Neue Aufzeichnungen

13. Februar 2014 21:39; Akt: 13.02.2014 22:48 Print

Nazis wollten Mücken als Waffen einsetzen

Protokolle aus dem Zweiten Weltkrieg zeigen, dass die Nazis den Einsatz biologischer Waffen planten. Malaria-Mücken hätten über feindlichem Gebiet abgeworfen werden sollen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Mücken gegen Feinde? Was im ersten Moment wie ein Witz klingt, war in Wahrheit ein perfider Plan der Nazis. Aufzeichnungen aus dem Konzentrationslager Dachau zeigen: Die Nationalsozialisten versuchten, mit dem Malariaerreger infizierte Mücken als biologische Waffen einzusetzen.

Laut dem Magazin «Endeavour» forschte man 1944 danach, wie man die Mücken lange genug am Leben erhalten kann, um sie dann über feindlichem Gebiet freizulassen. Dabei sei die Hauptfrage gewesen, wie lange die Mücken ohne Nahrung auskommen könnten. Die Forscher untersuchten dabei mehrere Mückenarten. Der Institutsleiter habe am Ende eine bestimmte Art von Anopheles-Mücken für den Einsatz empfohlen.

Bei Experten war die Frage, ob die Nazis während des zweiten Weltkrieg versuchten, biologische Waffen einzusetzen, lange höchst umstritten. Die neuen Aufzeichnungen könnten die Debatte jetzt wieder neu entfachen.

(dia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Twinkles am 14.02.2014 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    ABC Waffen allgemein

    Zum Glück konnten die deutschen das nicht mehr Umsetzen, denn wie es die Amerikaner und Japaner im Pazifik Krieg ( und davor im 2. Sino-Japanischem Krieg) zeigten sind ABC Waffen grausame, aber leider effiziente Waffen.

  • Mora am 14.02.2014 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    absurd

    es ist schon absurd , wie viel Geld und Zeit der Mensch verschwendet ,um tödliche Waffen zu erfinden od.zu testen um die Menschheit auszurotten. Einfach krank.

  • Liselote Meier am 14.02.2014 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Bio-Waffen

    Die Japaner haben im 2 WK Keramikgefässe mit Pest infizierte Flöhe über chinesische Städte abgeworfen. Biologische Kriegsführung ist eine üble Sache.

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.......... K................. am 15.02.2014 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Malaria ist heilbar...

    dazu braucht es nur ein Glas chloriertes Wasser...wird aber durch die Pharma stark unterdrückt und wird nicht annerkannt....dabei wäre das Wissen viele Menschenleben wert...schöne neue Weltordnung

  • Twinkles am 14.02.2014 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    ABC Waffen allgemein

    Zum Glück konnten die deutschen das nicht mehr Umsetzen, denn wie es die Amerikaner und Japaner im Pazifik Krieg ( und davor im 2. Sino-Japanischem Krieg) zeigten sind ABC Waffen grausame, aber leider effiziente Waffen.

  • Liselote Meier am 14.02.2014 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Bio-Waffen

    Die Japaner haben im 2 WK Keramikgefässe mit Pest infizierte Flöhe über chinesische Städte abgeworfen. Biologische Kriegsführung ist eine üble Sache.

  • piit am 14.02.2014 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plage

    Viele Deutsche glaubten damals, dass die Amis Kartoffelkäfer ausgesetzt hatten, da es eine Käferplage gab. Vorher soll es keine Kartoffelkäfer gegeben haben. Weiss jemand, ob dies stimmt?

    • Liselote Meier am 14.02.2014 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Engländer

      Die Engländer hatten es geplant gehabt nicht die Amerikaner. Wurde aber nicht durchgeführt.

    • Liselote Meier am 14.02.2014 10:12 Report Diesen Beitrag melden

      Egänzung

      1877 sind erste Funde des Karttoffelkäfers in den Häfen von Liverpool, Rotterdam und Mühlheim am Rhein belegt. Wissenschaftlich belegt ist auch, dass die deutsche Wehrmacht 1943 Kartoffelkäfer züchtete und 14'000 Stück bei Speyer über der Pfalz abwarf, um zu überprüfen, ob sie den Fall aus 8'000 Meter Höhe überstehen.

    einklappen einklappen
  • Mora am 14.02.2014 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    absurd

    es ist schon absurd , wie viel Geld und Zeit der Mensch verschwendet ,um tödliche Waffen zu erfinden od.zu testen um die Menschheit auszurotten. Einfach krank.