Wiege der Menschheit

04. Dezember 2018 10:00; Akt: 04.12.2018 10:00 Print

Nur ein archäologischer Fund ist älter als dieser

Lange galt Ostafrika als Wiege der Menschheit. Nun muss unsere Geschichte wohl neu geschrieben werden. Schuld sind 2,4 Millionen Jahre alte Werkzeuge.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Archäologen haben in Algerien Steinwerkzeuge und Tierknochen mit Schnittspuren gefunden, die bis zu 2,4 Millionen Jahre alt sein könnten.

Umfrage
Interessieren Sie sich für Archäologie?

Aufregend ist der Fund aufgrund des geschätzten Alters der Werkzeuge. Denn bislang galten die 2,6 Millionen Jahre alten Funde aus dem äthiopischen Gona als die mit Abstand ältesten Nachweise von Steinwerkzeugen, die zum Schlachten von Tieren verwendet wurden.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fehlüberlegung am 04.12.2018 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Zahlenfolge

    Nach meiner Kenntnis ist 2,6 Millionen Jahre älter als 2,4 Millionen?!?

    einklappen einklappen
  • Kurt am 04.12.2018 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Mathematik ist nicht einfach

    Öhm ist 2,6 Milionen nicht immer noch älter als 2,4?

  • Lektor am 04.12.2018 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Text macht keinen Sinn...

    Die bisherigen sind 2.6Mio Jahre alte und die neu gefundenen sollen 2.4Mio Jahre alt sein. Also bleiben die bisherigen die ältesten Funde?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • JohnDorian am 05.12.2018 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Warum neu schreiben?

    Dieser Fund ist ja offenbar 200'000 Jahre jünger als der bisher älteste, warum muss denn jetzt die Menschheitsgeschichte neu geschrieben werden?

  • Kain am 05.12.2018 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist der Punkt?

    Was ist der Punkt? Dass es nur 200.000 Jahre gebraucht hat um die Technologie "Steinmesser" von Aethiopien nach Algerien zu transferieren? Zugegeben, ist nicht grad nebenan aber 10.000 Generationen sollten ausreichen...

  • K. Naller am 05.12.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Egal wie alt ...

    aber es belegt, dass die Menschen schon damals Fleisch auf dem Menuplan gehabt haben.

  • Der Da am 05.12.2018 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Fehler!

    Schon der Titel des Beitrages macht es deutlich - wenn man ihn denn liest: "Nur ein archäologischer Fund ist älter als dieser". Nämlich der bis zu 2.6 Millionen Jahre alte Fund aus Gona. Also: Die Mathematik stimmt und es gibt keine Fehlüberlegung. Nur Fehlinterpretationen zu eiliger Leser. Das bemerkenswerte an dem "jüngeren" Fund in Algerien ist, dass er ähnlich alt ist, aber eben so weit weg von dem ersten Fund - und vergleichsweise nah an Europa - entdeckt wurde.

  • Leseratte am 05.12.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig lesen

    Schon ein wenig bedenklich wie schlecht die Kommemtatoren den Bericht lesen. Der Titel sagte schon das nur 1 Fund älter ist als dieser. (Fund 2,4mill J / ältester Fund 2,6mill J).