einzeln gehaltene Tiere ein deutlich besseres räumliches Lern- und Erinnerungsvermögen aufweisen als verpaarte Meerschweinchen.

Die Einzelgänger schafften es schneller und besser durch ein Labyrinth zu einem Leckerbissen als verpaarte Tiere, wie die Forscher um Ivo Machatschke im Fachmagazin «Physiology & Behavior» berichten. Eine mögliche Ursache sehen die Forscher in der geringeren Stressbelastung der allein gehaltenen Tiere.

Die Forscher hielten einen Teil der Meerschweinchen mehrere Wochen alleine, die anderen in Paaren. Dann mussten die Tiere an fünf aufeinander folgenden Tagen durch ein Labyrinth finden. Als Anreiz diente ein immer an der gleichen Stelle platzierter Leckerbissen.

Einzeln gehaltene Tiere verbesserten ihre Leistung deutlich. «Sowohl die Zahl der Fehler als auch die Zeit, die die Tiere benötigten, um zum Köder zu gelangen, verringerten sich im Laufe der fünf Tage», sagte Machatschke. Bei verpaarten Meerschweinchen dagegen fanden die Forscher keinen Fortschritt.

Als Ursache für das schlechtere Abschneiden der Paare vermuten die Wissenschafter die unterschiedliche Stressbelastung, die sich anhand des Nebennierenhormons Kortisol messen lässt: «Einzeln gehaltene Meerschweinchen wiesen vor dem Experiment wesentlich geringere Werte auf als Paare», sagte Machatschke.

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinrich Zimmermann am 13.01.2011 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Strategiespiel wegen Partnerproblem

    Ich weiss schon wieso das so ist, als Paar verbringt man viel Zeit mit Erklärungen suchen warum man gerade nicht so denkt wie der Partner. Ausfluechte und Entschuldigungen. Da wir nie passen, kann man sein ganzes Leben damit verbringen Strategiespiele zu spielen, und das bindet Hirnleistung die man ohne Partner anderweitig verwenden kann. Daraus lernt man, was gut ist. Wehe man lernt in der Ehe, bald stimmt nichts mehr.

  • Ruggiero am 13.01.2011 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Das Leid

    Abgesehen davon... verleidet die Liebe. Und wer uns weismachen will, dass man dafür kämpfen muss, ist selber unglücklich.

  • ursli am 12.01.2011 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    So, so

    Wie bei den Menschen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aus Winterthur am 19.01.2011 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Meerschweinchen Einzelhaltung...

    ...ist schon seit einiger Zeit aus tierschutzrechtlichen Gründen nicht mehr erlaubt. Als Gruppentiere verkümmern einzelne Meeris zusehends und entwickeln schwere Verhaltensstörungen. Mag sein, dass mehrere Wochen noch nicht soweit reichten, oder aber dass Sie fürs Labyrinth zwar mehr Intelligenz aufwiesen, aber garantiert nicht glücklicher waren.

  • Ruggiero am 13.01.2011 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Das Leid

    Abgesehen davon... verleidet die Liebe. Und wer uns weismachen will, dass man dafür kämpfen muss, ist selber unglücklich.

  • Heinrich Zimmermann am 13.01.2011 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Strategiespiel wegen Partnerproblem

    Ich weiss schon wieso das so ist, als Paar verbringt man viel Zeit mit Erklärungen suchen warum man gerade nicht so denkt wie der Partner. Ausfluechte und Entschuldigungen. Da wir nie passen, kann man sein ganzes Leben damit verbringen Strategiespiele zu spielen, und das bindet Hirnleistung die man ohne Partner anderweitig verwenden kann. Daraus lernt man, was gut ist. Wehe man lernt in der Ehe, bald stimmt nichts mehr.

  • Martin am 12.01.2011 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch = Meersau?

    Ein Leckerbissen ist der falsche Lösungsansatz. Wenn es mir gut geht suche ich ja auch nicht nach einer Ersatzbefriedigung und bleib wo ich bin. Na gut, ich bin ja auch kein Meerschweinchen. Hmmm.. In dem Moment ist aber der Versuch auch wertlos für uns Menschen? Apopros Leckerbissen. Ich habe noch nie ein Meerschweinchen gegessen. Sol in Südamerika eine Delikatesse sein. Wenn es mir mal wieder schlecht geht schnappe ich mir ein Meerschweinchen Zu Forschungszwecken versteht sich. Passt Ketchup dazu?

    • Ren am 20.01.2011 11:37 Report Diesen Beitrag melden

      ;-)

      Vieleicht können wir mit dem Aargauer Katzenrezept die Single-Meerschweinchen von ihrer intelligenten Einsamkeit erlösen. PS: Ketchup passt nur zu gegrilltem Meerschweinchen.

    einklappen einklappen
  • Claudia am 12.01.2011 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wofür die Wissenschaftler alles Zeit haben....*sta

    Und was nutzt den Tieren oder uns diese Kenntnis? Lieber hab ich nicht so kluge Meerschweinchen... aber glückliche mit Partner. Ist bei mir übrigens dasselbe. Lieber bin ich etwas dümmer.... aber mit Partner glücklich. ;-)

    • Heinrich Zimmermann am 19.01.2011 12:33 Report Diesen Beitrag melden

      Baum der Erkenntnisse

      Das frage ich mich auch immer mal wieder, aber wenn man mal vom Apfel abgebissen hat, ist es fast unmöglich wieder dumm zu werden.

    einklappen einklappen