Schlaftipp

15. August 2019 20:56; Akt: 15.08.2019 20:56 Print

Geh nach dem Duschen lieber nicht sofort ins Bett

Warmduscher, aufgepasst: Wer sich gern heiss abbraust, sollte danach mit dem Schlafengehen warten. Das zahlt sich aus.

Wer diese Tipps beherzigt, sollte fortan gut schlafen. (Video: iStock/Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Heisses Wasser auf dem Körper ist für viele Menschen eine reine Wohltat. 40 bis 42 Grad darf das Wasser für sie ruhig haben, das empfinden sie als angenehm. Für diese Duscher haben Forscher der University of Texas in Austin nun eine wichtige Botschaft.

Umfrage
Wie duschst du?

Wie sie im Fachjournal «Sleep Medicine Reviews» schreiben, sollten Warmduscher einige Zeit verstreichen lassen, bevor sie ins Bett gehen. Dann schlafe man besser – das heisst schneller – ein.

Studien ausgewertet

Um die optimale Wartezeit zwischen einer heissen Dusche und dem Zubettgehen zu bestimmen, haben die Wissenschaftler um Shahab Haghayegh 13 Studien zu Schlafqualität und Wassertemperatur ausgewertet.

Unter anderem verglichen sie Parameter wie die Gesamtschlafzeit, die Schlafeffizienz oder die Zeitspanne, die zum Einschlafen genutzt wird. «Der einzige Weg, um genau zu bestimmen, ob der Schlaf tatsächlich verbessert werden kann, war, alle bisherigen Daten zu kombinieren und sie durch eine neue Linse zu betrachten», erklärt Haghayegh das Vorgehen in einer Mitteilung.

Klare Erkenntnis

Die Forscher kamen zu einem klaren Ergebnis: Wer nach der heissen Dusche ein bis zwei Stunden – im Idealfall rund 90 Minuten – wartet, sollte deutlich besser einschlafen und die Nacht hindurch auch besser schlafen können.

Der Grund: Ungefähr eine Stunde vor der gewohnten Schlafenszeit sinkt die Temperatur im Körperinnern. Etwa Mitte der Nachtruhe erreicht sie dann ihren Tiefpunkt. Eine passive Erwärmung rund 90 Minuten vor dem Zubettgehen stimuliere diesen Mechanismus. Die warme Dusche sorge dafür, dass die sich die Blutgefässe in Händen und Füssen weiten und die Durchblutung angekurbelt wird, so die Schlussfolgerung der Forscher. Der Körper transportiere Wärme ab, wenn im Körperinnern noch erhöhte Temperaturen herrschten. Das fördere das Einschlafen.

Kleines Aber

Obwohl Haghayegh und sein Team das Ergebnis für aussagekräftig halten, räumen sie ein, dass sie sich bei der Zeitangabe auf lediglich zwei Studien stützen. Dabei sei die eine mit nur 36 Probanden im Durchschnittsalter von 77 Jahren durchgeführt worden, die an leichter bis mittelschwerer Demenz litten. Die andere Studie habe dagegen mit Menschen im Alter von durchschnittlich 36 Jahren stattgefunden, die ein Schädelhirntrauma erlitten hatten.

Sinnvoll seien die Erkenntnisse aber dennoch. Das sollen weitere Studien mit mehr Teilnehmern zeigen.

Warum du übrigens ruhig ohne schlechtes Gewissen unter der Dusche pinkeln kannst, verrät dir diese Bildstrecke:

Darum sollten wir alle unter der Dusche pinkeln

Warum du dich auch getrost im Meer erleichtern kannst, siehst du hier:

Irgendwann kennt die Blase kein Halten mehr

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ktanner am 15.08.2019 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Dusche so wie ich will.....

    Schon wieder eine überflüssige Studie!!!! Diese Forscher wissen nicht was sie sonst machen sollen

    einklappen einklappen
  • Beat B. am 15.08.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Es gibt auch noch die Variante "normale Temperatur"

    einklappen einklappen
  • Pitri am 15.08.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lieber nicht

    Wenn es sehr heiss ist dusche ich nie sehr kalt, weil sich sonst der Körper zu sehr abkühlt und ich dann noch mehr schwitze.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Avenarius am 16.08.2019 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schaum ist selten gut

    ... und macht doch etwas Gutes für eure Haut. Oder glaubt ihr im ernst, dass Shampoos gesund für eure Haut sind!? Olivenöl, Zitronen- oder Limettensaft, 4 Kräuterstengel nach Saison (Basil, Rosmarin, Minze usw.) und Wasser. Brauche seit 20 Jahren kein Shampoo ... meine Haut ist perfekt! Und der Umwelt geht's so auch besser.

    • LuZH am 16.08.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

      Olivenöl

      Was? sie spülen täglich öliges Wasser in die Kanalisation, und das soll gut sein für die Umwelt?

    einklappen einklappen
  • Rapunzel am 16.08.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Schmunzel

    Was für eine schöne Kinderwelt, in der wir zu leben hätten...Warum geht es den Menschen immer schlechter in allen Belangen, wenn sie doch immer beraten werden von Experten/durch Studien usw.? Sind wir wirklich so dumm?

  • Steven135 am 16.08.2019 03:27 Report Diesen Beitrag melden

    Studien die die Welt nicht braucht....

    Bei solchen Studien kommt mir immer Dr. Peter Venkman (Bill Murray) von den Ghostbusters in den Sinn... Ganz im Ernst, wer braucht solche wissenschaftliche Erkenntnisse...

  • Bill F am 16.08.2019 03:14 Report Diesen Beitrag melden

    Ach nee... Gut zu wissen

    Wer finanziert eigentlich solche Wissenschaftler die diese (belanglose) Studien fabrizieren? .... Hoffentlich nicht die Allgemeinheit....

  • Robert S am 16.08.2019 02:58 Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    Wer sogar 180 Minuten Wartezeit einräumt, Schläft bestimmt noch besser und schneller ein.... weil man dann vielleicht einfach ein wenig mehr Müdigkeit aufweist...