Töne aus dem Jenseits

24. Januar 2020 20:17; Akt: 24.01.2020 20:17 Print

Mumie spricht erstmals seit 3000 Jahren

Britische Forscher haben den Sprechtrakt eines altägyptischen Priesters zu neuem Leben erweckt. So hat er einst getönt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist das Highlight unzähliger Horrorfilme: der Moment, in dem die Mumie plötzlich die Augen öffnet und zu sprechen beginnt. Der überraschte Wissenschaftler fällt dann entweder vor Schreck direkt tot um, wird wahnsinnig oder kämpft noch ein paar Sekunden einen aussichtslosen Kampf, bevor ihn der Untote ins Jenseits schickt. Sprechende Mumien scheinen also eher unangenehme Zeitgenossen zu sein.

Umfrage
Waren Sie schon einmal in Ägypten?

Blödsinn, sagte sich 2013 ein Team von britischen Forschern und machte sich furchtlos daran, einer realen Mumie ihre Stimme zurückzugeben. Dafür wählten sie die sterblichen Überreste des Priesters Nesyamun aus, der um 1100 v. Chr. als Zeitgenosse des Pharaos Ramses XI. in Theben gelebt hatte. Die Mumie gehört seit dem 19. Jahrhundert zur Sammlung des Leeds City Museum.

Sechs Jahre für einen Ton

Auf Nesyamun fiel die Wahl, weil bei der Mumie zwar die Zunge und der Gaumen verwest sind, das Weichgewebe des Kehlkopfs und des Rachens aber noch gut erhalten ist. Mithilfe der Computertomografie rekonstruierten die Forscher zuerst den Sprechtrakt, ohne die Mumie zu beschädigen. Anschliessend druckten sie diesen auf dem 3-D-Drucker aus.

Schliesslich kam noch ein elektronischer Kehlkopf dazu, und jetzt, sechs Jahre später, ist das Ergebnis da: ein Ton, der zwischen den Vokalen a und e liegt. Es ist eine Weltpremiere und ein erster Schritt beim Versuch, die Stimme des alten Ägypters zu rekonstruieren, wie die Forscher in den «Scientific Reports» schreiben.

Bis es so weit ist, dass Nesyamun wieder ganze Sätze sprechen kann, wird laut den Forschern noch einige Zeit vergehen. Sie möchten nun mithilfe eines Computermodells versuchen, die Aussprache, die Sprachmelodie und weitere Faktoren, die eine Stimme ausmachen, zu rekonstruieren.

Derweil möchten die Forscher ihr Verfahren auch bei anderen Leichen anwenden, sofern die Weichteile im Rachenraum gut erhalten sind und die Überreste ohne Probleme gescannt werden können, wie Vice.com berichtet.

Ihre Forschung könnte dazu führen, dass Mumien in Museen künftig nicht nur betrachtet, sondern auch gehört werden können.

(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gupta am 24.01.2020 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Forschung...

    ... die die Welt nicht braucht.

    einklappen einklappen
  • markus am 24.01.2020 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reine Geldverschwendung!

    Ohjemineh, wieviel verdient man denn so als Stimmgeber? Unglaublich wie da Geld vergeudet wird!

    einklappen einklappen
  • Urgulan Kahnu am 24.01.2020 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Höhö

    Wenn man es paar mal Abspielt hört es sich wie eine Alarmanlage an. Ein neuer aus der Vergangenheit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zu Glauben.. am 13.02.2020 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaum

    Ich habe die Mumie gefragt was war früher alles besser? Nichts! Die Reichen wurden auch immer reicher und die armen immer ärmer! Auch mit sauberem Wasser hätten wir immer Mühe? Abgase der Kamele und Esel war auch ein Problem? Es gab auch viele Scheidbriefe? Auch das Essen von Fleisch war ein Thema? Fahrzeuge mit Räder wirbelten oft viel Staub auf? Was heute besser ist,AHV-Pension-Elektro Autos und Gerda? (Sowie Suzuki Celerio Fahrer?)

  • Schweizer am 28.01.2020 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    leute die die welt nicht braucht

    forscht an der entorgung unserer abfälle ..... dass würde wenigstens sinn machen.

  • Intressant am 25.01.2020 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoch

    Wenn das Wörtchen wenn nicht wär? Wüssten wir fast alles? Aber wenn wir alles wissen,gibt's halt noch verschiedene Meinungen? Also ich glaube Ramses hatte ein schönes Leben und was jetzt passiert ist ihm wohl ziemlich egal!

  • Typhoeus am 25.01.2020 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was, wenn die Mumie

    auf Zürcher Mundart antwortet?

    • Gäbe am 28.01.2020 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Typhoeus

      Ich ihr auf Berndeutsch Antwort! Meine erste frage wäre,war früher wirklich alles besser?

    einklappen einklappen
  • Weltreisender am 25.01.2020 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    War auch schon in Ägypten

    Eigentlich eine schönes Land. Das Problem dort sind halt leider die Einheimischen.

    • kurt ohne gurt am 25.01.2020 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Weltreisender

      Sie gehen in ein anderes Land, als Ausländer, und sagen die Einheimischen sind das Problem. Das Verstehe ich nicht. Als Ausiänder sollte man die kultur und alles respektieren. auch wenn es nicht ganz so perfekt ist wie hier in der Schweiz.

    einklappen einklappen