Schlafmangel

26. Februar 2019 21:07; Akt: 26.02.2019 21:07 Print

Nach der Geburt wird sechs Jahre gelitten

So schön es auch ist, den eigenen Nachwuchs im Arm zu halten: Das Leben mit einem Kind kann auch ganz schön anstrengend sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Babys und Kleinkinder bescheren Eltern schlaflose Nächte. Das ist bekannt. Wie sehr der Schlaf beeinträchtigt wird, haben Forscher der Universität Warwick in Grossbritannien nun mit Daten aus Deutschland analysiert.

Umfrage
Haben Sie Kinder?

Demnach dauert es nach der Geburt des ersten Kindes bis zu sechs Jahre, bis Mutter und Vater wieder so schlafen können wie davor.

Mütter leiden mehr

Härter trifft es meist die Mütter, erläutert Sakari Lemola vom Psychologischen Institut der Universität Warwick. «Frauen leiden nach der Geburt eines Kindes in der Regel häufiger an Schlafstörungen als Männer.» Dies liege daran, dass Mütter nach wie vor häufiger als Väter die primären Bezugspersonen seien.

In den ersten sechs Monaten seien die Auswirkungen auf stillende Mütter zudem grösser. Erstlingseltern hätten es schwieriger als erfahrene Eltern mit mehr Kindern, so Lemola.

Kommt Zeit, kommt Schlaf

Nach seinen Worten schlafen Mütter im Durchschnitt in den ersten drei Monaten, wenn es am Schlimmsten ist, eine Stunde weniger als vor der Geburt. Bei den Vätern sind es 15 Minuten weniger.

Zwar bessere sich das mit zunehmendem Alter des Nachwuchses. Doch selbst wenn die Kinder bereits vier bis sechs Jahre alt sind, schlafen Frauen der Studie zufolge noch 20 Minuten und Väter 15 Minuten weniger pro Nacht als vor der Geburt.

(fee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mom am 26.02.2019 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlafende Mutter

    Was? Nur 1h weniger als Mutter? Das wäre ein Traum gewesen ich hatte in den ersten 3 Monaten höchstens 2.5 h am Stück geschlafen und tagsüber war gar nix mit schlafen

    einklappen einklappen
  • Monalisa am 26.02.2019 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur 1h weniger?

    1 Stunde weniger in den ersten 3 Monaten scheint mir extrem untertrieben!

    einklappen einklappen
  • Mami von 2 am 26.02.2019 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1h??

    Haha, 1h weniger als vor der Geburt? Da haben die in der Studie nur Mütter mit super-schläfer gehabt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nachtruhe ist allen zu gönnen am 03.03.2019 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    es lässt sich jedoch nicht herbeizaubern

    Alle Eltern freuen sich auf ihr Kind und niemand denkt daran, dass die Fürsorge und Pflege ein Vollzeit Engagement bedeutet. Es verläuft auch individuell und ich gönne es allen, die ruhige Nächte geniessen dürfen. Es lässt sich schwer beeinflussen und ist grösstenteils Glücksache.

  • Frage am 01.03.2019 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Warum..

    ..schläft man nicht einfach dann, wenn das Baby schläft?

  • Altes alleinerziehendes Mami am 01.03.2019 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seltsame Studie

    Es gibt sicher Kinder, die nicht schnell durchschlafen, aber wer morgens nicht wie ich zur Arbeit muss, bleibt länger liegen oder kann sich tagsüber etwas Schlaf gönnen. Viel schlimmer ist die Sommerzeitumstellung, die uns eine Stunde Schlaf raubt. Schon interessant, dass die lieben Kleinen sich offensichtlich an die MEZ halten und die WEZ links liegen lassen. All die Mamis, die trotz Papihilfe nur drei Stunden schlafen, sollten dringendst ihre Zeitpläne den Kindern anpassen, dann bekommen sie auch genug Schlaf. Babys schlafen durchschnittlich 16 Stunden am Tag.

  • M.G. am 28.02.2019 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    So gehts zu in de Welt

    Die ersten 15 Jahre träumen alle Mädchen davon ein Pferd zu besitzen und nerven die Eltern damit. Kaum sind sie 16 Jahre alt bringen sie einen Esel mit nach Hause...

  • Sandy am 28.02.2019 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rechnung geht nicht auf

    Vor Geburt habe ich 9 Stunden geschlafen, nach der geburt höchstens 3, das gibt dann bei mir 6 stunden weniger :-)