Unerwarteter Fund

26. Oktober 2018 15:52; Akt: 26.10.2018 15:52 Print

Mini-Oktopusse entzücken Entdeckerinnen

Im Kaloko-Honokohau National Historical Park auf Hawaii sind Meeresbiologinnen per Zufall auf zwei kleine gepunktete Tintenfische gestossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich waren sie zur Untersuchung des Korallenriffs aufs Meer vor Hawaii gefahren. Doch als sie eine Pause nutzten, um einigen Plastikmüll aus dem Wasser zu fischen, fanden die Meeresbiologinnen zwei kleine Lebewesen mitten im Plastik. Zwei Baby-Oktopusse.

Umfrage
Haben Sie schon einmal einen Tintenfisch in freier Wildbahn erlebt?

Die Tiere waren etwa erbsengross, wie Sallie Beavers vom Kaloko-Honokohau National Historical Park der Nachrichtenagentur AP sagte. Sie gehe davon aus, dass es sich entweder um Jungtiere der Arten Grosser Blauer Krake oder Callistoctopus ornatus handle. Beide könnten ausgewachsen über fünf Kilogramm schwer werden.

Tinte gespritzt

Die Tiere waren bereits Anfang August entdeckt worden, doch erst jetzt schrieb das US-Innenministerium in einem Facebook-Post darüber. Laut Beavers sei es üblich, dass sich Baby-Oktopusse während der ersten Monate unter Baumstämmen oder anderem Treibgut versteckten.

Die beiden Baby-Oktopusse seien übrigens beim nächsten Tauchgang durch die Praktikantin Ashley Pugh an einer sicheren Stelle wieder freigelassen worden, schreibt das Innenministerium. Dabei habe einer der beiden ein bisschen Tinte gespritzt, so Beavers.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Okto pussi am 26.10.2018 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    jööö wie herzig

    Tintenfischli die Tinte verspritzen (-; wünsche allen Entdeckern und Entdeckerinnen dieser Welt ein schönes Wochenende mit tollen Entdeckungen (-;

  • Dino Schön am 26.10.2018 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frage des Willens

    Wenn wir uns ganz fest Mühe geben, dann schaffen wir es diese auch noch auszurotten.

    einklappen einklappen
  • neptun am 26.10.2018 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    unglaubliche vicher

    oktopusse sind so ziemlich die kleversten lebewesen (fische) die man als taucher beobachten kann. aber auch mit gehörigem respekt.... können einem auch arg in bedrängnis bringen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzeliger Biologielehrer am 27.10.2018 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    im Swimmingpools hat man diese Krebse schon 2009 gefunden

  • Peter Suster am 27.10.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Lecker

    Mmmmhhhh... ich hätte die gleich frittiert mmmhhh ich liebe Tintenfische!

  • Schweizer am 26.10.2018 21:47 Report Diesen Beitrag melden

    So herzig

    Wie doch alle kleinen so herzig aussehen.Wenn die Kopffüsser gross oder gigantisch sind, ist fertig mit jöh.

  • Pierre Persoz am 26.10.2018 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Meerestiere

    Im roten meer 1973, 4 monate getaucht. Tolle Geschöpfe

    • Ronny Imperator am 27.10.2018 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      Respekt!

      Wow, 4 Monate?! Da wird jeder Apnoetaucher wohl neidisch ;)

    einklappen einklappen
  • Soos am 26.10.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unbekannter Fehler

    Sehr niedlich! Aber die Mehrzahl von Oktopus ist Oktophoden ;)

    • Aysegül am 26.10.2018 19:05 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz..

      Wenn schon dann Oktopoden aber laut Duden sind beide Schreibweisen korrekt. :)

    • meierisli am 26.10.2018 19:38 Report Diesen Beitrag melden

      ..li = klein und mehrzahl

      nein, stimmt beides nicht. hier in der ch heissen die oktopussli! oder oktopen gemäss w..., oder? jedenfalls ganz charmant, die zwei :-)

    • Dani B. am 27.10.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Asegül hat recht

      Bevor man ihm Daumen nach unten macht, könnte man ja nachschlagen... ihr Oktopussis!

    einklappen einklappen