Periodensystem

05. Januar 2016 14:00; Akt: 05.01.2016 14:00 Print

Millionen Chemiebücher sind nun falsch

Kennen Sie Uut, Uup, Uus und Uuo? Hinter den Abkürzungen verbergen sich vier Elemente, die neu in das Periodensystem aufgenommen wurden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pünktlich auf den Start des neuen Jahres wurde das Periodensystem der chemischen Elemente um vier Neuzugänge bereichert: Der Internationale Chemikerverband Iupac hat erstmals seit vier Jahren der Aufnahme neuer Elemente zugestimmt. Damals waren die Elemente 114 und 116 dazugekommen.

Bei dem Zuwachs handelt es sich um die Elemente mit den Ordnungszahlen 113, 115, 117 und 118. Über genauso viele Protonen verfügen die Atome in ihrem Kern. Richtige Namen haben die Neulinge noch keine – die sollen nun wie üblich von ihren Entdeckern vorgeschlagen werden.

Offiziell, aber noch namenlos

Ganz ohne Bezeichnung kommen die Neuen dann doch nicht daher: Sie tragen die Platzhalternamen Ununtrium (113, Symbol Uut), Ununpentium (115, Uup), Ununseptium (117, Uus) und Ununoctium (118, Uuo). In einigen Monaten dürfen dann die Forscher, die die Elemente entdeckt haben, die finalen Namen bestimmen.

Gemäss den Regeln des Iupac dürfen die Namen nach einer Eigenschaft, einem Wissenschaftler, einem Mineral, einem Ort oder Land sowie einer mythologischen Gestalt benannt werden. Wir müssen uns also überraschen lassen. Doch fest steht schon jetzt: Die Lehrbücher sind nun nicht mehr auf dem neusten Stand.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chemiestudent am 05.01.2016 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Gratuliere, auf dem ersten Bild sind Aminosäuren abgebildet, kein Periodensystem... Zudem ist Falsch und veraltet nicht dasselbe, diese Elemente werden in Schulbüchern NIE erwähnenswert sein (In den nächsten 50 Jahren mindestens)

    einklappen einklappen
  • Chris am 05.01.2016 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Periodensystem?

    Also, für mich zeigt das Bild Nr. 1 Aminosäuren und nicht das Periodensystem der Elemente im Hintergrund... Aber ist ja auch eine Tabelle...

  • Hellfire am 05.01.2016 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Worte!

    Die Schulbücher sind nicht falsch, denn diese ominösen Elemente existieren (noch) nicht. Die Wissenschaft hat sich lediglich entschlossen Platzhalter aufzunehmen, mehr nicht. Also, Beissreflex lösen und sich einen Kaffee machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • der s am 06.01.2016 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    höret doch uuuf

    Haaaaaallllo Leute, ich mein, die die auf klug tun. Bravo, gut erkannt, steht auch nur klein und neblig oben geschrieben " Amino Acids " zu Deutsch: Amino-Säuren. Es ist auch nur ein Bild, welches die Chemie, darstellen will. Und der liebe Herr, der da grossartig schreibt, sind nicht von Bedeutung, weil zu instabiel in Sich, nur von kurzer Lebensdauer, werden nur im Partikelbeschleuniger hergestellt. Logo, weil sie in der Natur nur kurz vorkommen und es nicht möglich ist, sie in "natürlichem" Umfeld zu fangen, jagen, fischen, sammlen. es sind aber vielleicht, gerade desswegen, die wichtigsten Elemente oder gehöhren da zu. Und jedes Element ist wichtig, denn ohne Element kein Leben.

  • kritischer Zeitgenosse am 06.01.2016 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kennen wir schon

    Dann passen die Chemie Bücher nun ja perfekt zu den Geschichtsbücher... Und damit meine ich nicht nur die Schweizer Geschichtsschreibung!

  • Tim S. am 06.01.2016 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Bin in Chemie durchgerasselt!

    Kann ich jetzt darauf beharren, dass meine Antworten genau so falsch seien, wie die Lehrbücher?

  • regulator am 06.01.2016 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Quatsch

    Schicht eure Moderatoren bitte mal wieder in den Unterricht (ein paar Extrastunden Deutsch können dabei aber auch nicht schaden, ganz so nebenbei...). Am Periodensystem ändert sich nämlich GAR NICHTS!!! Das Periodensystem wird für die nächsten Jahrhunderte mit Sicherheit gleich bleiben. All die neu "entdeckten" Teilchen sind künstlich hergestellte, kürzestlebige Partikel, welche für 99,99999999999999999...% der Menschen unwichtig sind. Die paar Wissenschaftler, welche das eventuell interessiert, können sich bestimmt auch so helfen...

  • Ms. Pingelig am 06.01.2016 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Falsch,

    nur unvollständig. Die Erkenntnisse sind ergänzend, nicht ersetzend.